Elektroautos aus D demnächst lieferbar

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von volker » 11. Jan 2018, 13:40

bleibt mal bei den deutschen Herstellern und ihren - äh - Aktivitäten bzw. Nicht-Aktivitäten. Der iPax hat seinen eigenen Faden: viewtopic.php?f=10&t=14075
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9277
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von SLAM » 11. Jan 2018, 14:31

Der iPax


Ist das das neue Papa-Mobil ? :D


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von dst11 » 11. Jan 2018, 20:31

redvienna hat geschrieben:Ende 2018 kommt nur der Audi e-tron auf den Markt. Angeblich nur 4700 Stück geplant.

Ab Sommer der Jaguar I-Pace, der in Österreich bei Magna gebaut wird.

(Sonst nur Asiaten Nissan, Kia und Hyundai)


Das dürften 4700 während der Anlaufphase in 2018 sein. Geplant sind mit dem Coupe Ding nächstes Jahr zusammen 60000/Jahr
 
Beiträge: 49
Registriert: 31. Mär 2016, 23:54

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von einstern » 11. Jan 2018, 23:32

OS Electric Drive hat geschrieben:Die wollen doch gar nicht
http://www.manager-magazin.de/finanzen/ ... 87008.html

Hmm, das Abstimmungsergebnis ist denkwürdig. Wer stimmt denn so komisch ab?

20180111_223004.png
MM Abstimmung
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4275
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von MichiRedv » 11. Jan 2018, 23:43

Lösch deine cookies und stimme nochmal ab, dann kannst Du so oft abstimmen wie Du möchtest.

Falls jetzt ein 'Interessenvertreter' eines Herstellers der auf Wasserstoff setzt zeigen möchte, daß die meisten auch auf diese Technik setzen, könnte er das sehr leicht manipulieren ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 744
Registriert: 13. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von stevelectric » 12. Jan 2018, 00:02

Ich höre das aber auch oft in Gesprächen... irgendwie glauben die Leute diese Wasserstoffgeschichten.
Aber was ist eigentlich ein „Vollhybrid“?
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von TArZahn » 12. Jan 2018, 00:07

Das Ergebnis spiegelt doch die Meinung wieder, die der durchschnittliche Autofahrer 'da draußen' doch hat: Die Brennstoffzelle ist die Rettung für seine geschundene Dieselfahrerseele. Er kann fast so weit fahren wie mit seinem bisherigen Selbst- oder auch Fremdzünder, kann auch wieder an den geliebten Tankstellen tanken und das auch noch in ähnlicher Zeit und darf danach auch wieder zum Bezahlen gehen. Danach parkt er sein Gefährt auf dem Parkplatz neben der Tanke und geht zum Essen und aufs WC.
Absolut keine Umstellung notwendig. Über den Wikungsgrad und mit welchem Aufwand der Wasserstoff hergestellt, zur Tanke gebracht und dort gelagert wird macht er sich keine Gedanken. Die Autolobby gaukelt ihm ja auch noch vor, dass sein Auto der Wind antreibt, so ähnlich wie die Audi-Werbung mit dem Gasantrieb. :cry:
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014, PV 4,8 und 10 kWp
http://ts.la/andreas5122.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2043
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von OS Electric Drive » 12. Jan 2018, 00:10

Ich denke dass Produkte wie Autos und Häuser sich einfach nicht so schnell wandeln werden. Diese teuren Anschaffungen unterliegen einer komplett anderen Entscheidung als dies für Handys und Co gilt. Am Ende geht es darum ob der Deutsche Hersteller es schafft, den Kunden ein Produkt zu bieten das nicht zum Ladenhüter wird, so wie die Gasmotoren.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8415
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von pEAkfrEAk » 12. Jan 2018, 07:37

stevelectric hat geschrieben:Ich höre das aber auch oft in Gesprächen... irgendwie glauben die Leute diese Wasserstoffgeschichten.

Kann ich leider bestätigen :roll: Durfte mir auch schon mehrfach von Kollegen anhören, dass sich E-Autos sowieso nicht durchsetzen werden und Wasserstoff die Zukunft wäre. Bis auf einen Kollegen konnte ich die restlichen fünf vom Gegenteil überzeugen :mrgreen: Einer hat sich mittlerweile sogar ne ZOE gekauft und ist sehr happy damit 8-)
Model S 75D | EZ 11/2017 | Firmware 8.1 Build 2018.21.9
Pearl White mit Ultra White Seats , Glasdach, 21 Zoll Arachnid silber & Turbine grau, Premium- & Komfortpaket, AP2.5

Referral Code: http://ts.la/oli6149 | gratis Supercharger-Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 28. Jul 2017, 08:24
Wohnort: Bremen

Re: Elektroautos aus D demnächst lieferbar

von Südstromer MS85 » 12. Jan 2018, 09:38

TArZahn hat geschrieben:Das Ergebnis spiegelt doch die Meinung wieder, die der durchschnittliche Autofahrer 'da draußen' doch hat: Die Brennstoffzelle ist die Rettung für seine geschundene Dieselfahrerseele. Er kann fast so weit fahren wie mit seinem bisherigen Selbst- oder auch Fremdzünder, kann auch wieder an den geliebten Tankstellen tanken und das auch noch in ähnlicher Zeit und darf danach auch wieder zum Bezahlen gehen. Danach parkt er sein Gefährt auf dem Parkplatz neben der Tanke und geht zum Essen und aufs WC.
Absolut keine Umstellung notwendig. Über den Wikungsgrad und mit welchem Aufwand der Wasserstoff hergestellt, zur Tanke gebracht und dort gelagert wird macht er sich keine Gedanken. Die Autolobby gaukelt ihm ja auch noch vor, dass sein Auto der Wind antreibt, so ähnlich wie die Audi-Werbung mit dem Gasantrieb. :cry:

Komisch, das kommt mir bekannt vor. Gibt da ein Konzept aus Kalifornien mit so komischen Autos, da ist das von Dir gezeigte Beispiel identisch, selbst wenn man 1.000 KM auf Urlaub fährt - kaum Zeitverluste.
Die Leute werden das annehmen; von einer Abhängigkeit zur nächsten. Fraglich beim Wasserstoff ist, das sich die Anzahl der Tankstellen min. verhundertfachen müsste, um dies Alltagstauglich zu machen. Niemand würde 60 KM zur Tanke fahren.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Stackoverflow und 2 Gäste