Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von volker » 14. Jul 2017, 16:56

Da habe ich die entgegen gesetzte Intention. 500PS ja gut, aber die Enttäuschung kommt postwendend nach 3 Kilometer Autobahnfahrt. Die Leute müssen zum Nachdenken gebracht werden über den E-Antrieb und seine grundsätzlichen Unterschiede.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von markusX » 14. Jul 2017, 18:10

Ja, gebe Dir grundsächlich Recht ... wenn Du eine Lehrveranstaltung in Sachen E-Mobilität abhalten willst. Im kleinen Gespräch und ohne Grundwissen wirst Du den einen oder die andere schnell überfordert oder verschrecken.

Wenn wirklich Interesse da ist, verweise ich auf meinen Fahrstil 1 und 2 mit den entsprechenden Reichweiten. Nur sollen "die" erst mal auf den Geschmack kommen.

Habe letztes auf der AB einen i3 überholt. Nix dabei. Mit dem Teil kannst Du nur die "Eingeweihten" mobilisieren, nicht aber die Masse. Da bedarf es andere Fahrzeuge. Der M3 wird das richten, der neue Leaf auch. Bleibt das Laden. :arrow: Vorteil Tesla - funzt :mrgreen:

Trotz meiner 130km/h auf der AB (ohne Beschränkung) haben mich die meisten anderen Fahrzeuge überholt. Wenn mehr E-Cars auf der Straße sind, wird auch nicht mehr so schnell auf der AB gefahren. Lohnt sich nicht mehr ;) und so könnte sich die geforderte Geschwindigkeitsbegrenzung von selbst auflösen.
MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 367
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von segwayi2 » 14. Jul 2017, 18:19

mal sehen ob das auch für den neuen Roadster gilt ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7522
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von otten.l » 15. Jul 2017, 17:01

Ich frage mich wirklich warum es 15 Seiten benötigt hat um diese Frage zu klären, wo sie doch mit der bloßen Betrachtung der physikalischen Einheiten schon zu beantworten ist:

Ein BEV benötigt bei Geschwindigkeit x eine Leistung von y kW. Aus der Länge der Zeit über die ich diese Leistung abrufe ergibt sich die benötigte Energie (Fahrstrecke), schon bin ich bei kWh. Mit diesen rechnet auch mein Energieversorger ab. Um zu wissen wie weit mein Auto fahren kann ist nur die Energie in kWh entscheidend, die Ah sind da völlig egal. Eine Ah ist eine Maß für die Ladungsmenge, die Zeit steckt da schon drin, aber erst zusammen mit der Spannung ergibt sich daraus ein Arbeitsvermögen und damit wieder eine Energieeinheit. (P = U*I und W = U*Q)

Ah wäre auf Verbrenner bezogen etwa so, als ob ich den Tankinhalt in Litern eines Gasfahrzeugs mit dem Tankinhalt in Litern eines Benziners vergleichen würde. Daraus kann ich keine Schlussfolgerung hinsichtlich der Reichweite des Fahrzeugs ziehen, solange mir nicht zusätzlich die Dichte/der Brennwert der beiden Stoffe bekannt ist.

Ich halte die Strategie von BMW für rein Marketing motiviert, Käufer die sich nicht so sehr auskennen lassen sich sicherlich davon blenden.
Model S P85D, Smart ED, Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5
Vertragshändler für Zero Motorcycles, NIU, KSR Moto und SuperSoco
Kostenlose Ladesäule mit Typ2 und Schuko im Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV. 24/7 zugänglich.
Unser Link: http://ts.la/alwin2082
 
Beiträge: 70
Registriert: 19. Jan 2015, 23:13
Wohnort: Meppen

Re: Ah vs. kWh (BMW vs. den Rest der Welt)

von Healey » 15. Jul 2017, 17:12

Danke otten.I für mich ist dies ein schönes Schlußwort. Deshalb bin ich so mutig und sperre diesen Thread hier.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6558
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: RedGlider und 2 Gäste