doch Maut in Norwegen?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: doch Maut in Norwegen?

von r.wagner » 1. Mär 2017, 08:37

Fragt doch mal Björn. Ev. macht er sogar ein Video dazu.
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2086
Registriert: 2. Jan 2015, 12:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: doch Maut in Norwegen?

von SilentBlue » 1. Mär 2017, 10:34

Ich weiss nicht ob das representativ ist, da ich einen norwegisch registrierten Tesla fahre, aber normalerweise meldet man sein Auto bei einer Bomgesellschaft an und muß anschließend um die Mautbefreiung zusätzlich bitten. Das geschieht normalerweise elektronisch, kann aber auch telefonisch erfolgen.

Wie schon berichtet, ist die Svinesundbrua auch für Elektrofahrzeuge mautpflichtig. Desweiteren kann ab 2017 kommuneabhängig die Maut, sowie die Parkplatzgebühren auf maximal die Hälfte des Normalpreises erhoben werden.
Bei Maut ist mir noch nichts bekannt, jedoch sind beispielsweise Parkplätze im Parkhaus in Bergen (Bystasjonen) nun kostenpflichtig.

Wäre interessant zu erfahren wo und wann die Maut erhoben wurde. Erfolgt die Kommunikation bezüglich der Streitfrage in Englisch oder Norwegisch?

Gruß,
SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 25. Sep 2015, 07:56
Land: anderes Land

Re: doch Maut in Norwegen?

von Plan B » 9. Mär 2017, 17:26

So heute kam eine Abschließende Antwort von EPC (London),

ich hatte ja mich telefonisch gemeldet und um Klärung des Problems gebeten. Nach der Frage ob jemand mit mir deutsch sprechen könne da mein Problem etwas komplex sei und ich nicht so gut englisch könnte war es kein Problem das ich kurz in der Warteschleife hing und dann jemand dran hatte der nicht nur mich, sondern auch mein Problem verstand.

Seit diesem Jahr wird strenger auf die Fahrzeuge geachtet und für Norwegen ist leider (für Touristen) eine, in meinem Augen komplizierte Anmeldung nötig. Dadurch wird man aber nicht auf allen Strecken für die Maut befreit. Zusätzlich muß man noch extra die Anmeldung bei EPC durchführen.

Also: bei Autopass einen Vertrag mit einer Mautgesellschaft schließen die "Chips" ausgibt.
dann bei dieser Mautgesellschaft eine Mautbefreiung beantragen da man ein Elektroauto ist
zusätzliche Anmeldung bei EPC für die Mautkosten-"Eintreibung"

Na, ja das nächste mal fahren wir halt nach Schweden oder wie im letzten Jahr nach Irland :)

Die Hilfe von EPC war perfekt und sehr informativ, man wusste immer Bescheid. Die Norweger haben sich auf keine meiner Mails gemeldet...

Übrigens, die Mautrechnung wurde mir auf Kulanz storniert, aber von EPC, vielen Dank an dieser Stelle an die Leute die dort arbeiten.

Gruß Oliver
Tesla einfach ein tolles Reisegefühl...
2019.12.1.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 870
Registriert: 17. Nov 2014, 12:48
Wohnort: im schönen Remstal
Land: Deutschland

Re: doch Maut in Norwegen?

von Rockatanski » 9. Mär 2017, 21:41

Danke für deine Info! [emoji106][emoji106][emoji106]
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 19:19
Land: Deutschland

Re: doch Maut in Norwegen?

von siggy » 3. Apr 2017, 08:58

Ich habe jetzt nach einem 3/4 Jahr auch noch mal den abschließenden Norwegen Bescheid bekommen von EPCplc. Und darf noch 10,22€ zahlen. Anstatt 44,60€.
Auch so langer Zeit wird es schwierig sich zu erinnern.

