Seite 3 von 4

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 16. Jul 2017, 07:29
von redvienna
Die 60 kWh Batterie ist beim Leaf 2.0 gesetzt. 100 oder 150 kW Lademöglichkeit. Warten wir es ab.

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 16. Jul 2017, 08:39
von Eckhard
Leto hat geschrieben:In die Zeiten wo von AC Lader zu AC Lader als Abenteuer Langstrecke gefahren wurden gibt es für den Massenmarkt nicht.


Richtig. Deswegen haben wir für die Kurzstrecke den i3 und für die Langstrecke das Model S.
Bei Geschäftsterminen hat keiner Verständnis wenn ich 2 Stunden später komme weil der Schnelllader bei T+R besetzt oder defekt war und ich wo anders laden musste.

Das man mit dem i3 Langstrecke fahren kann steht außer Frage, das hat unsere 7.000-Kilometer-Tour eindeutig gezeigt, aber die unzuverlässige Ladeinfrastruktur und der zu kleine Akku macht ihn für die geschäftlichen Langstreckenfahrten mit Termindruck unbrauchbar.


-----------------------------------------------
Tesla Model S75, Softwareversion 17.26.76, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Reiseberichte + mehr zum Thema Elektromobilität auf meinem Blog http://emobilitytoday.de

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 16. Jul 2017, 08:46
von redvienna
Recht so !

Machen wir mit dem Ford Focus Electric und dem Tesla S genauso.

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 16. Jul 2017, 13:47
von Cupra
Wird hier gleich. Ein MS für mich und Frau nimmt entweder den Ampera-e oder was halt sonst Anfang 2018 verfügbar ist. Mit dem Tesla Langstrecken, der Rest mit dem anderen.

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 09:07
von volker
OS Electric Drive hat geschrieben:Wir können ja mal schauen was 2018 kommt. ich war für 2017 schon sehr euphorisch wegen den größeren Akkus von ZOE, eGOlf und BMW.. Aber so richtig abheben tut das ganze noch nicht...
Ich würde ordentlich darauf wetten dass 2018 nicht viel neues kommt.


Ich glaube dass du hier den Finger auf den Punkt legst.

Die Entwicklung ist zwar vorhanden, aber es sind so kleine Schritte und in so großen Abständen, dass wir unsere Erwartungen schon längst angepasst haben! Sieht man ja auch in diesem Thread: Kaum sind die meisten neuen Modelle bei >35kWh Batterie, heißt es "aber 60 sollten es schon sein." Kaum hat sich die Anzahl AC-Ladepunkten vervierfacht in 3 Jahren, heißt es "och nö muss schon flächendeckend CCS sein." Kaum haben wir 600 CCS-Ladepunkte, heißt es "was will ich unterwegs mit 50kW? Ich brauch 150kW bis 80% SoC, alles andere ist Murks." Und so geht es immer weiter :D

Kann es sein, dass diese Bewegung schon voll im Abheben ist, aber eher in Zeitlupe? Wie die Flut, die den Kahn hebt, in dem wir alle sitzen?

Also vielleicht schreibt jeder mal, was für Autos, Spezifikationen oder Ladepunkte er gerne zum Ende des Jahres 2018 in Deutschland im Autohaus oder ausgerollt in der Fläche sähe, um für sich sagen zu können: "Jawoll, 2018 das war das Jahr des Durchbruchs!"

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 09:18
von Mathie
OS Electric Drive hat geschrieben:Wir können ja mal schauen... wer glaubt, wann die wann die 2% Marke erreicht sein wird?


Ich hoffe irgendwann Im Laufe desnächsten Jahres werden wir soweit sein, noch nicht fürs ganze Jahr, aber auf Monatssicht. Ganzes Jahr hoffe ich dann 2019 schon nennenswert drüber zu sein!

Gruß Mathie

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 09:28
von DieselvsE
Zu dem Durchbruch fehlen in erster Linie Fahrzeuge die zur Probefahrt und zur Bestellung bereitstehen!
Solange es keine wirklich lieferbaren, deutschen Fahrzeuge gibt, wird das nichts! Es fehlt an der Ladeinfrastruktur und die nicht vorhanden aktiver Werbung der Autohersteller ist ein weiterer Indikator das man noch nicht liefern kann!
Wenn es denn die Fahrzeuge schon gäbe, würden sie diese aktiv beworben. Da dies nicht passiert ist man noch nicht soweit, wie manche es hier im Forum gern sehen würden.
Ich denke, es werden noch mindestens 2 Jahre plus X ins Land gehen, bis sich die Zualssungszahlen deutscher E-Fahrzeuge signifikant ändern werden.
Auch das Fordern von mindest Reichweite etc. wird nichts an der Akzeptanz ändern.
Es muss eine attraktive Auswahl an verschiedenen kaufbaren Fahrzeugen mit verschiedenen Reichweiten und Nutzungsmöglichkeiten und gesicherter Ladeinfrastruktur geben, damit die breite Masse E-Mobilität als Option erkennt und akzeptiert.

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 14:14
von Naheris
Von 2.0% PEV-Marktanteil in Deutschland gehe ich 2020 aus. BEVs sehe ich 2022 dort.

Fahrverbote und weitere Anreize könnten dies beschleunigen.

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 16:58
von UTs
Was ist denn ein PEV?

Re: Neue E-Autos 2018 - Welcher wäre interessant ?

BeitragVerfasst: 17. Jul 2017, 17:25
von Beatbuzzer
UTs hat geschrieben:Was ist denn ein PEV?

Wahrscheinlich ein PHEV :P

Interessant sehe ich auf jeden Fall den I-Pace! Bin gespannt, wie der jenseits der 100 km/h performt. Was Jaguar da für seine performance orientierten Kunden geschaffen hat.
Ladeproblematik haben sie außer Tesla alle. Danach gegangen wären wirklich nur Tesla-Modelle interessant.