Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Moses » 17. Jul 2017, 14:18

Falls darüber schon ein Thema besteht, bitte verschieben/löschen. Ich habe nichts gefunden.

Der Bundesrat hat beschlossen, dass für Elektrofahrzeuge eine Gebühr erhoben werden soll, analog der Mineralölsteuer für Verbrenner.


    Zur Debatte steht eine jährliche Abgabe für Elektrofahrzeuge von rund 400 bis 500 Franken. Laut Recherchen von Radio SRF ist dies das Resultat einer Vernehmlassung, die das Bundesamt für Strassen durchgeführt hat.
    Laut Auto Schweiz bezahlen Besitzer von Benzin- und Dieselautos jährlich im Schnitt etwa 800 Franken an die Strasseninfrastruktur. Dies geschieht beim Tanken, via die Mineralölsteuer.
    Die Fahrer von Elektroautos kommen also weiterhin günstiger weg. Ab wann sie eine Gebühr zu bezahlen haben, ist noch offen – frühestens ab 2020.
    Der Bundesrat legt die Höhe der Gebühr voraussichtlich im Herbst fest.

https://www.srf.ch/news/schweiz/jahresg ... n-betragen
https://www.nzz.ch/schweiz/elektrofahrz ... ld.1306415
P85D / AP1 seit 28.10.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 210
Registriert: 4. Nov 2016, 21:20

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von marlan99 » 17. Jul 2017, 14:41

Bin ich ja gespannt ob dies Kantonal unterschiedlich geregelt sein wird.
Der Nachteil darin ist, dass unabhängig von der Anzahl Kilometer jeder gleich viel bezahlen würde....
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit 100.- Gutschrift für SuC Stromladen erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.36.2
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1318
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Stefan49 » 17. Jul 2017, 14:59

hallo, ich bin ganz deiner Meinung, als Wenigfahrer würde ich damit wieder "bestraft"
Aber es war natürlich abzusehen, dass diese Steuer kommen würde .....
Grundsätzlich bin ich für das Verbraucherprinzip sprich gefahrene KM, wird sich leider nicht so einrichten lassen ...
Vielleicht gibt es mal eine App, welche den Ladestrom oder die KM erfasst ....
Stefan
S90D, obsidianblack, August 16, PV 12.3 KWp, 8 KW Varta-Speicher, Solarlog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 171
Registriert: 12. Mai 2016, 11:36

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von ulmerle » 17. Jul 2017, 16:48

verstehe ich nicht, Ihr habt doch Eure Maut Vignette?
Grüße vom ulmerle!

Weiterempfehlungslink: http://ts.la/julia533
Model S 85D, seit 31.07.2015
Model X 100D, seit 7.09.2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 464
Registriert: 4. Mai 2015, 12:48
Wohnort: Ulm

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Stefan49 » 17. Jul 2017, 16:56

@ulmerle
die Vignette gilt nur für das Befahren der Autobahnen ......
S90D, obsidianblack, August 16, PV 12.3 KWp, 8 KW Varta-Speicher, Solarlog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 171
Registriert: 12. Mai 2016, 11:36

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von marlan99 » 17. Jul 2017, 17:05

Stefan49 hat geschrieben:@ulmerle
die Vignette gilt nur für das Befahren der Autobahnen ......


Ganz korrekt sogar nur für Nationale Autobahnen.
Heisst, für Kantonale Autobahnen wird keine Vignette benötigt. Bsp. A53 (Dietlikon - Uster und Hinwil - Reichenburg)
Empfehlungslink: http://ts.la/marcel3261 - und damit 100.- Gutschrift für SuC Stromladen erhalten
Model S90D Obsidian Black (29/09/2017), AP2 2018.36.2
(Energiesparmodus An, Immer Verbunden An, Range Mode Aus)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1318
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Cupra » 17. Jul 2017, 18:07

Hab ich heute auch gehört. Naja, gegen die Abgabe als solches hab ich nichts, ausser dass es wirklich eine Pauschalsteuer für alle ist. die wo sehr viel fahren kommen super weg, die wo weniger fahren zahlen zusätzlich zum höheren Kaufpreis hier auch wieder drauf.

Ich als noch Verbrennerfahrer und MS Besteller drängt sich natürlich die Frage auf was da noch an Überraschungen kommen. Steuerbefreiung kann jedes Jahr weg fallen, wonach wird ein MS dann besteuert? Wenns nach Leistung und Gewicht gehen sollte wird das ein teurer Spass.. wenn dann den bewusst günstigen Versicherungen auch noch anziehen wird mir das einzig brauchbare Elektroauto am Ende im Unterhalt so teuer dass ich besser dran bin wenn ich noch mal einen Verbrenner kaufe und dann 2030 oder so bei grosser Auswahl wechsle.. da sind einige Punkte wo bei uns leider total untergehen, Rechtssicherheit gibt's nicht und jeder Kanton kocht sein eigenes Süppchen...

Gleichzeitig würde das aber auch bedeuten dass auf Strom aus Ladesäulen im Grunde ausser MWSt. keinerlei Steuern erhoben werden dürften, oder? Also ne zusätzliche Abgabe auf das wäre damit vom Tisch...
Model S100D "Edelweiss" :D V8.1 2018.32.4 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von smartgrid » 17. Jul 2017, 18:27

Ein Signal in die falsche Richtung. Erwartetet hätte ich, dass die Vignette auf der AB für EVs entfällt...
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: 2018.32.4
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2517
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von stevelectric » 17. Jul 2017, 21:01

Au contraire, die Schweiz beweist m.E. hier politische Handlungsfähigkeit. Natürlich wird ein Ersatz für die Mineralölsteuer gebraucht. Trotzdem wird in Deutschland normalerweise jede Subvention so lang beibehalten bis sich ihr Zweck endgültig ins Gegenteil verkehrt hat, um dann durch eine total überdimensionale Lösung ergänzt zu werden. Ich erwarte also eine variable Strassennutzungsabgabe per verplombten GPS Gadget, deren spärliche Einnahmen nicht vorwiegend für den Strassenerhalt ausgegeben werden müssen...
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 607
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von smartgrid » 17. Jul 2017, 21:10

stevelectric hat geschrieben:Au contraire, die Schweiz beweist m.E. hier politische Handlungsfähigkeit. Natürlich wird ein Ersatz für die Mineralölsteuer gebraucht.

Cherie..., wie hoch ist der Anteil der BEVs in der Schweiz nochmal? ;)
Wenn wir bei norwegischen Verhältnissen angekommen sind, würde ich sinnvolle politische Handlungsfähigkeit unterstellen.

stevelectric hat geschrieben:Ich erwarte also eine variable Strassennutzungsabgabe per verplombten GPS Gadget, deren spärliche Einnahmen nicht vorwiegend für den Strassenerhalt ausgegeben werden müssen...

Warum so kompliziert? Schauen wir ins Reich der Mitte..dort müssen alle BEVs nach Hause (an eine staatliche Behörde) funken...das könnte man bei uns ja mit dem Finanzamt koppeln und schwupps hätten wir eine km-genau Abrechnungsmöglichkeit für die Strassenmaut. Und oben drauf wäre die 1% Regelung obsolet, da man das digitale Fahrtenbuch quasi gleich frei dazubekommt :lol:
smartgrid

S75 seit 03/18 FW: 2018.32.4
X90D seit 09/16 mit AP1 bei drivetesla 2.0
S60 seit 02/14 ohne AP bei drivetesla (verkauft)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2517
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Mytoys und 3 Gäste