Parkhaus der Zukunft ?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Parkhaus der Zukunft ?

von past_petrol » 9. Mär 2017, 09:36

Hallo zusammen !

Schaut Euch das mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=ktNKWLwjQJM

Hin und wieder höre ich mich selbst faseln, wie man der Herausforderung des Ladens vor allem in Städten begegnen kann und ich höre mich dann immer sagen, dass man es nur wollen muss und man mit intelligenten Lösungen eine Menge erreichen kann - vernetzte Ladestationen - Quartierspeicher zur Abdeckung von Lastspitzen, vehicle2grid Konfigurationen zur Netzstützung - ernsthafte Involvierung der öffentlichen Hand - bla...dann rollen immer alle mit den Augen und ich kann auch praktisch nicht dagegenhalten.

DANKE OSLO - DANKE NORWEGEN !!!

Im Video von Björn zeigt er ein Parkhaus in Oslo, dass in Zusammenarbeit mit der Stadt / Kommune, dem Eigentümer und dem Netzbetreiber ein Parkhaus "der Zukunft ?" geschaffen wurde. 102 !!! Ladepunkte ! 100 mit Typ 2 - aktuell mit 3,7 kW - vorgesehen bis 22kW und zwei DC Charger (CCS und Chademo). 50 kWh Speicher zur Spitzenglättung. Perfekte Erweiterungsmöglichkeiten bei Speicher und auch Ladepunkten. Alle Ladepunkte sind vernetzt. Später bezahlt man je nach angeforderter Leistung - bis zu 22 kW.

Aktuell hat die Stadt Oslo die Flächen gemietet und EVs können über Nacht dort kostenlos Parken und Laden !!! Eine extra app zum handling gibt es auch. RFID / app Autorisierung...

Was soll ich sagen - endlich habe ich ein Beispiel, wie es laufen kann...

Ich bin begeistert !

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Parkhaus der Zukunft ?

von volker » 9. Mär 2017, 09:53

Jau. So muss das laufen. In ein paar Jahren werden wir menschenleere Parkhäuser haben, in die die Autos autonom rein- und rausfahren und laden. Danach rücken die Parkhäuser an den Rand der Siedlungen, weil niemand mehr teuren Innenstadt-Grund für PKW-Abstellen bezahlen will.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10220
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Parkhaus der Zukunft ?

von ddeml » 9. Mär 2017, 09:55

Ja, sowas würde ich mir auch in Frankfurt wünschen! Mir reichen die 3,7kW Ladeleistung für das tägliche Pendeln - ca. 30kWh in 8 Stunden.

Aber welcher Gedanke steckt hinter den 50kWh Pufferspeicher bei 102 Ladestationen? Mir erscheint das zu wenig. Aber ich kenne auch nicht die Netzseitig verfügbare Anschlussleistung und das angedachte Nutzungsprofil...
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 11:18

Re: Parkhaus der Zukunft ?

von past_petrol » 9. Mär 2017, 10:03

ddeml hat geschrieben:Ja, sowas würde ich mir auch in Frankfurt wünschen! Mir reichen die 3,7kW Ladeleistung für das tägliche Pendeln - ca. 30kWh in 8 Stunden.

Aber welcher Gedanke steckt hinter den 50kWh Pufferspeicher bei 102 Ladestationen? Mir erscheint das zu wenig. Aber ich kenne auch nicht die Netzseitig verfügbare Anschlussleistung und das angedachte Nutzungsprofil...


Ich meine, er erzählte etwas von aktuell 800kW zur Verfügung stehender Leistung und dass man den Speicher benutzt, um die einphasig ladenden Fahrzeuge im Netz intelligent auszugleichen, wenn es hier auf der ein oder anderen Phase eng wird. Ausserdem erhaschte ich einen Gesprächsschnipsel in dem er davon sprach, dass es wohl möglich ist / sein soll - ohne AC/DC Wandlung DC direkt vom Speicher an die Schnelllader im Bedarfsfall zu leiten - jedenfalls sei das angedacht und Platz wäre da noch viel für einen Ausbau...

Habe es aber auch nur überfliegend gesehen...

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: grizzzly, Semrush [Bot], Wasa und 4 Gäste