Ladeetikette

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Ladeetikette

von Rkronemann » 4. Aug 2017, 21:45

Nach knapp einem Jahr Model S hat es much heute auch zum ersten Mal erwischt.

Wir sind mit knapp 10% Reichweite aus Prag zurück gekommen und ich habe mich an einer öffentlichen Ladesäule angesteckt um bus mirgen wieder aufzuladen.

Nach ca. 45 Minuten kam die Meldung "Laden unterbrochen" und ich bin zurück zur Säule um dirt einen E-Golf zu finden der mich abgestöpselt hatte.

Er hatte gesehen dass mein Chargeport nicht mehr blinkt und da er zur Arbeit muss hat er much abgehängt und hätte danach das Kabel zurück gesteckt.

Ich bin geneigt so jemanden entweder zu verprügeln (bin nicht gerade klein und schmächtig) oder wegen Sachbeschädigung anzuzeigen.

Vor einigen Monaten hatten wir doch schon mal eine ähnliche Diskussion. Welche realistische Möglichkeit habe ich da eigentlich?

Das Verhalten des Golfs ist für much inakzeptabel. Ich kam mit 10% an und fahre morgen wieder zumindest 200 km. Da mein Hausanschluß nicht so einfach eine Wallbox (die habe ich deshalb wieder verkauft) erlaubt brauche ich SuC oder öffentliche Schnarchlader.
Model S 90D (EZ 08/16): Weiss | Schiebedach | Carbon | Winterpaket | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
 
Beiträge: 318
Registriert: 14. Jun 2016, 13:40

Re: Ladeetikette

von redvienna » 4. Aug 2017, 21:50

Wie konnte er überhaupt das Kabel abziehen ?

Dieses ist doch verriegelt.

Oder hat er auf Not aus gedrückt und dann beim CCS gestartet und bei Dir war es aus ?
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Ladeetikette

von plock » 4. Aug 2017, 21:58

Rkronemann hat geschrieben:Ich bin geneigt so jemanden entweder zu verprügeln (bin nicht gerade klein und schmächtig) oder wegen Sachbeschädigung anzuzeigen.

Solltest du das wirklich ernst gemeint haben: Ersteres ist nicht zu empfehlen, man weiß nie an wen man gerät und selbst wenn man "heil" raus kommt ist eine Anzeige wegen Körperverletzung nicht unbedingt angenehm. Zweiteres wird ohne richtige Beschädigungen kaum einklagbar sein, aber vielleicht würde eine Besitzstörung als Tatbestand vorliegen.
Auch wenn ich deinen Ärger nachvollziehen kann erreicht man mit Ruhe und Vernunft in der Regel mehr. Hattest du eine Telefonnummer/E-Mail Adresse hinterlegt unter der du zu erreichen wärst? Vielleicht war es bei demjenigen auch ein "Notfall"?
Zumal ich es auch verwunderlich finde, dass das Kabel einfach abgezogen werden konnte.
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Ladeetikette

von redvienna » 4. Aug 2017, 22:04

Übrigens gut, dass es eine App beim Tesla gibt.

Ich mit dem Ford Focus Electric habe leider keine.

Gibt es nur in den USA und D.

In Ö nicht.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Ladeetikette

von mp37c4 » 4. Aug 2017, 22:22

Eigentlich sollte das "E Fahrzeuge WÄHREND DES LADEVORGANGES frei" auchfür Teslas gelten. Und abends einzustecken um dann am nächsten morgen weiterzufahren finde ich inakzeptabel an einer öffentlichen Säule. Am besten noch an einem Triple Charger die Chademo blockieren, was? Man stellt seinen Diesel ja auch nicht an eine Tankstelle, Rüssel rein und dann ab ins Bett. Etwas anderes ist das Destination Charging im Hotel, diese Anschlüsse sind aber ja extra für Gäste gemacht.
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 603
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ladeetikette

von redvienna » 4. Aug 2017, 23:02

Recht praktisch. ;)
Dateianhänge
EV-Etiquette.jpg
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Ladeetikette

von Toschi » 4. Aug 2017, 23:12

redvienna hat geschrieben:Wie konnte er überhaupt das Kabel abziehen ?

Dieses ist doch verriegelt.

Oder hat er auf Not aus gedrückt und dann beim CCS gestartet und bei Dir war es aus ?


