Seite 2 von 6

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 15:04
von smartgrid
Wow. Tolles Gesamtkonzept!
Das sieht aus wie ein Neubau!
Gefällt sehr gut 8-)

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 15:15
von Cupra
Das sieht wirklich klasse aus :) Hut ab :) Das müsste man sich echt mal live ansehen 8-)

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 16:48
von tripleP
egn hat geschrieben:Die Anlage gibt es nicht in echt denn die Bilder sind nur ein sehr gutes Rendering eines Modellprojektes, oder? :o

Hut ab! +1000


Danke für das viele Lob!

Hier noch das 3D von damals:

viewtopic.php?f=23&t=11031&p=236366&hilit=Carport#p236366

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 20:42
von Stackoverflow
Traumhaft! Und Respekt! So etwas zu bauen, benötigt ja immer auch einen kühlen Kopf, der sich mit der Materie beschäftigt hat, ein Konzept erstellt, jemanden findet der es richtig umsetzen kann und ggf. berät, ... und gerade im Bau sind ja viele Dinge komplex, nicht immer alle Rahmenbedingungen gegeben... Toll!

Ein paar Fragen hätte ich auch an den Hausherren zum tollen Haus! :) -->
- Wieviel qm haben alle Panele zusammen (ungefähr)?
- Zum Garten hin sind im EG vollflächige Fenster verbaut (im Bild mit Jalousien versehen), richtig?
- Die Grundstücksfläche ist wunderbar ausgenutzt. Dabei sieht sie gar nicht so groß aus. Kann es sein, dass es "nur" um 300qm sind? Das wäre so meine Bauchschätzung. Falls die Frage zu indiskret ist, bitte einfach nicht antworten.

Großes Dankschön fürs Teilen dieser Bilder! Es motiviert sehr zu sehen, wie greifbar die Zukunft ist!

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 21:41
von tripleP
@stackoverflow:

Gerne beantworte ich Dir diese Fragen.

Ja, ein solches Projekt braucht ein klares Konzept mit viel Durchhaltevermögen. Deshalb hab ich wie immer Architektur und Bauleitung und ca 70% aller Bauleistungen gleich selbst übernommen, resp. mit Hilfe meiner Firma (Metallbau).
Es waren nicht einfach ein paar Module, das war noch das Einfachste. Vielmehr waren es Grabarbeiten, Kanalisationen, Fundamente, Schutzrohre, Tragkonstruktionen, Doppelboden Sitzplatz mit Stein, etc.
Die 87 Module, 142m2, haben wir inkl. Unterkonstruktionen selbst montiert.
47 Indachmodule sind übrigens nur geklebt, wie bei uns im Fassadenbau gewohnt (SSG).
Die Fenster, natürlich auch von uns, sind total ca. 100m2 Fläche. Auch diese sind ziemlich speziell, da selbstreinigend und Sonnenschutz. Alles Schiebefenster.
Das Grundstück hat 680m2.

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 08:16
von BuzzingDanZei
Sorry für Offtopic, aber ist dein Model S tiefer gelegt? Oder ist nur das normale Luftfahrwerk abgesenkt?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 09:17
von univ
Wow, das ist echt klasse ... Glückwunsch zu diesem tollen Gesamt-Setup!

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 09:40
von TESLA-Architekt
auch aus dem großen kanton kommt ein WOW!

für deine weiteren aktionen:
du hast ja noch reserve und könntest befahrbare paneele verlegen!

gibts mal nen tag der offenen (haus-) türe?

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 10:57
von cko
Ich bin crowd founder bei Solar Roadways.
http://www.solarroadways.com
Die machen befahrbare Panels.

Re: Unsere Stromtankstelle

BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 12:21
von tripleP
BuzzingDanZei hat geschrieben:Sorry für Offtopic, aber ist dein Model S tiefer gelegt? Oder ist nur das normale Luftfahrwerk abgesenkt?


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Ja tiefer gelegt.