Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von Elektroniker » 19. Jan 2017, 16:55

Das ewige Scheinargument, dass Elektroautos für die Umwelt nix bringen, weil wegen den Elektroautos ja nicht mehr Ökostrom erzeugt wird, sondern den anderen Verbrauchern nur der Ökostrom weggenommen wird und so oder so der zusätzliche Strombedarf somit durch zusätzlichen Kohlestrom gedeckt werden muss (Grenzkraftwerktheorie), wollen wir mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Ich nehme einfach mal die Rotta-Tabelle: CO2-Emissionsvergleich Rotta,
das ist ein Lebenszyklus-Vergleich auf 200 tkm Well-to-Wheel inkl. Fahrzeugherstellung und mit realen Verbrauchsdaten gerechnet,

und ersetze darin den CO2-Wert vom deutschen Strommix (569 g/kWh) durch den denkbar schlechtesten CO2-Wert von reinem Braunkohlestrom (1150 g/kWh).
Was dann rauskommt ist sehr interessant:

BMW 535i (Benziner): 340 g/km bzw. 68 t auf Lebenszeit (200 tkm)
Tesla S85P: ............ 312 g/km bzw. 62 t auf Lebenszeit (200 tkm)

Also selbst wenn man für den Power-Tesla den schlechtesten Strommix von reiner Braunkohle (ohne KWK) annimmt, ist der Tesla immer noch besser als ein lahmerer Benziner vergleichbarer Größe.

Nun wird ein BMW 535d, also ein Diesel der gleichen Klasse, wohl etwas besser abschneiden. Nehmen wir doch einfach wie in der Rotta-Tabelle einen Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor für den 535d von 8,5 Liter/100km. Für den Tesla nehmen wir dann aber auch mal die normale Variante S85 ohne P (beim BMW nehmen wir ja auch keinen M), dann ergibt sich ein Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor von 20,8 kWh/km.

Der wirklich "faire" Vergleich eines Braunkohlestrom-Tesla S85 mit einem BMW 535 Diesel sieht dann so aus:

BMW 535d (Diesel): 287 g/km bzw. 57 t auf Lebenszeit (200 tkm)
Tesla S85: ........... 286 g/km bzw. 57 t auf Lebenszeit (200 tkm)

Also ist selbst unter den ungünstigsten Annahmen (reiner Braunkohlestrom) der Tesla nicht schlechter als ein vergleichbarer Diesel.
Bessere Luft in den Städten etc. bleibt als Vorteil beim Tesla.

Aber realistisch ist das ja gar nicht, denn sehr häufig sind es Steinkohlekraftwerke, die die Lastkurve nachfahren, und diese haben einen CO2-Wert von 950 g/kWh. Wenn man also realistischerweise annimmt, dass wenigstens die Hälfte des Teslastroms aus Steinkohlekraftwerken (auch ohne KWK) stammt, und nur der Rest aus Braunkohlekraftwerken, dann kommt man auf:

Tesla S85: .......... <= 265 g/km bzw. 53 t auf Lebenszeit (200 tkm)

Und das ist klar besser als ein vergleichbarer Diesel.

So, und nun viel Spaß beim Weitererzählen! :ugeek: 8-)
Zuletzt geändert von Elektroniker am 20. Jan 2017, 09:01, insgesamt 4-mal geändert.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von plock » 19. Jan 2017, 17:00

Danke für die Vergleiche!
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von m.zsoldos » 19. Jan 2017, 17:04

und so Lade ich

60% bei uns im Betrieb => Wasserkraftwerk 99% ÖKO da das Teil 1902 gebaut wurde und nun mit neuem Generator ins 20 Jahrhundert gebracht wurde.
20% Photovoltaik
und der Rest ???
vorerst ein Tesla Fahrer mehr.
 
Beiträge: 325
Registriert: 15. Jul 2015, 08:02
Land: Oesterreich

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von Daniel1002 » 19. Jan 2017, 18:41

Der Witz ist aber, beim Benziner wird beim CO2-Ausstoss nur der theoretische Wert angesetzt und nicht der tatsächliche.
Wie wir ja mittlerweile festgestellt, ist der reale AUstoss um ein vielfaches höher als der angegebene...
und das nur bei dem normalen Testzyklus in freier Wildbahn...
Ein Kraftwerk arbeitet eigentlich immer mit der selben Umweltbelastung und der Wert bleibt zumindest immer konstant...beim Benziner nicht wirklich...

Solch ein Vergleich ist zwar sehr schön, wenn die theoretischen Werte schon den Tesla besser dastehen lassen, aber hat nix mit der Wirklichkeit zu tun...

Wenn auch mal die Politik umdenkt und einen realitätsnahen Test herausbringt, dann hat es sich eh erledigt.

Man kann ja einen Test anlegen, indem man alles auf einer genormten Teststrecke absolviert, aber das wird erst kommen, wenn es eigentlich zu spät ist.
 
Beiträge: 71
Registriert: 8. Dez 2016, 16:35
Land: Deutschland

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von mephisto » 19. Jan 2017, 19:05

Naja, ein Aspekt der in der Diskussion gerne ausgelassen wird ist, dass es selbst bei unterstellem Remis der co2 Werte, die lokalen Emissionen weg vom Menschen bringt. Raus aus den Städten, raus aus den Gassen, raus aus den Straßen. Das ist für mich als Asthmatiker der größte Gewinn, noch vor der besseren Energieeffizienz.

Gesendet von meinem Oneplus 3
S90D
 
Beiträge: 752
Registriert: 21. Aug 2014, 22:39
Land: Deutschland

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von K.I.T.T. » 19. Jan 2017, 19:14

Und der Diesel wird ja auch erst mal noch produziert und durch die Gegend geschippert. Das geht nie in die Berechnungen ein. Oder steht da mit in der Tabelle?! Die hab ich mir jetzt nicht angeschaut.....
K.I.T.T.
---------------------------------------------------------------------
Model S85D, schwarz, seit September 2015, 90.000 Km, VIN 76.***
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 4. Okt 2015, 23:49
Wohnort: Geldern
Land: Deutschland

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von redvienna » 19. Jan 2017, 20:13

Ja kommt hin wobei die Batterieproduktion in Martins Tabellen vermutlich etwas unterbewertet ist.

1.) Entscheidend finde ich, dass man mit sauberen Strom (und vom Status jetzt immer sauberer) deutlich umweltfreundlicher fahren kann.

2.) Besonders in Städten ist das sehr wichtig wo die Konzentration der Abgase (vor allem von Autos) so groß ist.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von m.zsoldos » 19. Jan 2017, 20:18

was man aber auch noch in die CO2 Bilanz aufnehmen muss.
Wie viel CO2 muste für die Gewinnung der Rohstoffe (Batterien) ausgestossen werden
Woher kommen die Rohstoffe für die Batterien
Wie lange war der Transportweg der Batterien in die Tesla Fabrik.
Wie viel CO2 musste für die Produktion der Batterien ausgestossen werden.
Wie viel CO2 hat der Diesel des Schiffes ausgestossen.
vorerst ein Tesla Fahrer mehr.
 
Beiträge: 325
Registriert: 15. Jul 2015, 08:02
Land: Oesterreich

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von snooper77 » 19. Jan 2017, 21:57

@m.zoldos: Ist alles in der Tabelle drin.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Braunkohlestrom-Tesla besser als Diesel !

von tornado7 » 19. Jan 2017, 22:54

Daniel1002 hat geschrieben:Der Witz ist aber, beim Benziner wird beim CO2-Ausstoss nur der theoretische Wert angesetzt und nicht der tatsächliche.

Solch ein Vergleich ist zwar sehr schön, wenn die theoretischen Werte schon den Tesla besser dastehen lassen, aber hat nix mit der Wirklichkeit zu tun...


Daniel, hast du die Tabelle überhaupt gelesen? (insb. die Erläuterungen links mit den zugehörigen Literaturverweisen)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3588
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Quirlsen und 1 Gast