Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Mathie » 6. Jul 2017, 15:51

KrassesPferd hat geschrieben:Wie weit komme ich mit 94Ah? Ungefähr reicht mir.

Im i3 etwa 200km im Alltag, 300 nach NEFZ. Steht genau wie die 27,2 kWh netto in den Tech-Daten.
https://m.bmw.de/de/neufahrzeuge/bmw-i/ ... html#tab-0

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7418
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Mathie » 6. Jul 2017, 15:54

snooper77 hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:BMW mit 94 Ah hat laut Angaben von BMW eine Nettokapazität von 27,4 kW, was ist die Nettokapazität von Teslas 75er Akku?

72.6 kWh. Quelle:

http://skie.net/skynet/projects/tesla/v ... ications...

Wow, danke, das ist ja viel besser, als unser 85D, bei dem es nur knapp 5kWh mehr netto sein dürften!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7418
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von KrassesPferd » 6. Jul 2017, 15:58

Mathie hat geschrieben:
KrassesPferd hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:
Was auch immer sie tun, sie machen irgend etwas falsch. Somit denke ich, die Modulgröße in Ah anzugeben, ist schon einigermaßen nachvollziehbar.


Wurde jetzt ja mehrfach gesagt: Technisch gesehen mah die Angabe Ah richtig sein, aber auch nur in Verbindung mit der Spannung. Es ist doch recht einfach:

Die Fahrer von Elektrofahrzeugen kennen sich mit dem Verbrauch von Elektrofahrzeugen aus. Bleiben wir bei 200Wh/km oder 20Kwh/100km. Mit welchem Auto komme ich wie weit:

BMW mit 94Ah
Tesla mit 75KWh-Akku

BMW mit 94 Ah hat laut Angaben von BMW eine Nettokapazität von 27,4 kW, was ist die Nettokapazität von Teslas 75er Akku?

Aber mal eine ganz andere Frage, was machst Du mit dem armen i3, um den auf 200 Wh/km zu prügeln?

Gruß Mathie


Es geht doch nur darum, einen groben Wert für eine mögliche Reichweite zu haben. Ich will damit sagen, dass man mit einem Wert von 94Ah nichts anfangen kann. Das wäre so als würdest Du bei einem Verbrenner die mögliche Durchflussmenge der Benzinleitung genannt bekommen. Nochmal: Es ist schön, dass der BMW 94Ah (Amperestunden) Strom liefern kann. Es hilft nur niemandem. Auch wenn es technisch eine richtige Angabe ist. Was soll ein Kunde damit machen? Und wie weiter oben schon geschrieben wurde, wir alles in KWh, Wh/km etc. angezeigt und gerechnet. Somit ist BMW eine unnütze Bezeichnung für die Akkus gewählt, selbst wenn der Wert ansich richtig ist.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 LR (2019 - ....)

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1921
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von snooper77 » 6. Jul 2017, 16:04

Mathie hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:BMW mit 94 Ah hat laut Angaben von BMW eine Nettokapazität von 27,4 kW, was ist die Nettokapazität von Teslas 75er Akku?

72.6 kWh. Quelle:

http://skie.net/skynet/projects/tesla/v ... ications...

Wow, danke, das ist ja viel besser, als unser 85D, bei dem es nur knapp 5kWh mehr netto sein dürften!


Genau - daher ist der 75(D) ja auch so ein Schnäppchen, siehe dazu auch hier:

viewtopic.php?f=17&t=16595&start=60#p398295
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5829
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Naheris » 6. Jul 2017, 18:20

Eigentlich sind alle Tesla-Angaben ziemlich okay. Nur der 85er und 90er hatten wohl einen +5kWh Marketing-Aufschlag.

Nur kann man halt mit einer reinen kWh Angabe eben auch nicht die Reichweite ausrechnen. Sonst müsste mein Volvo mit >11,5 kWh Brutto Kapazität ja auch weiter kommen, als mein Passat mit 9,9 kWh Brutto. Tut er aber nicht! Das sieht man auch erst, wenn man in die Angaben schaut.

BMW könnte genauso "Mk-2" anstatt 94 Ah drauf schreiben, oder die Namensgebung so ändern wie Renault bei der Zoe. Es hilft einfach nichts. Man braucht eigentlich immer zwei Angaben um die Reichweite zu errechnen - außer man schreibt die Reichweite selber in die Typenangabe. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von dst11 » 6. Jul 2017, 19:36

KrassesPferd hat geschrieben:...
Es geht doch nur darum, einen groben Wert für eine mögliche Reichweite zu haben. Ich will damit sagen, dass man mit einem Wert von 94Ah nichts anfangen kann. Das wäre so als würdest Du bei einem Verbrenner die mögliche Durchflussmenge der Benzinleitung genannt bekommen. Nochmal: Es ist schön, dass der BMW 94Ah (Amperestunden) Strom liefern kann. Es hilft nur niemandem. Auch wenn es technisch eine richtige Angabe ist. Was soll ein Kunde damit machen? Und wie weiter oben schon geschrieben wurde, wir alles in KWh, Wh/km etc. angezeigt und gerechnet. Somit ist BMW eine unnütze Bezeichnung für die Akkus gewählt, selbst wenn der Wert ansich richtig ist.


Ich finde die Bezeichnung ist genau richtig. Verbrenner werden auch mit Hubraum bezeichnet. 320d oder 540i sagt einem auch nicht viel. Nur beim 320d weiß man: 2 Liter Hubraum, Turbo Diesel, 184 PS, etc. pp. Bei Mercedes das gleiche in grün, zumindest bei den PKW. Bei VW/Audi findet man noch rote Buchstaben, die manchmal die Ausbaustufe des 2.0tdi signalisieren. Da steht nirgendwo der Tankinhalt oder die PS. Nur ob Diesel oder Benziner kann man direkt unterscheiden. Alles andere muss man per Modellbezeichnung und Kopfwissen herleiten.
"i3 60Ah" und "i3 94Ah" sind insofern treffende Modell Bezeichnungen. Wie die Hubraum Bezeichnungen sind sie eindeutig, und mit dem entsprechenden Wissen weiß man gleich Bescheid.
 
Beiträge: 77
Registriert: 31. Mär 2016, 22:54

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von KrassesPferd » 6. Jul 2017, 19:42

dst11 hat geschrieben:
KrassesPferd hat geschrieben:...
Es geht doch nur darum, einen groben Wert für eine mögliche Reichweite zu haben. Ich will damit sagen, dass man mit einem Wert von 94Ah nichts anfangen kann. Das wäre so als würdest Du bei einem Verbrenner die mögliche Durchflussmenge der Benzinleitung genannt bekommen. Nochmal: Es ist schön, dass der BMW 94Ah (Amperestunden) Strom liefern kann. Es hilft nur niemandem. Auch wenn es technisch eine richtige Angabe ist. Was soll ein Kunde damit machen? Und wie weiter oben schon geschrieben wurde, wir alles in KWh, Wh/km etc. angezeigt und gerechnet. Somit ist BMW eine unnütze Bezeichnung für die Akkus gewählt, selbst wenn der Wert ansich richtig ist.


Ich finde die Bezeichnung ist genau richtig. Verbrenner werden auch mit Hubraum bezeichnet. 320d oder 540i sagt einem auch nicht viel. Nur beim 320d weiß man: 2 Liter Hubraum, Turbo Diesel, 184 PS, etc. pp. Bei Mercedes das gleiche in grün, zumindest bei den PKW. Bei VW/Audi findet man noch rote Buchstaben, die manchmal die Ausbaustufe des 2.0tdi signalisieren. Da steht nirgendwo der Tankinhalt oder die PS. Nur ob Diesel oder Benziner kann man direkt unterscheiden. Alles andere muss man per Modellbezeichnung und Kopfwissen herleiten.
"i3 60Ah" und "i3 94Ah" sind insofern treffende Modell Bezeichnungen. Wie die Hubraum Bezeichnungen sind sie eindeutig, und mit dem entsprechenden Wissen weiß man gleich Bescheid.


Ne, das sehe ich nicht so. Ah kann man eher mit einer Drehzahl oder noch eher mit dem Drehmoment vergleichen. Kann man nichts mit anfangen. Und ein Elektroauto definiert sich nicht über einen Hubraum, sondern entweder über die Leistung (eher sekundär interessant), oder über die Akkugröße (sehr interessant). Und da interessiert mich mehr, wie groß denn etwa die Speichermenge ist, und nicht etwa der mögliche Strom in einer gewissen Zeit. Das ist irreführend, wie man schön am Beispiel der Autobatterie sieht. Hat der BMW nun bloß 2 Autobatterien mit je 45Ah verbaut? Natürlich nicht, aber woher weißt Du das? Weil Du vermutlich die Kapazität nachgeschlagen hast. Hätte man die gleich gewusst, wäre diese Diskussion unnütz.
Zuletzt geändert von KrassesPferd am 6. Jul 2017, 21:25, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)
Tesla Model 3 LR (2019 - ....)

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1921
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Volker.Berlin » 6. Jul 2017, 20:53

10 Seiten... :shock: :o Ihr habt echt zu viel Zeit. :P
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13918
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von ReiZu » 6. Jul 2017, 21:17

Wäre die richtige Ah Angabe bei Tesla dann wirklich 24000 wie weiter oben berechnet? Warum so viel mehr als Der i3?
 
Beiträge: 57
Registriert: 14. Feb 2017, 22:40

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Mathie » 6. Jul 2017, 21:55

ReiZu hat geschrieben:Wäre die richtige Ah Angabe bei Tesla dann wirklich 24000 wie weiter oben berechnet? Warum so viel mehr als Der i3?

Nein, ein Teslaakku hat keine 24000 Ah, da die in Reihe geschalteten Zellen ihre Kapazitäten nicht addieren, bei Reihenschaltung steigt die Spannung, die Kapazität bleibt Konstant. Bei Parallelschaltung steigt die Kapazität und die Spannung bleibt konstant.

Die 24.000 Ah erhielte man vielleicht (habe es nicht nachgerechnet), wenn man alle Zellen parallel schalten würde.,,

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7418
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste