Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilhersteller

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von einstern » 29. Apr 2017, 19:06

Danke für die Zusammenfassung.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4929
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von m3ntI » 29. Apr 2017, 19:27

Keinerlei Erwähnung von Wasserstoff als Energieträger und bei den Verbrennern nur noch Ottomotoren und kein Diesel. Finde ich bemerkenswert!


Auf solche Vorstellungen und Präsentationen würde ich nicht allzu viel geben, zumal eine langfristige Strategie ja noch nie die Stärke von Volkswagen war. Toyota hat damals auf Hybrid gesetzt und Volkswagen auf den Clean-Diesel. Das Ergebnis kennen wir ja alle. Jetzt möchte Toyota Richtung Brennstoffzelle gehen und Volkswagen packt plötzlich CNG Antriebe aus...ich geh kaputt :lol:

Wollen wir mal für Volkswagen hoffen, dass diese Strategie nun wirklich "durchdacht" ist. ;)
 
Beiträge: 98
Registriert: 6. Mai 2016, 22:59

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Niubie » 29. Apr 2017, 23:18

Die Strategie lautet, politische Entscheidungsträger immer und immer wieder verarschen, hinhalten, mit Un- und Halbwahrheiten zermürben und schön weiter greenwashing betreiben, damit sich sowohl Kunde und Politiker wohl fühlen. Sonnendiesel steht ja inzwischen auch wieder vor der Tür - damit hatte mich VW schon vor 8 Jahren abgespeist als ich dort per Email nachfragte, wann ich endlich einen batterieelektrischen VW kaufen könnte. Muss die E-Mail mal rauskramen und hier posten. Ein Paradebeispiel für Volks- und Volksvertreterverarsche. Die wollen ihre Verbrennungsmotoren so lange weiterverkaufen wie es nur geht, weil sie sich damit dumm und dämlich verdienen und mit der Mineralölwirtschaft verbandelt sind. Die werden ihren best pals, mit denen sie sich laufend auf Partys und "Konferenzen" treffen sicher nicht miese Laune machen wollen.

Man muss sie aus diesem Teufelskreis rausholen, um sie langfristig zu retten. Das kann nur der über Regeln herrschende Gesetzgeber.
 
Beiträge: 371
Registriert: 7. Mai 2014, 18:41

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Mathie » 30. Apr 2017, 09:08

Niubie hat geschrieben:Sonnendiesel steht ja inzwischen auch wieder vor der Tür - damit hatte mich VW schon vor 8 Jahren abgespeist als ich dort per Email nachfragte, wann ich endlich einen batterieelektrischen VW kaufen könnte.

BtL steht wieder vor der Tür? Ich habe lange kein "Biodiesel" mehr an Tankstellen gesehen. Kann natürlich sein, dass ich es einfach übersehen habe, da ich nur noch sehr selten an Tankstellen bin, eigentlich nur noch zum Autowaschen.

Die Mail würde mich interessieren, Mals sehen wie sich die Argumentationsmuster in den letzten Jahren veränder haben oder eben auch nicht.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8164
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Niubie » 30. Apr 2017, 12:20

BtL nicht, aber aus Sonnenwärme und Sonnenstrom chemisch hergestellte Treibstoffe, siehe:

https://www.kopernikus-projekte.de/projekte/power-to-x

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/ku ... -1.6708423

Und dieser ganze Blödsinn wird nur von den Ministerien gefördert, weil die Lobby für so einen Mist so stark ist. Die verantwortlichen Beamten werden mit so viel Unfug zermürbt, dass sie schließlich selbst glauben, dass die Welt unterginge, wenn sie das Tankstellennetz und die Mineralölindustrie schrumpft.

Zu der erwähnten E-Mail von vor 8-9 Jahren habe ich mal einen eigenen Thread aufgemacht:
viewtopic.php?f=22&t=16474&p=376819#p376819
 
Beiträge: 371
Registriert: 7. Mai 2014, 18:41

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von SebastianR » 30. Apr 2017, 22:40

Zum Thema "Prognose" - Indien will bis 2030 keine Bezin oder Dieselfahrzeuge mehr verkaufen:

http://timesofindia.indiatimes.com/auto ... s?from=mdr

D.h. zwischen Indien, China und Kalifornien wird es jetzt schon ganz schoen eng mit Verbrennern verkaufen. Damit sollte sowohl der low-cost als auch die Mittelklasse bis hin zum high-end Markt fuer Verbrenner in den naechsten 15 Jahren alles erledigt sein.

Dazu kommen dann Fahrverbote fuer Verbrenner in immer mehr Grossstaedten. Es wird also spannend, ob wir in DE eines der "zurueckgebliebendsten" Laendern sein werden oder nicht.
 
Beiträge: 392
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Naheris » 30. Apr 2017, 22:51

Das ist ein Plan, aber noch kein Gesetz. Ob das so kommt bleibt abzuwarten. Ähnliche Artikel gab es schon für andere Länder, u.A. Norwegen.

Was hat das übrigens mit den Deutschen Autobauern zu tun? Willst Du implizieren, dass die bis 2030 immer noch keine EVs anbieten oder was?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Dringi » 1. Mai 2017, 01:34

Naheris hat geschrieben:Was hat das übrigens mit den Deutschen Autobauern zu tun? Willst Du implizieren, dass die bis 2030 immer noch keine EVs anbieten oder was?


Nöö, aber sowohl BMW als auch Mercedes gehen davon aus 2025 erst 25% BEVs zu verkaufen.
Aber Du hast schon Recht: Das geht die deutsche Automobilindustrie nichts an. Die bauen ja quasi kaum ein Auto für den ausländischen Markt. :roll:

Naheris hat geschrieben:Das ist ein Plan, aber noch kein Gesetz. Ob das so kommt bleibt abzuwarten. Ähnliche Artikel gab es schon für andere Länder, u.A. Norwegen.

Augen zu und ignorieren wird wohl nicht helfen. Erst war es Norwegen. Jetzt Indien. China bekommt wohl feste BEV-Quoten ab 2018. Geplant sind 30% BEVs ab 2020. VW verkauft aktuell 3,7 Mio Fahrzeuge in China. Wenn nur 10% BEV-Anteil in China kommt, dann müsste VW allein da 370.000 BEVs ausliefern. Jetzt die Frage an Dich: Woher?
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1998
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von Naheris » 1. Mai 2017, 02:15

Mein Punkt ist nicht, dass ein Verbot für nicht-EVs in Indien 2030 kein Problem wäre. Mein Punkt ist, dass es erst 2030 ist. Das sind noch 13 Jahre, oder auch zwei Modellgenerationen. Bzw. das wäre in 13 Jahren, wenn es Gesetz werden sollte.

Und BMW ist schon heute unter den Top-10 (im März jetzt Nr. 2 nach Tesla). VW ist da auch meist zu finden. Die Reihenfolge der größten Autohersteller wechselt fast monatlich, auch abhängig von den Modellwechseln. Aber das ist egal, weil es ist schon alles zu Ende für die Deutschen Hersteller. So steht es hier geschrieben. Ja nee, is' klar. ;)

Und was auch gerne vergessen wird: PHEVs sind auch EVs nach den weltweit gültigen E-Mobilitätsregelungen. Die werden auch in Indien genutzt. Mit PHEVs sollte es doch kein Problem sein für die Deutschen Hersteller, nicht? Auch wenn man die hier nicht gerne als EV sieht.

Und zu China: dort wird nicht nur VW ein Problem mit der 30% BEV-Quote kriegen. Fast alle chinesischen Autohersteller ebenfalls.

Wo ist da jetzt der Untergang der Deutschen Hersteller noch gleich?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Es ist erschütternd : Prognose deutsche Automobilherstel

von SebastianR » 1. Mai 2017, 09:06

Naheris hat geschrieben:Mein Punkt ist nicht, dass ein Verbot für nicht-EVs in Indien 2030 kein Problem wäre. Mein Punkt ist, dass es erst 2030 ist. Das sind noch 13 Jahre, oder auch zwei Modellgenerationen. Bzw. das wäre in 13 Jahren, wenn es Gesetz werden sollte.

[...]

Wo ist da jetzt der Untergang der Deutschen Hersteller noch gleich?


Immer mit der Ruhe - klar, ist alles kein Problem, oder etwa doch?

Die Sache ist doch die: vor ca. 2 Jahren hat (fast) jeder davon geredet, dass der deutsche Diesel die Umweltloesung schlechthin ist: Sparsam, sauber, besser als ein E-Auto mit dreckigem Braunkohlestrom.

Heute wissen wir, dass Diesel nach wie vor giftig sind, dass downsizing Benziner auch ganz schlecht sind, dass CO2 mit Verbrennern nicht zu reduzieren ist. Wir wissen auch, dass immer mehr Staedte, Laender und Staaten in Zugzwang kommen, endlich was zu tun. Das ist ein grosses Risiko fuer die Industrie. Aber die tut so, als ob das alles nicht so wild ist.

Ich sage das mal so: In unserer Branche sind wir EXTREM sensibel, wenn ein Land auch nur hinter verschlossenen Tueren darueber nachdenkt etwas zu tun, was uns in dieser Art betreffen koennte. Und der Punkt is ja nicht, ob alle Verbrenner in 2030 verboten werden oder nicht. Der Punkt ist, dass Indien, China, Kalifornien, die Niederlande und Norwegen in 2030 ganz einfach deutlich mehr E-Autos haben werden, als sich unsere Industrie das derzeit traeumen laesst.

Wobei ich der Meinung bin, dass die deutsch Autoindustrie noch besser da steht, als beispielsweise die Oelindustrie: die gehen davon aus, dass der Oelkonsum (der in OECD Laender abnimmt und in Entwicklungslaendern nur noch ganz langsam waechst) auch auf die naechsten Jahre noch wachsen wird. Da rennen ne Menge Leute auf ne Mauer zu und scheinen der Meinung zu sein, dass macht nichts aus...
 
Beiträge: 392
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste