Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Stev-E » 26. Jan 2018, 20:25

Danke euch für die Antworten.

Muss ich gut abwägen. Mein hiesiger Stromanbieter (Rhein Main Gebiet) hat auch einen Tarif, der gut 4 ct günstiger ist. Aber eben mit der Option bis zu 3 Std. am Tag Last abzuschalten. Das dürfte aber aufgrund der gängigen Verbrauchszeiten in der Nacht wohl nie der Fall sein. Also im Zweifel Ladestrategie ändern ...

Wie muss ich mir das in der Praxis vorstellen? Am Anschluss hängt ja auch der restliche Haushalt. Wird dann folglich nur die Stromleistung reduziert?
Model S75 seit 12-2017
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Sep 2017, 10:26

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 26. Jan 2018, 20:29

Nein. Wenn an dem Anschluss noch was anderes hängt als eine Ladestation oder eine Wärmepumpe oder sowas, dann geht das eh nicht. Sowas geht grundsätzlich nur mit separatem Anschluss/Zähler.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12916
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Fjack » 26. Jan 2018, 20:54

Volker.Berlin hat geschrieben:Nein. Wenn an dem Anschluss noch was anderes hängt als eine Ladestation oder eine Wärmepumpe oder sowas, dann geht das eh nicht. Sowas geht grundsätzlich nur mit separatem Anschluss/Zähler.

Richtig und das bedeutet kosten für einen weitern Zähler, Kosten für die Abschalteinrichtung, Kosten für die Änderung der Verkabelung.
Ich habe WP und E-Car, aber es hat sich bei mir nicht gerechnet.
Jetzt habe ich Tag/Nachttarif + PV-Anlage, das passt ganz gut.
WP + E-Car mit der prio Nacht, den teuren Tagstrom brauche ich nur im Winter, da im Sommer der Strom vom Dach kommt.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2211
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 26. Jan 2018, 21:14

Anderes Beispiel: Ich brauche sowieso einen separaten Zähler (= Stromvertrag) für die Garage, aufgrund der baulichen Gegebenheiten. Wenn der Zähler schon mal da ist, lege ich da natürlich einen abschaltbaren Tarif drauf!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12916
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Stev-E » 26. Jan 2018, 21:18

Volker.Berlin hat geschrieben:Nein. Wenn an dem Anschluss noch was anderes hängt als eine Ladestation oder eine Wärmepumpe oder sowas, dann geht das eh nicht. Sowas geht grundsätzlich nur mit separatem Anschluss/Zähler.

Das käme mir sogar sehr entgegen. Bin gerade mit meinem Elektriker am Prüfen, was möglich ist. Das Problem: ein neuer Sicherungskasten wäre fällig. Das kann die Kostenvorteile langfristig erstmal auffressen.

Könnten ich denn bei Anbieter 1 meinen privaten "Hausstrom" laufen lassen und bei Anbieter 2 (nicht identisch) den E-Mobil-Tarif?
Model S75 seit 12-2017
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Sep 2017, 10:26

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Stev-E » 26. Jan 2018, 21:21

Fjack hat geschrieben:... und das bedeutet kosten für ... die Abschalteinrichtung ...

Davon sprach mein Elektriker nicht. Wird die der Wallbox vorgeschaltet und mit welchen Kosten wäre die denn verbunden?
Model S75 seit 12-2017
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Sep 2017, 10:26

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von egn » 26. Jan 2018, 21:25

Beim Bayernwerk kann man nahezu jeden Anbieter nehmen. Das Bayernwerk meldet niedrigere Netzkosten und eine geringere Konzessionsabfabe an den Versorger für die Strommenge einer abschaltbaren Verbrauchseinrichtungen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3159
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Volker.Berlin » 26. Jan 2018, 21:25

Stev-E hat geschrieben:Könnten ich denn bei Anbieter 1 meinen privaten "Hausstrom" laufen lassen und bei Anbieter 2 (nicht identisch) den E-Mobil-Tarif?

Grundsätzlich ja. Das sind komplett unabhängige Stromverträge. Es ist durchaus denkbar, dass Du einen besonders guten Deal bekommst, wenn Du eine Tarifkombination von einem Anbieter nimmst. Standard ist das aber nicht.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12916
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von TeslaAchim » 26. Jan 2018, 21:48

Ja das geht der eMobility Tarif kann bei einem anderen Anbieter sein; mache ich auch so;
Haushaltszähler Anbieter 1
EAutoZähler mit Unterbrecher Anbieter 2

Ja muss eigener Zähler sein, an dem nur das Auto hängt.

Bei mir im Zählerschrank war noch ein Platz frei, da sitzt jetzt der neue Zähler ...
Bestellt 2.10.17 .::. Ausgeliefert 12.2.18 :: S75D

Mit Referral Code gibt es free SuperCharging:http://ts.la/achim4656

Wirklich Ökostrom aus 100% dt. Wasserkraft? http://www.polarstern-energie.de/?rc=G53CC3Q5
Gutschrift von 20 EUR, mit Code G53CC3Q5
 
Beiträge: 66
Registriert: 2. Okt 2017, 18:59

Re: Stromanbieter mit netzdienlichen E-Auto-Tarifen

von Stev-E » 26. Jan 2018, 21:58

Danke euch für die Antworten!

Das klingt gut. Dann muss ich jetzt mal schauen, was der Elektriker bei der Stadt in Sachen "zweiter Stromkasten" erreicht. Müsste ich alles Vorhandene in einen neuen Stromkasten umziehen, würde es sich nicht rechnen. Wichtig wäre auch, was eine Abschalteinrichtung kostet. Die hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm.
Model S75 seit 12-2017
 
Beiträge: 302
Registriert: 21. Sep 2017, 10:26

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast