Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von J.R. » 28. Okt 2017, 20:08

Immer diese CO2-Diskussion. Wir wissen ja noch nicht mal, ob tatsächlich der CO2-Ausstoß verantwortlich für den Klimawandel ist, auch wenn viele (ich ja auch) dieser Meinung sind.

Für meinen Wechsel zum Tesla war ausschlaggebend, dass dieses Auto in den NRW-Ballungsräumen wesentlich weniger Lärm macht und keine lokalen Immissionen verursacht. Das ist nämlich das Hauptproblem im dicht besiedelten Mitteleuropa. Eine vernünftige langsteckentaugliche Alternative zu Tesla gibt es seit Jahren nicht. Und dies haben wir der Trägheit unserer Premiumbetrüger zu verdanken, denen trotz nachgewiesener Gesundheitsschäden durch Lärm und giftige Abgase ihre Milliardengewinne wichtiger sind als die Gesundheit von Millionen von Menschen in Ballungsgebieten. Punkt.
Bis auf weiteres gibts bei mir kostenloses Supercharging: http://ts.la/juergen7345
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 297
Registriert: 9. Aug 2017, 21:57
Wohnort: Köln

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von trimaransegler » 28. Okt 2017, 20:22

Unser X ist der Nachfolger von etlichen großen Autos, die alle ihre sinnvolle Verwendung hatten, das Model X toppt sie alle und ist ein extrem praktischer Wagen, der auch CO2 frei läuft. Selbst bei unserer Fahrleistung von rund 80000 km im Jahr ist der Stromverbrauch nur noch ein nicht mehr messbarer Bruchteil z.B. unserer eigenen Windkraftanlagen, mit denen wir bis dato 18 Millionen kWh ins Netz eingespeist haben. Von der Fotovoltaik rede ich hier gar nicht. Über was soll denn hier eigentlich noch diskutiert werden? :o
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4664
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Adastramos » 29. Okt 2017, 09:16

Wer die Möglichkeit und Mittel dazu hat, auf ein eAuto zu wechseln, sollte es tun. Gerade sah ich einen Beitrag auf 3sat nano, welcher über die Belastung von Autofahrern an Stickoxiden und Feinstäuben berichtete, die z.T. höher ist, als für Stadtbewohner:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69307

Eigentlich würde dieser Beitrag in weit mehr Themen passen, als in diesen, trotzdem zeigt er klar auf eMobilität ist mehr als nur ein effizienteres Fahren - gleich wie man's dreht und wendet, wichig ist Abgase zu vermeiden.

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 683
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 29. Okt 2017, 09:52

Ein interessanter Beitrag weil sich bis dato wohl nur wenige Gedanken dazu machen.

screenshot.jpg


Das wird auch in meinem Mythbuster auf Seite 7 bereits thematisiert, dort für den Grossraum Zürich mit Daten aus dem entsprechenden GIS. Die Elektromobilität kann hier insofern einen Beitrag leisten, als dass die räumliche Konzentration verringert und sogar bei fossiler Stromerzeugung eine Entkoppelung Lebensraum / Emissionsraum herbeigeführt werden kann. Wie im Beitrag gesagt wurde, ist ja bereits 30m neben der Autobahn auf der Raststätte die Belastung um den Faktor 10 geringer.

seite7.jpg
seite7.jpg (92.77 KiB) 707-mal betrachtet
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von sustain » 29. Okt 2017, 13:24

laut Wikipedia filtert der HEPA Filter in der amerikanischen Norm bis 0,3 Mikrometer. https://de.wikipedia.org/wiki/Schwebstofffilter

"Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Anders als im Geltungsbereich der Europäischen Normen besteht auf dem Gebiet der Vereinigten Staaten nur der Begriff HEPA mit feststehendem Abscheidegrad. Der Abscheidegrad ist vergleichbar mit dem der Filterklasse H13 nach EN 1822-1:1998. Er beträgt nach DOE-STD-3020-97 - 99,97 Prozent für Partikel mit einer Größe von 0,3 µm."

In dem Beitrag ist die Rede von Kleinstpartikeln von 6-100 Nanometer also 0,006-0,1 Mikrometer. Ausgehend davon das alle diese Infos stimmen ist es wohl so das selbst durch den HEPA alle diese Mikropartikel durchgehen. Hilft anscheinend doch nur Umluft auf Autobahn und im Stau?

Edit: Schreibfehler korrigiert
Zuletzt geändert von sustain am 29. Okt 2017, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.24.1. 12dd099/AP2
 
Beiträge: 1998
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von pollux » 29. Okt 2017, 14:54

Ja @sustain, so ist es. Wir sind im Moment machtlos.

Ich frage mich nur immer wieder, ob ich der Einzig war der schon vor 15 Jahren, wenn er hinter einem modernen Diesel hergefahren ist gerochen hat dass da was faul ist? Wo doch sonst in Deutschland sofort ein Bedenkenträger auftaucht wenn ich nur einen Nagel in die Wand schlagen will, wo waren die Verantwortlichen da alle? warum hat keiner mal hinterfragt oder gemessen?
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 2005
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 31. Okt 2017, 23:48

Um Mal wieder zurück zum hauptverantwortlichen Treiber des anthropogenen Klimawandels in der Atmosphäre zu kommen:

Fazit: Die Klimabilanz fällt allen Unkenrufen zum Trotz schon heute zu Gunsten des Elektroautos aus.

viewtopic.php?f=22&t=5087&p=445482#p445461
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von snooper77 » 1. Nov 2017, 09:40

J.R. hat geschrieben:Immer diese CO2-Diskussion. Wir wissen ja noch nicht mal, ob tatsächlich der CO2-Ausstoß verantwortlich für den Klimawandel ist, auch wenn viele (ich ja auch) dieser Meinung sind.


Natürlich wissen wird das, denn es geht hier nicht um Meinungen, sondern um Fakten, und die sind schon längst glasklar:

https://www.klimafakten.de/fakten-statt ... n/fakt-ist
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5733
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von tornado7 » 1. Nov 2017, 09:51

Ach Snooper, weisst du denn nicht, dass drei Zeilen Klimaskepsis in der Kommentarspalte des Onlinemediums XY die 35 Jahre Forschung von über 1000 qualifizierten Wissenschaftlern im Rahmen der IPCC Klimaberichte mal so locker aushebeln können? Mein Onkel hat aaaaalle Studien gelesen und er sagt, die sind sich also schonmal gar nicht einig. Ha!
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von snooper77 » 1. Nov 2017, 11:10

tornado7 hat geschrieben:Ach Snooper, weisst du denn nicht, dass drei Zeilen Klimaskepsis in der Kommentarspalte des Onlinemediums XY die 35 Jahre Forschung von über 1000 qualifizierten Wissenschaftlern im Rahmen der IPCC Klimaberichte mal so locker aushebeln können? Mein Onkel hat aaaaalle Studien gelesen und er sagt, die sind sich also schonmal gar nicht einig. Ha!


Haha, YMMD :-)

Geil finde ich auch immer wieder folgende "Argumente":

- Ich kann mir das nicht vorstellen, also muss es falsch sein
- 400 ppm CO2? Das ist ja so unglaublich wenig, dass es keinen Einfluss haben kann
- Das Klima hat sich schon immer gewandelt
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5733
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste