Was zur Hölle soll ich machen?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von past_petrol » 14. Mär 2017, 12:09

Naheris hat geschrieben:Wenn Hybride nicht gehen, wie wäre es mit einem i3 mit REX? Das ist ja eigentlich ein EREV und kein Hybrid. Und 200km kommst du mit dem Locker - brauchst ggf. nur im Winter den REX. 11kW AC. Auf Strecke 160km reale Reichweite. Gute Lastverteilung, so dass sogar Tesla-Björn mit dem reinen Heckradantrieb zufrieden ist.

Nachteil: nicht unbedingt ein Raumwunder (nur in der ersten Reihe), gewöhnungsbedürftiges Knutschkugeldesign (ich finds ertragbar. Von Innen ist er genial), nur eingeschränkte Assistenzsysteme (nur moderates ACC, keine Spurhaltung über 65 (moddbar 99) km/h.


Die Türen sind im Alltagsbetrieb mit Kindern tlw. extrem unpraktisch. Man muss die vordere Tür öffnen, um die hintere aufzubekommen - und noch mehr > man muß sich vorn auch abgurten, um die hintere Tür aufzubekommen.

Also selber kurz die Tür öffnen, so das jemand hinten aussteigen kann ist auch immer mit abschnallen verbunden ... das kurze Absetzen einer Person aus dem Font geht nicht - man muss immer komplett raus aus der Karre...

Kann man sich dran gewöhnen - kann aber auch sehr nervig sein...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4038
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von Naheris » 14. Mär 2017, 12:46

Ja, kann ich mir gut vorstellen. Das mit dem Gurt hatte ich vergessen. Guter Einwand.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von Peter_67 » 14. Mär 2017, 12:50

[quote="ProbeHeat..."Kein Tesla & nur deutsche Fabrikate" ist ja ne Vorgabe der Firma meiner Frau! ...[/quote]

Ich fände es interessant, mal zu prüfen, wieviel Anteil deutsche Firmen als Zulieferer an Tesla erbringen und wie hoch der Anteil ausländischer Zulieferer beim letztlich gewählten "deutschen Fabrikat" ist. Ich glaube, bei einigen deutschen Marken relativiert sich dieses Auswahlkriterium dadurch.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2327
Registriert: 8. Sep 2014, 19:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von TeslaHH » 15. Mär 2017, 07:55

Fahre selber seit x Jahren Allrad und möchte auch kein Auto ohne haben.
Wenn es um Prioritäten geht, solltest Du die allerdings richtig setzen.
Die Vorteile eines Allradantriebs sind, auf den Alltag umgemünzt, marginal.
Da scheint der Passat GTE nicht die schlechteste Wahl zu sein...
2015 Model S P85D dunkelblau/beige
2019 Model X P100D white/white
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 1470
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von ProbeHeat » 15. Mär 2017, 16:46

TeslaHH hat geschrieben:Fahre selber seit x Jahren Allrad und möchte auch kein Auto ohne haben.
Wenn es um Prioritäten geht, solltest Du die allerdings richtig setzen.
Die Vorteile eines Allradantriebs sind, auf den Alltag umgemünzt, marginal.
Da scheint der Passat GTE nicht die schlechteste Wahl zu sein...


Wollte den Passat ja! Nur leider sind keine Hybride in der FW Regelung erlaubt! Hab immer noch nicht rausgefunden warum! [emoji107]

Cheers


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 23
Registriert: 7. Nov 2016, 22:10

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von pottpat » 15. Mär 2017, 17:05

Bei meinem AG (IT Firma in München) gab es auch nur deutsche Marken zur Auswahl. Ein Leasing mit All you can drive (Tankkarte, Werkstatt, Versicherung, Reifen... ALLES)... trotzdem habe ich mich mit lang strecken für einen privaten Tesla entschieden.
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 66.000 km (13.04.2018)
 
Beiträge: 703
Registriert: 18. Nov 2016, 12:14
Wohnort: 80333 München

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von crazyeddie » 15. Mär 2017, 21:14

volker hat geschrieben:
ProbeHeat hat geschrieben:Was meint ihr wieviel Wertverlust ein 2013 MS 50.000€ bis 2019 noch erleiden muss wenn man 25.000km bis 2019 drauf legt?


Ein MS aus 2013 für 50.000€ wirst du ne Weile suchen müssen, aber gibt es gelegentlich am freien Markt.


Hier das günstigste EU Model S das mir bei Mobile bisher untergekommen ist:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... =240649293
 
Beiträge: 514
Registriert: 13. Aug 2014, 22:13

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von Dr. Schiwago » 15. Mär 2017, 21:44

183.000 Km - und dafür noch knapp 50.000 Euro ??
Da muss man schon ein bißchen irre sein :? :?
Tesla Model S 70D
 
Beiträge: 329
Registriert: 20. Jul 2015, 22:41

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von UTs » 16. Mär 2017, 06:25

Das ist doch bei Tesla normal...
 
Beiträge: 5356
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Was zur Hölle soll ich machen?

von KLE-BSB » 16. Mär 2017, 07:45

UTs hat geschrieben:Das ist doch bei Tesla normal...


das glaube ich nicht......

die Preise die aufgerufen werden, werden i.d.R. nicht erzielt.....

meiner ist 2 Jahre Jünger, hat 70.000km weniger und erzielt 10 % weniger beim Einkauf !!!

das mag sich jetzt relativieren und nicht mehr so krass fortsetzen, aber der Wertverlust ist auch nicht zu unterschätzen ....

das ist bei Tesla auch nicht anders als anderswo...
Viele Grüße vom Niederrhein,
Rainer


S85, grau (wenn er mal sauber ist),ca. 218.000 km seit 3/15 (Greyhound One - Er)
Fiat 500e California, ca. 68.000 km, EZ 5/15 bei uns seit 11/17 (Luigi - Sie)
Model 3 reserviert.........
Benutzeravatar
 
Beiträge: 563
Registriert: 28. Jun 2014, 19:33

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tms90d: und 3 Gäste