Genau, Stecker ist doch verriegelt.
Und was ich auch nicht wusste: Die Leuchte am Ladeport ist Aus, wenn der Wagen verriegelt ist (Aussage SEC Berlin).
Wie soll man da erkennen, ob der Ladevorgang beendet ist oder nicht?
Gruß Thorsten
...mit X 75 D
 
Beiträge: 457
Registriert: 12. Nov 2016, 21:37
Wohnort: Nahe Hamburg

Re: Ladeetikette

von Rkronemann » 5. Aug 2017, 05:47

@Toschi

Genau, die blinkende LED geht nach einer weile aus obwohl der Wagen weiter lädt und man kann am Wagen nichts mehr erkennen, nur an manchen Säulen

Scheinbar reicht es kräftig am Kabel zu ruckeln um das Laden zu beenden. Im Wagen ist das Kabel dann immer noch verschlossen, nicht aber in der Säule.

@mp...
Warum soll ich nicht an einer öffentlichen Säule die nur 11kw leistet über Nacht laden wenn ich am nächsten Morgen weiter muss? Meine Hauselektrik liess sich nur mit großem Aufwand für due Wallbox aufrüsten und (bezahlte) Säulen sollten doch für alle da sein vor allem wenn es mehrere davon gibt
Model S 90D (EZ 08/16): Weiss | Schiebedach | Carbon | Winterpaket | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
 
Beiträge: 318
Registriert: 14. Jun 2016, 13:40

Re: Ladeetikette

von sdt15749 » 5. Aug 2017, 06:59

mp37c4 hat geschrieben:Eigentlich sollte das "E Fahrzeuge WÄHREND DES LADEVORGANGES frei" auchfür Teslas gelten. Und abends einzustecken um dann am nächsten morgen weiterzufahren finde ich inakzeptabel an einer öffentlichen Säule. Am besten noch an einem Triple Charger die Chademo blockieren, was? Man stellt seinen Diesel ja auch nicht an eine Tankstelle, Rüssel rein und dann ab ins Bett. Etwas anderes ist das Destination Charging im Hotel, diese Anschlüsse sind aber ja extra für Gäste gemacht.



Find diese Antwort ziemlich dreist und weltfremd. Wenn ich richtig liege dauert das Laden von 10% bis 90% bei 11KW ca. 5 Stunden und selbst wenn es nur 3 Stunden sein sollte kann wohl niemand erwarten das man diese Zeit am Fahrzeug verbringt.

Diese öffentlichen Ladestation sind dafür da das man sie benutzt und wenn sie belegt ist muss man warten.

Es wurde doch klar beschrieben das bereits nach 45 Minuten der andere Fahrer das Laden unterbrochen hat. Wieso ist das OK?
Ich hätte mich da auch aufgeregt und ich hätte auch probiert herauszufinden wie er das geschafft hat.

Dagegen machen kann man leider nichts und ich würde es auch nicht am Wagen auslassen - solche Frechheiten aber auch noch zu verteidigen finde ich genauso unmöglich.

Diese Anhänger finde ich eine interessante Idee - ich frage mich aber ob das jemanden abschreckt der sich anscheinend nur dafür interessiert das er das bekommt was er haben will. Aber einen Versuch wäre es wert.

Vielleicht sollte man noch einen Hinweis draufmachen das man nicht erkennen kann ob das Auto lädt.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 843
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Ladeetikette

von Fjack » 5. Aug 2017, 08:57

plock hat geschrieben:Auch wenn ich deinen Ärger nachvollziehen kann erreicht man mit Ruhe und Vernunft in der Regel mehr.


Nein, mit Vernunft kommt man bei Ar...löchern nicht weiter.
Die gibt es leider in Deutschland viel öfter als in anderen Ländern.
Sehr oft sind es wohlhabende die sich alles herausnehmen und den die, falls überhaupt vorhanden, lächerlich niedrigen Strafen in Deutschland aus der Portokasse zahlen.

Es gibt dafür unzählige Beispiele, parken auf Behindertenparkplätzen, an Ladesäulen, in zweiter Reihe, auf Rad- und Gehwegen, usw.

Solch ein verhalten findet man in Deutschland mehrmals täglich, in den Niederlanden max. einmal im Monat.
Dort hat man aber auch sehr schnell eine Parkkralle drauf und ein Ticket was dreistellig ist.

Bei dem Thema bin ich mal der Meinung von Leto: Manchmal ist ein Ar..loch einfach nur ein Ar..loch.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., grau
 
Beiträge: 2310
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Dane, Mazn, Merlin und 4 Gäste