Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von volker » 26. Jan 2018, 09:18

aus dem Model 3 Forum, Thema Bidirektionales Laden:
Healey hat geschrieben:Aus den Niederlanden:

TenneT nutzt 100 Tesla-Autos als Strompuffer
https://www.electrive.net/2018/01/25/te ... rompuffer/

LGH
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9249
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von UTs » 26. Jan 2018, 09:29

Wobei mich sehr interessieren würde, wie gut dies klappt. 100 *18kW = 1,8 Megawatt. Ist das viel?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4681
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 26. Jan 2018, 09:45

Es ist ein Experiment. Mehr ist natürlich besser.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12912
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von volker » 26. Jan 2018, 09:46

Ich denke 1,8MW würden in jedem nationalen Stromnetz mehr oder weniger unbemerkt untergehen.

Tennet muss sehr feinfühlige Messtechnik installiert haben. Vielleicht sind die Fahrzeuge auch räumlich konzentriert. Wenn der Versuch erfolgreich läuft, werden wir sehr schnell ein paar tausend Fahrzeuge NL-landesweit in dieser Steuerung sehen. Es braucht ja nur eine schlaue Wallbox und die App. Hat jemand einen Link mit Details?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9249
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Eberhard » 26. Jan 2018, 11:16

Der Engpass vor Ort wird wohl der Ortsnetztrafo sein. An Hand der Spannung bzw. Spannungsverlauf kann eine Wallbox die aktuelle lokale Trafobelastung ermitteln/berechnen, an Hand der Frequenz sogar die überregionale Belastung.
Damit kann die Wallbox die Ladeleistung nicht nur der lokalen Trafoauslastung anpassen, sondern sogar frequenzstabilisierend wirken.
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5218
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von volker » 26. Jan 2018, 11:23

Ja, das wäre eine so einfache Lösung, da braucht man kein digitalisiertes Stromnetz mehr und keine Smart Meter. Ich denke, so etwas werden wir noch lange nicht in Deutschland sehen, die etablierten Marktteilnehmer haben daran kein Interesse.
Ich rechne eher damit, dass irgendein kleines Schwellenland (z.B. Costa Rica) diesen Ansetz verwirklicht und sich der Rest der Welt dann wundert, wie man so preiswert auf 100% Erneuerbare umsteigen kann.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9249
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von volker » 26. Jan 2018, 11:54

Das Tennet-Experiment hat ein eigenes Thema: Ladenetzbetreiber nutzt Tesla
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9249
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Stev-E » 26. Jan 2018, 18:19

TeslaAchim hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Sind die 20,50 ct/kWh der Preis für den Haushaltsstrom oder der für die unterbrechbare Verbrauchseinrichtung?

Wenn letzteres, was kostet dann der Haushaltsstrom?



Hi, für die unterbrechbare Verbrauchseinrichtung.

Für Haushaltsstrom: Arbeitspreis pro kWh: 24,72 Cent.

@TeslaAchim: Unterbrechbare Verbrauchseinrichtung heißt aber, dass der Betreiber sich die Lastabschaltung vorbehält, korrekt? Wie geht das MS damit um, wenn die Stromzufuhr unterbrochen würde?

Das zweite ist, was wenn ich dringend laden muss, der Betreiber aber gerade mal bei mir abschaltet? :?:
Model S75 seit 12-2017
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Sep 2017, 10:26

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 26. Jan 2018, 18:29

Stev-E hat geschrieben:Wie geht das MS damit um, wenn die Stromzufuhr unterbrochen würde?

Lädt weiter wenn Strom wieder da ist.

Stev-E hat geschrieben:Das zweite ist, was wenn ich dringend laden muss, der Betreiber aber gerade mal bei mir abschaltet? :?:

Dann musst Du entweder eine andere Ladestation nutzen, oder der Tarif ist nichts für Dich.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12912
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von TeslaAchim » 26. Jan 2018, 19:15

wie Volker.Berlin schon geschrieben hat...

Er lädt weiter wenn wieder Strom geliefert wird.

Die Abschaltung erfolgt ja nur bei Lastspitzen.

Zum Laden zb über Nacht ist das top!

Wenn wirklich unbedingt geladen werden müsste, kann ich auf diverse öffentlichen Ladesäulen ausweichen.
Bestellt 2.10.17 .::. Ausgeliefert 12.2.18 :: S75D

Mit Referral Code gibt es free SuperCharging:http://ts.la/achim4656

Wirklich Ökostrom aus 100% dt. Wasserkraft? http://www.polarstern-energie.de/?rc=G53CC3Q5
Gutschrift von 20 EUR, mit Code G53CC3Q5
 
Beiträge: 66
Registriert: 2. Okt 2017, 18:59

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Teslaswiss und 5 Gäste