Welches ist das beste "Wheely"?

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von Volker.Berlin » 11. Sep 2017, 14:18

Sucseeker hat geschrieben:Ich kann Dir das Teile gerne einmal zusenden, Du kannst es dann ein paar Wochen ausprobieren.

Wow, was für ein Angebot! Ich weiß noch nicht, wie ich mich dafür revanchieren soll, aber ausschlagen kann ich es auch nicht. :mrgreen: Alles weitere per PN.

Dennoch bin ich weiter an Erfahrungsberichten aus erster Hand interessiert!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13185
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von Volker.Berlin » 19. Sep 2017, 17:06

harlem24 hat geschrieben:Bitte immer im Auge behalten, dass Deutschland was die Zulassung solcher neumodischen Fahrzeuge immer eher zurückhaltend ist. Mir ist bisher noch kein Strassenzugelassenes monowheel über den Weg gelaufen. Und nur im Hof fahren ist auf Dauer auch doof...;)

Aktuell dazu:
:arrow: https://www.heise.de/autos/artikel/Elek ... 35192.html
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13185
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von Volker.Berlin » 16. Jan 2018, 13:23

Um meine eigene Frage zu beantworten, falls es noch jemand interessiert: Ich fand diesen Aufschrieb sehr ausgewogen, informativ und hilfreich!
:arrow: http://www.hobbr.com/electric-unicycle-buying-guide/
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13185
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von UTs » 17. Jan 2018, 09:39

Danke. Hast du inzwischen ein wheely?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4781
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von Volker.Berlin » 17. Jan 2018, 10:41

Nein, ich übe im Moment noch mit der Leihgabe von Sucseeker. Das ist ein Ninebot ONE. Früher oder später werde ich wohl eine Kaufentscheidung treffen müssen. Da standen die Zeichen bis vor Kurzem noch auf Inmotion V8, inzwischen tendiere ich aber mehr zu Kingsong KS16.

Bei Scooterhelden.de (der Laden ist bei mir fast um die Ecke) gibt es zurzeit erhebliche Rabatte, ich vermute, jahreszeitlich bedingt. Ich sollte die Kaufentscheidung also wohl nicht bis zum Sommer hinauszögern.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13185
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von ULTRASONE » 17. Jan 2018, 12:25

Ich habe seit zwei Jahren das Monowheel E-350 und viel Freude damit. Benutze es Sommers wie Winters für die Fahrten zum Bäcker und dergleichen. Was mir daran sehr gut gefällt ist die Vmax von 20 km/h, noch mehr aber die Power von 1 Kw, die mich auch schwierigere Dinge gut fahren lässt.

Es ist zu verkaufen, da ich voraussichtlich auf das E-400 umsteige. Das ninebot one hatte ich auch, es hat aber meiner Beinform nicht gepasst und war deutlich wackeliger beim Fahren nahe der Höchstgeschwindigkeit. Dies wurde aber später softwareseitig behoben.
DAS BESONDERE AUTO

TRUNK SHIELD Tesla Model X - YouTube: https://youtu.be/RqZqCI88Ofo
CENTER LOUNGE Tesla Model X - YouTube: https://youtu.be/wD5Qp7AGJeE
ENTERTAINMENT PLUS Tesla Premiumsitze: https://youtu.be/ERsYo7YLt9k

http://ts.la/michael3739
 
Beiträge: 806
Registriert: 28. Feb 2014, 16:20

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von UTs » 17. Jan 2018, 16:28

Wie lang braucht man denn so als 55jähriger um das Fahren zu erlernen?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4781
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von Volker.Berlin » 17. Jan 2018, 16:50

UTs hat geschrieben:Wie lang braucht man denn so als 55jähriger um das Fahren zu erlernen?

Das kann ich Dir nicht sagen, aber für einen 43-jährigen war es etwa eine Stunde lang sehr, sehr frustierend, während die 17-jährige Tochter schon ziemlich viel Spaß hatte (aber auch noch mit Unsicherheiten und Nebenherlaufen). Eine Woche später habe ich mir dieses Video angesehen und habe es dann erneut -- und etwas systematischer -- probiert:
:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=qAqUk_-qOis

... und siehe da: Erfolgserlebnisse! Ich werde noch einige Stunden auf dem Tartan-Sportplatz der benachbarten Schule üben, bevor ich mich auf asphaltierten Untergrund wage. Und der Straßenverkehr ist für mich damit sowieso tabu, aus juristischen und versicherungstechnischen Gründen (die StVO lässt elektrische Einräder leider nicht zu). Aber das Eis ist gebrochen! :)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13185
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von UTs » 18. Jan 2018, 02:56

Danke für die Info. Würdest du denn auf dem Bürgersteig damit fahren?

Edit: Ich habe mir gerade das verlinkte Video angeschaut. Das macht wirklich Mut.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4781
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Welches ist das beste "Wheely"?

von frank.pigge » 18. Jan 2018, 09:01

Mein Sohn (und auch ich) fuhren das Ninbot One - sehr cooles Teil... Unseres wurde auf Garantie mit neuer, besserer Technik versorgt und die Überlastsicherung nebst Akku verbessert und Hauptplatine erneuert.

Steht zum Verkauf an - mein Sohn stieg aufs E-Bike um...

Ich brauchte zum sicheren Fahren 3-4 Stunden Übung...

Liebe Grüße, Frank Pigge
0171/3479381
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1771
Registriert: 28. Sep 2014, 00:59
Wohnort: Wehrheim

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast