Seite 1 von 3

Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 10:29
von r.wagner
http://www.motorradonline.de/recht-und- ... 38288.html

Motorradonline hat geschrieben:Mit dem Sellajoch wird der erste Dolomitenpass für konventionelle Autos und Motorräder mit Verbrennungsmotoren gesperrt. Das Experiment ist vorerst auf mittwochs je von 9 bis 16 Uhr im Juli und August begrenzt.


Ein weiterer Schuss...

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 11:52
von stevelectric
Am Mittwoch hinfahren und ordentlich zu Mittag essen würde ich sagen. Wenn die Wirte nicht den Eindruck gewinnen dass es auch ohne die Verbrennerfahrer geht, wird es sich nicht durchsetzen...

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 12:32
von Cupra
Und wie lange kannst du e-Fahrer welche in der Lage sind so weit zu fahren jeden Mittwoch in ausreichender Anzahl da hin schicken? Ich denke mal wenn da dann jeden Mittwoch der Pass quasi nur noch von Telsas befahren wird ist das nicht unbedingt förderlich fürs Image wenn nur noch die Oberschicht wo hin fahren kann und darf... Ich glaube nicht dass das der richtige Weg ist...

Alternativ könnte man ja immer Freitag zwischen 16 und 22 Uhr die A99 sperren.. oder die A5 :lol:

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 12:42
von tornado7
Das ist ein mutiger Schritt und im Kontext der Tourismusregion nur konsequent. Weswegen kommt der Grossteil der Leute in die Berge? Eben. Auf 100dB Ducatis und Mercedes AMG können die dort bestimmt gerne verzichten. Mit den paar Wirten an der Strecke, die genau davon leben, ist es immer die gleiche Leier, selbst bei Sperrungen für Radfahrer jammern die sehr laut und stellen sich mit solchen Events einhergehender hoher Besucherfrequenz quer.

Klar, bei der ersten Sperrung finden sich wohl kaum mehr ein paar Teslas, Zoes und eMotos. Aber sowas kommt auch in die Medien und zieht entsprechende Kundschaft an. Im Folgejahr dann sinds 100 Fahrzeuge und so weiter.

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 14:58
von Mathie
Ich gehe davon aus, dass sehr viel mehr Fahrräder als E-Autos unterwegs sein werden. Ihr nicht?

Gruß Mathie

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 15:41
von Maikönig
stevelectric hat geschrieben:Am Mittwoch hinfahren und ordentlich zu Mittag essen würde ich sagen. Wenn die Wirte nicht den Eindruck gewinnen dass es auch ohne die Verbrennerfahrer geht, wird es sich nicht durchsetzen...


Die Straßen-Sperrung ist ein Pilotprojekt. Elektro-Fahrzeuge wurden nur als "nette Geste" und als Werbung derselben erlaubt, nimmt es damit überhand, werden auch diese sehr bald nicht mehr erlaubt sein.

Sinn der Sache ist die "Blech-Ungetüme" jeglicher Art von dort fernzuhalten, wer dort wandert, muss auch keinen Tesla sehen. Die Leute (auch Elektro-Fahrzeugfahrer) sollen dort wandern und nicht auto fahren. Wer will kann auch den ÖPNV nehmen.
Wir denken, dass diese Konzept das Gebiet weiter aufwerten wird; somit sollte sich niemand um den Umsatz der Restauration sorgen machen müssen.

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 06:50
von ddeml
Das macht das Forum immer wieder besonders: Informationen von innen und nicht nur Spekulationen von außen!

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 07:18
von stevelectric
Maikönig hat geschrieben:Die Straßen-Sperrung ist ein Pilotprojekt. Elektro-Fahrzeuge wurden nur als "nette Geste" und als Werbung derselben erlaubt, nimmt es damit überhand, werden auch diese sehr bald nicht mehr erlaubt sein.

Sinn der Sache ist die "Blech-Ungetüme" jeglicher Art von dort fernzuhalten, wer dort wandert, muss auch keinen Tesla sehen


Genau das sehe ich halt ein bisschen anders und auch die Stimmen der Organisatoren dieses Tests sprechen in dem verlinkten Artikel eine andere Sprache. Es geht um Emissionen, vor allem Lärm und Abgas. Lärm entsteht beim Verbrenner-Auto vor allem bei der Beschleunigung und die findet bei kurvigen Alpenstrassen halt recht häufig statt. Das pure "Sehen" eines Autos mag manchen Puristen stören aber darum gehts (noch) nicht.

Daher bin ich sicher dass der Elektromobilist dort ein gern gesehener Gast bleiben wird, auch wenn er zahlenmäßig häufiger kommt.

P.S. @mathie, die Straße an einem Tag der Woche nur für Radfahrer zu öffnen wäre bestimmt eine weitere Superidee sobald man den Lärm mal an allen Tagen der Woche draußen hat :D

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 08:00
von volker
Im Jahr 2016 haben wir auf der Heimfahrt von der eRuda den Pass am Stilfser Joch befahren. Die Landschaft war atemberaubend. Bei einer kurzen Pause direkt neben der Fahrbahn waren Krach und Gestank der Verbrenner (2 und 4 Räder), die aus einer Haarnadelkurve heraus beschleunigten, ebenso atemberaubend. Ein längerer Aufenthalt neben so einer Straße ist nicht möglich, Platz hat es aber nun mal wenig in der Bergwelt. Daher begrüße ich diese Entscheidung!

Re: Dolomitenpass Sellajoch für ICE zeitweilig gesperrt

BeitragVerfasst: 10. Jul 2017, 08:37
von Volker.Berlin
Eine der treibenden Kräfte hinter dieser Entwicklung ist Daniel Campisi, der (unter anderem) bereits seit 2010 jedes Jahr die ECOdolomites veranstaltet. In seiner Email aus dem Mai nimmt er bereits Bezug auf die neue Regelung:
:arrow: viewtopic.php?f=7&t=16801