Die Mär vom sauberen E-Mobil...

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 20. Jun 2017, 11:33

Genau so ist es... während Benzin uns Diesel extrem schmutzig ist und immer schmutziger wird so haben wir bei EV und EEs genau den gegenteilige Effekt
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von pollux » 20. Jun 2017, 18:13

Ich verstehe Eure Rechnerei nicht. Ein 2t Verbrenner hat auch 2t Rohstoffe nötig. Warum sollten die jetzt umweltfreundlicher sein als die 2t vom Tesla?
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 2309
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück

Forbes Studie April 2016

von founder » 20. Jun 2017, 18:57

Hier zu einer Studie von Forbes vom April 2016: Der Akku erhöht die CO2 Emission bei der Produktion nur um 15% oder 1 Tonne. Also reichlich unter den in der schwedischen "Studie" genannten 15 bis 20 Tonnen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 15:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von CheapAndClean » 20. Jun 2017, 19:09

Bone hat geschrieben:Ich rede über rein elektrische Akkus die die Elektronen wie die supercaps speichern.

Da kann man ja nur raten, was Du meinst! Bei den supercaps gibt es verschiedene physikalische Mechanismen. Wahrscheinlich meinst Du nanokristalline Graphenkondensatoren?
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von CheapAndClean » 20. Jun 2017, 19:26

pollux hat geschrieben:Ist jetzt am Elektroradiator irgend was negatives?

Eigentlich nichts, ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass die Angabe des Wirkungsgrads eines Energiewandlers wenig Sinn macht. Elektrische Energie ist keine Primärenergie. Sie wurde immer mit einem Wirkungsgrad < 1 aus einer anderen Engergieform generiert.
Cheap 3,6ct./km And Pano, Leder, Lounge, Ambi, Infinity, Perleff., 4,7t zZGM Clean 32mg/km NOx, 0,63mg/km SOx, 10,14kWp a/µc-Si PV
Mit dem Biomethan aus 4 Ballen Stroh fahre ich ein Jahr lang und helfe die Methanemission der Landwirtschaft zu reduzieren
 
Beiträge: 481
Registriert: 9. Jul 2015, 00:28

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von trimaransegler » 20. Jun 2017, 19:49

Genau, und am Schluss vermehrt alles nur die Enthropie :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und 6 Monate freies Superchargen möchte, hier der link: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4912
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von olbea » 21. Jun 2017, 06:14

CheapAndClean hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:Ist jetzt am Elektroradiator irgend was negatives?

Eigentlich nichts, ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass die Angabe des Wirkungsgrads eines Energiewandlers wenig Sinn macht. Elektrische Energie ist keine Primärenergie. Sie wurde immer mit einem Wirkungsgrad < 1 aus einer anderen Engergieform generiert.


Diesel ist aber auch keine Energie bzw. Primärenergie.
Es ist nur ein Gemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 883
Registriert: 8. Apr 2015, 16:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von Mathie » 21. Jun 2017, 06:38

olbea hat geschrieben:
CheapAndClean hat geschrieben:
pollux hat geschrieben:Ist jetzt am Elektroradiator irgend was negatives?

Eigentlich nichts, ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass die Angabe des Wirkungsgrads eines Energiewandlers wenig Sinn macht. Elektrische Energie ist keine Primärenergie. Sie wurde immer mit einem Wirkungsgrad < 1 aus einer anderen Engergieform generiert.


Diesel ist aber auch keine Energie bzw. Primärenergie.
Es ist nur ein Gemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen.

Bei Diesel ist die Primärenergiequelle Sonnenlicht, zumindest wenn man es auf das System Erde bezieht. Wenn man das Sonnensystem betrachtet ist die Primärenergiequelle für Diesel Atomenergie.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7419
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Die Mär vom sauberen E-Mobil...

von OS Electric Drive » 21. Jun 2017, 06:58

Wenn du den Wirkungsgrad Sonne zu Pflanzen Tiere und über Öl zu Diedel betrachtest sind wir bei 0.00000000000000000000000000000001%
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18


VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste