ADAC momentan gegen Elektromobilität

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von OS Electric Drive » 11. Apr 2018, 19:12

Auf meine Frage ob sie nicht nach dem KBA klassifizieren, meinte der Verfasser nur, dass sie eben ihre eigene Klassifizierung hätten und da läuft das MX und die E-Klasse eben in der oberen Mittelklassen. Musste mir heute gleich beim Kunden den Quatsch anhören was für eine Umweltsauerei die BEVs seien.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14002
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von snooper77 » 11. Apr 2018, 21:34

OS Electric Drive hat geschrieben:Die haben keine Vorstellung eines Fehlers... denn die E-Klasse gegen das MX in der gleichen Klasse und als Vertreter der jeweiligen Antriebe in den Ring zu schicken ist doch völlig in Ordnung.


Bloss ist sind ein Oberklasse-SUV und eine obere Mittelklasse-Limousine alles andere als die "gleiche Klasse", wobei letzteres Fahrzeug darüber hinaus auch bloss mit einem Bruchteil der Leistung, der Anzahl Sitzplätze und des Ladevolumen des ersteren ausgestattet ist.

Der Vergleich ist an Sinnfreiheit schwierig zu überbieten.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6052
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von Mathie » 11. Apr 2018, 22:05

OS Electric Drive hat geschrieben:Auf meine Frage ob sie nicht nach dem KBA klassifizieren, meinte der Verfasser nur, dass sie eben ihre eigene Klassifizierung hätten und da läuft das MX und die E-Klasse eben in der oberen Mittelklassen.

Naja, den Unterscheid zwischen SUV und Limousine machen sie schon, und mit dem MS gäbe es auch eine deutlich sparsamere Limousine von Tesla. Also einfach mit der gleichen Klasse rausreden, wenn man selbst bei der Klassifizierung nach Bauformen unterscheidet ist schon etwas dreist!

Wobei der ADAC selbst, das MS im gleiche Test innerhalb von zwei Sätzen als Luxuslimousine bezeichnet und gleichzeitig als Coupé der oberen Mittelklasse:

„Fünftüriges Coupé der oberen Mittelklasse (310 kW / 422 PS)
Fast fünf Meter Länge misst die Luxuslimousine von Tesla.“ https://www.adac.de/infotestrat/tests/a ... DTest=5022

Also Coupé oder Limousine, obere Mittelklasse oder Luxusklasse?

Irgendwie klingt das ganze doch etwas nach Autotest mit Pipi Langstrumpf:

Zwei mal drei macht vier,
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune!
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt!

Aber jeder blamiert sich halt so gut er kann.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9172
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von OS Electric Drive » 11. Apr 2018, 22:38

snooper77 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Die haben keine Vorstellung eines Fehlers... denn die E-Klasse gegen das MX in der gleichen Klasse und als Vertreter der jeweiligen Antriebe in den Ring zu schicken ist doch völlig in Ordnung.


Bloss ist sind ein Oberklasse-SUV und eine obere Mittelklasse-Limousine alles andere als die "gleiche Klasse", wobei letzteres Fahrzeug darüber hinaus auch bloss mit einem Bruchteil der Leistung, der Anzahl Sitzplätze und des Ladevolumen des ersteren ausgestattet ist.

Der Vergleich ist an Sinnfreiheit schwierig zu überbieten.



Ich bin mir zu 100% sicher dass der Typ in 100 Jahren nicht auf die Idee gekommen wäre ein M3 und ein Q7 als Vertreter der jeweiligen Antriebe in den Ring zu schicken... Mich mich eine ganz traurige Vorstellung was da abgelaufen ist. Eigentlich ein echtes #adacgate
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14002
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von Bones » 12. Apr 2018, 12:36

Leider interessiert das nicht mal 1% der Leser, wahrscheinlich sogar weniger. 99% fühlen sich nun davon in Ihrer Meinung bestärkt und haben wieder einen Grund mehr gegen EVs zu stänkern. Wenn das nicht wirklich gezielt geplant war, weiß ich auch nicht. Denn so doof kann man sich nicht anstellen und einen so eklatanten Fehler machen. Es sei denn, man wollte es so aussehen lassen.

Auftrag erfüllt.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4768
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07
Land: Deutschland

Re: ADAC momentan gegen Elektomobilität

von Abgemeldet 06-2018 » 12. Apr 2018, 14:27

Da es gar nicht genügend Model 3 gibt um die Nachfrage zu befriedigen und jeder, der das Fahrzeug mal live sieht, nichts anderes mehr möchte, sehe ich den Sinn solcher Lobby-Artikel nicht. Sobald Tesla & Co. liefern können ist die deutsche Industrie nur noch Vergangenheit, da können die sich ihre Hate Speech einfach sparen.
Als ob ein Interessent mit gesundem Menschenverstand beim Autokauf eine Hasspredigt aus den Totholzmedien berücksichtigt.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: ADAC momentan gegen Elektromobilität

von Bones » 12. Apr 2018, 14:50

Ist doch klar, und deckt sich doch auch hiermit, dass, solange man noch gewinnbringend Verbrenner verkaufen kann, und die Nachfrage nach Alternativen mit solchen Artikeln beeinflussen kann, dass das dann auch rigoros gemacht wird.

Ich glaube, Du überschätzt momentan das deutsche Interesse an Elektromobilität. Das ist kleiner als Nische. Und wird gezielt durch sowas klein gehalten. Die einzigen, die positiv dazu beitragen, sind doch die E-Fahrer und Ihre Fahrzeuge selbst. Aber sicher nicht von Herstellern und/oder Medien.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4768
Registriert: 20. Apr 2017, 07:07
Land: Deutschland

Re: ADAC momentan gegen Elektromobilität

von Healey » 12. Apr 2018, 14:55

Da niemanden und auch mir lange nicht, das fehlende "r" in der Überschrift aufgefallen ist, habe ich mir erlaubt es nun einzufügen.
"ADAC momentan gegen Elektomobilität"
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10653
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: ADAC momentan gegen Elektromobilität

von Abgemeldet 06-2018 » 12. Apr 2018, 15:16

Bones hat geschrieben:Ich glaube, Du überschätzt momentan das deutsche Interesse an Elektromobilität. Das ist kleiner als Nische.


Das habe ich aber in der Nachbarschaft anders erlebt.
Ein Fahrzeug wie das Model 3 wäre sehr wohl für viele Stadtbewohner mit eigenem Stellplatz eine ernsthafte Alternative.
Es gibt etliche Menschen, die nicht mehr bereit sind weiter ihre Nachbarschaft zu vergiften und mit Steckdose am Stellplatz haben sie sogar einen entscheidenden Vorteil. Wer geht schon freiwillig an eine schäbige Tankstelle, macht sich die Hände schmutzig und überweist dann noch viel Geld direkt an die schlimmsten unter den Schurkenstaaten?
Das machen die meisten Menschen doch nur deshalb, weil es keine Alternative gibt.
Und Stand heute wüsste ich auch für viele Anwendungsfälle nicht welche E-Autos ich empfehlen könnte, da die meisten Modelle noch heftige Einschränkungen mitbringen.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: ADAC momentan gegen Elektromobilität

von T-Drive » 12. Apr 2018, 17:21

Bones hat geschrieben:Ich glaube, Du überschätzt momentan das deutsche Interesse an Elektromobilität. Das ist kleiner als Nische.

Selbst wenn das "deutsche Interesse" an E-Mobilität gering sein sollte, wäre es m. E. Aufgabe des ADAC, dieses Interesse im Sinne der Umwelt und Luftreinhaltung zu fördern. Tun sie aber nicht wie wir wissen, daher hab ich eben auch gekündigt.

Dass das Interesse an E-Mobilität gering ist, erlebe ich übrigens auch nicht, ganz im Gegenteil. Aber es ist ein weiter Schritt von "Interesse" zu "ich wage etwas Neues" und gehe Risiken ein.
Viele Grüße, T-Drive

Model S 75D (85kWh) | 12.2017 | AP2.0 | ca. 90.000km
 
Beiträge: 486
Registriert: 31. Okt 2017, 10:53
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: agev, DerSchwabe, fbnch, fewi18, Google [Bot], Hanse Waagen, Hohenzoller, KWCarSharing, Lobo42, prodatron, Roy #1, SebastianR und 8 Gäste