Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 9. Jan 2019, 13:52

Genau. Ein Klassiker, Kohlendioxid und Stickoxide sind nicht dasselbe. Meine Güte, und das von jemandem in so einer Funktion! Der gehört da schnellstens entfernt.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3319
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von PeterMüller » 9. Jan 2019, 13:55

Es heißt doch nicht umsonst "Leerstuhl auf der TH"


;-)


Und noch etwas abgewandelt: Das Problem sind die vielen Experten!
Was wir brauchen sind einfach paar Leute mit Ahnung vom Thema.
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 17:34
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tesla-andi » 9. Jan 2019, 21:48

https://www.epa.gov/greenvehicles/fast-facts-transportation-greenhouse-gas-emissions


Das bezieht sich aber wohl auf die USA und nicht global, wenn ich das richtig sehe. Daher sind in dieser Statistik wohl Containerschiffe der Weltmeere nicht enthalten.
Model S - P85+ - 6/2014 - weiß - 21" - Doppellader
Smart Electric Drive 5/2013 - Sion reserviert - Smart forfour EQ mit 22 kW Bordlader 12/2018
PV Anlagen insg. 140 kWp - Powerwall 2 seit 08/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1605
Registriert: 17. Mär 2017, 10:02
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von lintorfer » 10. Jan 2019, 07:38

PeterMüller hat geschrieben:Es heißt doch nicht umsonst "Leerstuhl auf der TH"

:lol:
---
Ich gehe aber davon aus, dass man bewusst falsche Behauptungen lanchiert. So dumm kann der nicht sein.
Zuletzt geändert von lintorfer am 10. Jan 2019, 08:50, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 28. Mär 2018, 09:43
Wohnort: bei Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von harlem24 » 10. Jan 2019, 08:12

https://www.youtube.com/watch?v=6wLlWWp8Vcg&t=6s

Video ist ziemlich lang, aber sehr informativ.
Er steht auf dem Standpunkt, dass Elektromobilität mittlerweile nicht mehr hilft, weil es dafür zu spät ist.
Individuelle Mobilität hat für Herrn Lesch keine Zukunft.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1660
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von cer » 10. Jan 2019, 09:39

Helfen tut gar nichts mehr. Das ist mir letztes Jahr klar geworden. Wir rodeln in eine Phase von Wetterkatastropen, Milliardenschäden, Hunderttausenden von Klimatoten, klimabedingter Massenmigration und entsprechenden wirtschaftlichen und politischen Folgen hinein.
Das ist unwiderruflich (wahrscheinlich ist der Point of no return schon spätestens in den 1970ern erreicht worden).

Dennoch finde ich es wichtig und richtig, das zu tun, was man unter den gegebenen Umständen als optimal erkannt hat, egal ob es noch groß »hilft« oder nicht. Denn letztlich geht es um Evolution und die Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseins.

Als »Wissenschaftler« (im Falle von Lesch in Anführungszeichen, denn er argumentiert nicht wissenschaftlich), kann ich darlegen, welche Verhaltensänderung notwendig wäre, um die Folgen vergangener Fehler minimal zu halten. Aber unter den gegebenen gesellschaftlichen Umständen ist eine direkte Umsetzung dieser Erkenntnisse nicht wahrscheinlich. Die Masseträgheit muss überwunden werden. Und das E-Auto ist ein erster (wie man sieht für viele schon zu großer) Schritt in Richtung auf einen ressourcenorientierten Individualverkehr. Nicht der letze, sondern der erste. Und der kann und muss getan werden.
Zuletzt geändert von cer am 10. Jan 2019, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Forumspause, in der Hoffnung auf Klimawandel.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2725
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von harlem24 » 10. Jan 2019, 09:41

Sehe ich ähnlich, aber ich war schon fasziniert, wie weit wir schon in der Kacke stecken.
Mal schauen, wie viel ich in den kommenden 40 Jahren davon noch miterleben werde...
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1660
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Volker.Berlin » 21. Mär 2019, 08:02

electrive.net hat geschrieben:Wer heute ein Elektroauto kauft und in Deutschland nutzt, stößt bei einer Nutzungsdauer von durchschnittlich 13 Jahren deutlich weniger CO2 und andere klimarelevante Gase aus als mit einem Verbrenner. Das ist das Ergebnis einer Studie des Fraunhofer ISI zur aktuellen Klimabilanz von E-Autos.

:arrow: https://www.isi.fraunhofer.de/de/presse ... ilanz.html
(via electrive.net)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15298
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von stelen » 21. Mär 2019, 08:27

Ähm, Volker zur Fraunhofer-Studie haben wir doch schon einen eigenen Thread ;)
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV
 
Beiträge: 1473
Registriert: 2. Aug 2018, 10:18
Land: Deutschland

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Volker.Berlin » 21. Mär 2019, 08:30

Oh, danke! :oops:
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15298
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: MP1 und 2 Gäste