Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von Amuthep » 26. Feb 2017, 12:32

dago hat geschrieben:"....aber es ist doch so das man dann noch einen Benziner (bzw. nen LPGer wie wir) als Zweitwagen für Urlaub etc. hat."
nun, das sehe ich nicht so.....

selbst ein "kurzstrecken"ev sollte schon >90% aller fahrten abdecken können
wobei die reichweiten vom aktuellen leaf, schon sehr praxistauglich klingen
der verbrenner kann dann weg
8-)


Ja da hast Du Recht.
Ich hatte nur unsere jetzige Situation beschrieben, die ist noch mit einem Verbrenner als Backup.
Wir fahren jetzt schon ca. 90% aller Strecken mit dem Leaf, wollen aber auf einen Zweitwagen nicht verzichten.

Wenn im April/Mai unser Model S da ist kommt der Verbrenner weg und es geht nur noch elektrisch vorwärts ;-)
Technik Enthusiast, Model S 60D seit 17.5.17 :-)
Nissan Leaf Fahrer seit 2015
Referal Link : http://ts.la/markus8549
Benutzeravatar
 
Beiträge: 38
Registriert: 9. Feb 2017, 14:56
Wohnort: Einhausen

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von jaundna » 26. Feb 2017, 12:45

M20B25-User hat geschrieben:Das "Kämpfen" bzw. Argumentieren habe ich mir abgewöhnt. Den meisten Menschen wurde das selbstständige Denken erfolgreich abtrainiert.

Sehe ich genau so, bei gewissen ist eine Meinung so derbe ins Gehirn gemeisselt worden,
da kann man selbst mit Fakten nicht überzeugen, die sind schlicht Beratungsresistent.
*... mein Benzin Gen ist ziemlich gestört und mein 4 Takt Gefühl ist komplett aus dem Ruder, vielen Dank Tesla*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1242
Registriert: 14. Jan 2016, 19:00
Wohnort: Rheinfelden

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von biglake » 5. Nov 2018, 22:39

Deutsche Telekom startet deutschlandweites Ladenetz für Elektroautos
Elektroautos haben in den Augen vieler Menschen ein Problem: zu geringe Reichweite. Um dem zu begegnen, ist ein großes Netz an Ladestationen wichtig. Genau an diesem Punkt steigt nun die Deutsche Telekom ein und startet ihr eigenes Netz - deutschlandweit mit 12.000 Ladestationen.

https://www.androidpit.de/deutsche-telekom-ladenetz-elektroautos-ladestationen
.
"wir sind auf der welt um spuren zu hinterlassen" (thomas borer)

http://www.selbstverantwortung.info
Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Registriert: 16. Mär 2016, 10:14
Wohnort: kreuzlingen

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von olbea » 5. Nov 2018, 22:49

Von den 12.000 Stationen werden allerdings wohl nur 500 diese besonders schnelle Aufladung unterstützen, die mit 150 mW erreicht wird.

Ähhh... :?:
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 977
Registriert: 8. Apr 2015, 17:41
Wohnort: Edingen (Baden)

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von LUCKY » 5. Nov 2018, 23:35

olbea hat geschrieben:
Von den 12.000 Stationen werden allerdings wohl nur 500 diese besonders schnelle Aufladung unterstützen, die mit 150 mW erreicht wird.

Ähhh... :?:

Vielleicht sollte sich die Telekom vorher informieren, wieviel Leistung man so benötigt, um ein E-Auto aufladen zu können. 150 Milliwatt sind dann doch etwas wenig. ;)
Model S Performance dunkelblau/beige bestellt am 26.04.2019
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass zum TESLA Model 3 eine große Heckklappe gut gepasst hätte

Tesla bestellen und 1.500 km kostenlos superchargen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 307
Registriert: 2. Aug 2016, 14:24
Wohnort: Feld am See

Re: Elektromobilität. Wo stehen wir heute?

von Cosmo » 5. Nov 2018, 23:39

Das ist die Telekom, die können Händis laden, das geht mit 150mW :-(

Hier ein Artikel auch zu den Preisen, erst mal eine Pauschale
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 10807.html

Nope, irgendwie denken alle die kein Elektroauto fahren das man die Autos immer von null auf hundert voll laden muss.
Aus diesem Grund habe ich die NewMotion Ladekarte auch erst mal verbannt, Durchleitungstarife von 7,50€ bis 14€ für 1x pauschal kurz anstecken geht einfach nicht.

Auch mit meinem Smart musste ich niemals an öff. Ladesäulen laden. Das Drama mit den Karten und Tarifen ist tödlich. Zum Glück hatte ich bisher immer genug Reichweite. Um diesem Drama zu entgehen habe ich mir auch einen Tesla gekauft.
S85 AP1 2014 176.000km 2018.50
 
Beiträge: 357
Registriert: 3. Jul 2018, 16:58
Wohnort: 30938 Burgwedel

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Tourist und 5 Gäste