Ich rate also ab jetzt anmelden vor Norwegenfahrt. Es geht auch ohne artet aber leicht in Nervkram aus.
Übrigens wird auch in Schweden bei Anfahrt der SUCs Nord-westlich von Stockholm eine Stadtgebühr fällig. Nicht zu allen Zeiten aber darauf einstellen. Ob man sich dort auch anmelden kann entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe Rechnung bekommen und überwiesen.
Ob die neue Funktion (Mautstraßen vermeiden) im Navi diese Strasse dann vermeiden würde? Keine Ahnung.
Gruß Siggy
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 360.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3127
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: doch Maut in Norwegen?

von Flico » 3. Apr 2017, 09:17

Cupra hat geschrieben: Auch in D hast als Ausländer dann mit E-Auto 0 Chance auf Mautbefreiung, in NOR wird das wohl gleich sein.


Wo hast du diese Info her? Nach dem was ich gelesen und gehört habe müssen auch ausländische E-Autos in D zukünftig keine Maut bezahlen.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1478
Registriert: 17. Mär 2016, 13:09
Land: Oesterreich

Re: doch Maut in Norwegen?

von pjw » 26. Sep 2017, 17:02

Da ich ja im Dezember 2017 nach Norwegen fahren werde, habe ich mir das autopass bestellt.

Vorgehen (1x Autopass, wird innert 7-10 Tagen nach Bezahlung zugeschickt UND EPC Registration):
1. Autopass für Elektroauto bestellen und bezahlen (NOK 20)
- Autopass für Elektroauto bestellen (ich hatte noch zuerst hier den Autopass bestellt, was aber eigentlich mit der AP für Elektroauto schon erledigt sein sollte. Ich befürchtete sogar, dass ich 2 erhalten könnte.)
2. EPC Registrieren und dann das Auto als Elektroauto erfassen (Schild+Elektro)
- EPC Registrieren

Habe das Kästchen erhalten und wollte es schon auf die Scheibe kleben, als ich folgendes Video fand:
- Where to place Autopass-chip? (Youtube)
Hoffe das wird wirklich sicher erkannt und sonst klebe ich es halt doch auf die Scheibe.

Ob es dann funktioniert hat wird ab Januar im oben erwähnten Bericht stehen.

Allgemeine Infos (auf Englisch) :
- Tesla in Norwegen für Touristen
- Elektroautos in Norwegen für Touristen
- Autopass für Elektroautos
- Autopass für Besucher
Zuletzt geändert von pjw am 26. Sep 2017, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2020.4.1), 100% erneuerbare Energie, 200'000 km.
Referral beim Kauf eines Model S/X/3 : peter855
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Dual-Charger, LTE-Retrofit, CCS-Retrofit, DAB+ (Denson DAB+USB).
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1720
Registriert: 18. Mär 2016, 20:57
Wohnort: Amden (Schweiz)
Land: Schweiz

Re: doch Maut in Norwegen?

von trimaransegler » 26. Sep 2017, 17:35

Habe das Video gerade gesehen, ist ja genial. Da werden ich unser BIP&Go Teil für Frankreich verstecken, müsste eigentlich besser sein als in Spiegel-Nähe :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5316
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14
Land: Deutschland

Re: doch Maut in Norwegen?

von SilentBlue » 27. Sep 2017, 07:17

Man kann das Ding auch aus dem Fenster halten, funzt 100%. ;)

Habe ich bei meiner ersten Tour gemacht um rauszufinden, wo und in welcher Position ich das Teil an der Scheibe platzieren soll. Nach 'ner Woche war mir das raushalten zu viel und hab das Ding verklebt. Seitdem keine Probleme.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 25. Sep 2015, 07:56
Land: anderes Land

Re: doch Maut in Norwegen?

von pollux » 27. Sep 2017, 08:02

Meiner wurde hinter der Scheibe nicht erkannt. Deshalb hab ich die Nosecone Variante gewählt. Dass das im Armaturenbrett funktionier wundert mich. Scheinbar gibt es verschiedene Scheibenvarianten. Man muss halt gegebenenfalls probieren.

Wenn der Brikken mal nicht erkannt wird (kein grünes Kreuz auf der Ampel) so ist das unproblematisch. Es wird parallel eine Nummernschilderkennung gemacht. Und das Schild ist ja registriert. Man kann, wenn man registriert ist auch ohne Brikken fahren.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3034
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste