Monthly US sales

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Monthly US sales

von markusX » 4. Apr 2018, 16:20

OS Electric Drive hat geschrieben:Das Model S ist echt deutlich am abnehmen.

Singulär betrachtet vielleicht. Inkl. Betrachtung der 200T Schallmauer würde ich sagen: "Alles im Plan *)"

*) ich gehe mal davon aus, dass es ein Plan 200T/USA zum 01.07.2018+ gibt.
MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 388
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

Re: Monthly US sales

von Abgemeldet 06-2018 » 4. Apr 2018, 16:22

Die Zahlen aus China würden mich interessieren.

Und in Holland gibt es nicht genug LKW, so viel könnte da Tesla liefern :lol:
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Monthly US sales

von Bones » 4. Apr 2018, 17:14

markusX hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Das Model S ist echt deutlich am abnehmen.

Singulär betrachtet vielleicht. Inkl. Betrachtung der 200T Schallmauer würde ich sagen: "Alles im Plan *)"

*) ich gehe mal davon aus, dass es ein Plan 200T/USA zum 01.07.2018+ gibt.


Das spielt sicherlich auch mit rein.
Diese 200.000 Stück Begrenzung hängen da irgendwie gerade wie ein Damoklesschwert über den Zahlen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2125
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Monthly US sales

von markusX » 9. Apr 2018, 11:52

schaut man die Zulassungszahlen von Tesla bis 03.2018 im Verhältnis zu der magischen 200.000 Grenze genauer an, so wird klar, dass ein Plan von Tesla vorhanden ist, so meine Einschätzung.

https://insideevs.com/top-6-automakers- ... dit-limit/

D.h. auch, dass das kommende Quartal Q2 zwar besser läuft als Q1, aber nur im Rahmen der 200T-Grenze.
MS90D 9.2016
und hier kommt mein http://ts.la/markus662
 
Beiträge: 388
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32

Re: Monthly US sales

von OS Electric Drive » 9. Apr 2018, 12:34

Ich verstehe ehrlich gesagt den Zusammenhang nicht. Sobald Tesla 200.000 Autos verkauft hat geht die Förderung runter Klar wäre es etwas ungeschickt wenn man das in den letzten Tagen eines Quartals erreichen würde Gefühlt sollte aber die 200.000er Marke im Q2 fallen da alleine rund 9000 MS und MX erwartet werden und es "nur noch" 22T Fahrzeuge sind bis zum Erreichen der Schallmauer. Dies auf Q3 zu schieben kann ich mir nur schwer vorstellen wenn die Fertigung nun wirklich solide mit >2000 Einheiten in der Woche läuft.

Auslieferungen für den ausländischen Markt sind aktuell nicht in Sicht von daher müssen alle in die USA... Bei 4,3 Wochen je Monat würden alleine rund 35.000 M3 plus knapp 10.00m MS + MK zu erwarten sein.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8863
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Monthly US sales

von George » 9. Apr 2018, 12:55

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich verstehe ehrlich gesagt den Zusammenhang nicht. Sobald Tesla 200.000 Autos verkauft hat geht die Förderung runter Klar wäre es etwas ungeschickt wenn man das in den letzten Tagen eines Quartals erreichen würde ....

Nö, Du hast Die Bedingungen nicht gelesen. Wenn Tesla am 1. Tag des 3. Quartals die 200.000 erreicht, können sie noch das gesamte 3. Quartal die steuerliche Förderung in Anspruch nehmen, und wenn sie im besagten Quartal noch 1.000.000 Fahrzeuge verkaufen würden. Ich habe die entsprechend Passage mal hervorgehoben:
At the time of the 200,000th sales, and so as not to disrupt/confuse those buying the EVs, that full $7,500 credit continues through the end of the current quarter and to the completion of the next quarter. After this period ends the “phase-out” begins, meaning the credit is reduced to $3,750 for the next 6 months, then to $1,875 for the next 6 months before expiring completely.

During any part of the phase-out process (between sale #200,000 and the calendar expiry date), the OEM is free to BUILD AND SELL AS MANY EVS as they can/want, receiving the applicable incentive amount.

EDIT: Tatsächlich lese ich das sogar so, dass sie in dem Quartal, in dem sie das 200.000ste Fahrzeug erreicht haben, noch die Förderung bekommen, egal wie viele Fahrzeuge sie nach dem 200.000sten noch ausliefern - und in dem darauf folgenden Quartal auch!
Zuletzt geändert von George am 9. Apr 2018, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1224
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Monthly US sales

von OS Electric Drive » 9. Apr 2018, 12:59

Das habe ich schon verstanden daher auch mein Satz zum Schluss des Quartals wäre es "doof". Zudem bekommt ja nicht Tesla die Förderung sondern der Kunde. Da die Mehrzahl der M3 so oder so mit geringerer Förderung verkauft werden denke ich nicht dass das ein Antrieb auf weniger Umsatz sein kann. Aktuell kostet jeder nicht verkaufte Wagen Tesla viel Geld ich denke die müssen raus hauen was geht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8863
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Monthly US sales

von George » 9. Apr 2018, 13:05

OS Electric Drive hat geschrieben:Das habe ich schon verstanden daher auch mein Satz zum Schluss des Quartals wäre es "doof". Zudem bekommt ja nicht Tesla die Förderung sondern der Kunde. Da die Mehrzahl der M3 so oder so mit geringerer Förderung verkauft werden denke ich nicht dass das ein Antrieb auf weniger Umsatz sein kann. Aktuell kostet jeder nicht verkaufte Wagen Tesla viel Geld ich denke die müssen raus hauen was geht.


"Doof" ist gut, weil wenn Tesla es geschickt macht, können sie mal eben so 20.000 bis maximal vielleicht 50.000 Stück für 7500 Dollar billiger verkaufen. Das macht dann so über den Daumen gepeilt 150 - 375 (Extremfall) Millionen Dollar. Indirekt kommt Tesla schon die Förderung zugute.
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1224
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Monthly US sales

von Bones » 9. Apr 2018, 13:09

So siehts aus. Und das sollte man unbedingt mitnehmen. Dann machen die 5.000 Stück/Woche M3 im Q3/2018 auch Sinn.
Das könnte man sogar noch marketingtechnisch ausnutzen im Sinne von "Es gab keine Engpässe, wir haben nur im Sinne der Kunden herausgezögert und ab jetzt gibt es volle Pulle."
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2125
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Monthly US sales

von M3-75 » 9. Apr 2018, 13:40

D.h. es fehlen nur noch 23000 Stück,
Bisschen wenig um ein ganzes Quartal zu überbrücken.

Ob es sich für Tesla wirklich lohnt, weniger Modell 3 zu produzieren als sie könnten?
 
Beiträge: 869
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast