SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von KaJu74 » 11. Aug 2017, 12:52

Hi

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote – „der Industrie deutlich mehr Druck machen“
https://ecomento.de/2017/08/11/schulz-w ... uto-quote/

„Die deutsche Autoindustrie muss beim Thema Elektroautos deutlich besser werden“, erklärte der SPD-Politiker. US-Elektroautobauer Tesla sei hierzulande „viel zu lange belächelt“ worden. Diese „Hochnäsigkeit“ könne sich die deutsche Autoindustrie nicht mehr leisten. „Wir werden der Industrie deutlich mehr Druck machen“, kündigte Schulz der SZ an.
Wahlkampf?
Zuletzt geändert von KaJu74 am 11. Aug 2017, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3546
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von Leto » 11. Aug 2017, 12:55

Zu Schulz und seinem opportunistischen Fähnchenschwenken habe ich meine persönliche Meinung. Ich denke das ist unter "und in China ist ein Sack Reis umgefallen" einzusortieren.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7025
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von Stackoverflow » 11. Aug 2017, 13:14

sehe ich genauso.
Der Markt muss dies regeln. Wenn E-Autos für die breite Masse erschwinglich sind UND die Lade-Infrastruktur stimmt, werden auch auch automatisch mehr E-Autos auf den Straßen sein.
Politische Vorgaben werden da wohl wenig bringen. Es ist Aufgabe des Staates, die richtigen Rahmenbedingungen und Anreize zu schaffen. Aber zu sagen "Das muss so sein" bringt nix.
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 788
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von AxelM » 11. Aug 2017, 13:38

So wie der Markt das mit den Banken ja auch prima geregelt hat?

Was ist falsch daran, wenn Politiker vorschlagen, der Staat solle Maßnahmen ergreifen, damit es den Bürgern besser geht (sauberere Luft in den Städten) und der Industrie auch (Wettbewerbsfähigkeit erhalten)?
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 524
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von einstern » 11. Aug 2017, 13:48

Prinzipiell finde ich es gut, wenn immer mehr Politiker Druck machen.
WARUM HAT ER SICH NICHT VOR DEM DIESELGIPFEL SO KLAR GEÄUßERT?

Wird wohl wieder dem Schulz-Effekt zum Opfer fallen.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4319
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von Leto » 11. Aug 2017, 13:52

AxelM hat geschrieben:So wie der Markt das mit den Banken ja auch prima geregelt hat?

Was ist falsch daran, wenn Politiker vorschlagen, der Staat solle Maßnahmen ergreifen, damit es den Bürgern besser geht (sauberere Luft in den Städten) und der Industrie auch (Wettbewerbsfähigkeit erhalten)?


Weil abstruse, verzweifelte Wahlversprechen nichts bringen. Es müssen Produkte da sein die bezahlbar sind und alltagstauglich. Und alle Produkte müssen ihre Vollkosten tragen, inkl. Umweltschaden, etc. Dann regelt es der Markt. Für Banken / Casinos gibt es keinen Marktmechanismus, für Banken in ihrem eigentliche Sinn schon aber die sind ja nicht das Problem.

Es ist so billig seine Klientel zu bedienen und auf die böse Industrie zu kloppen. Aber ein zielführendes Statement wie "wir entfernen Fahrzeuge aus dem Verkehr" und "die Industrie muss die Kosten ihres Betruges tragen" die wirklich Konsequenzen hätten macht man nicht um niemanden zu vergrätzen.

Das ist eben der Unterschied zwischen etwas ändern wollen und gewählt werden wollen.
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7025
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von KrassesPferd » 11. Aug 2017, 13:57

Leto hat geschrieben:Weil abstruse, verzweifelte Wahlversprechen nichts bringen. Es müssen Produkte da sein die bezahlbar sind und alltagstauglich. Und alle Produkte müssen ihre Vollkosten tragen, inkl. Umweltschaden, etc. Dann regelt es der Markt. Für Banken / Casinos gibt es keinen Marktmechanismus, für Banken in ihrem eigentliche Sinn schon aber die sind ja nicht das Problem.

Es ist so billig seine Klientel zu bedienen und auf die böse Industrie zu kloppen. Aber ein zielführendes Statement wie "wir entfernen Fahrzeuge aus dem Verkehr" und "die Industrie muss die Kosten ihres Betruges tragen" die wirklich Konsequenzen hätten macht man nicht um niemanden zu vergrätzen.

Das ist eben der Unterschied zwischen etwas ändern wollen und gewählt werden wollen.


100%
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1735
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von miksch » 11. Aug 2017, 14:03

Der Markt muss natürlich das wichtigste regeln, aber man kann ja mit politischen mitteln auch den Markt regeln. Fas sehen wir in Norwegen, Holland und man sah es auch in Dänemark.
Stimulieren statt zwingen. Auf Dauer wohl der beste weg.
 
Beiträge: 261
Registriert: 23. Jun 2015, 06:33
Wohnort: Fredrikstad, Norwegen

Re: SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von AxelM » 11. Aug 2017, 14:08

Habe schon abstrusere Wahlversprechen gehört, von allen Parteien. Und natürlich gibt es immer bessere Maßnahmen wie Fahrverbote, Einschränkung des Industrie-Lobbyismus, mehr Einfluss für Verbraucherschutzorganisationen, Zerschlagung von Unternehmen (um "too big to fail" zu vermeiden) etc..

Positiv finde ich, dass überhaupt mal die Politik das Thema aufnimmt. Gerne darf das auch zu einem Wahlkampfthema werden, denn das schafft Aufmerksamkeit in der Bevölkerung.

Leto, wenn Du auf Dinge wie CO2-Steuer o.ä. ansprichst: Da bin ich ganz bei Dir. In der idealen Welt würden die Kosten von Konsum einschl. Umweltschäden fair beziffert und nach dem Verursacherprinzip berechnet. Bei dieser Betrachtung landet man schnell bei der Grundsatzfrage, was Gesundheit und am Ende Menschenleben wert sind. Damit lassen sich aber leider erst recht keine Wahlen gewinnen ...
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 524
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will Elektroauto-Quote

von Earlian » 11. Aug 2017, 15:04

Siggi kommt aus der gleichen Partei und den Schaden, den er den erneuerbaren Energien und der Elektromobilität angetan hat, ist so unglaublich, dass das Vertrauen dauerhaft zerstört ist.
Zuletzt geändert von Earlian am 11. Aug 2017, 18:20, insgesamt 3-mal geändert.
Model S70D 07/15
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2418
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Wohnort: Fritzlar

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Magpie [Bot] und 2 Gäste