Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von Haraldt1 » 8. Dez 2016, 22:19

Die Frage hat mir keine Ruhe gelassen.
Es gibt Studien "Well-to-Tank" vom Bohrloch bis zum Tank. Diese kommen alle im Schnitt auf 20% der Energie.
D.h. Ein LIter Diesel hat ca 10kwh Energie und ca. 2kwh werden vom Bohrloch bis in den Tank verbaucht.
Bei 7L/100km ergibt das 14kwh pro 100km obendrauf.

Auf den Lebenszyklus von sagen wir mal 300.000km ergibt das 14.000kwh nur für die Bereitstellung des dafür nötigen Kraftstoffes.

Wie hoch war nochmal der Aufwand zur Herstellung des Akkus?

Des weiteren gehe ich davon aus das ein Tesla Akku weit über 300.000km eingesetzt wird und danach auch noch als Powerwall im Einsatz ist.
Zuletzt geändert von Haraldt1 am 8. Dez 2016, 23:45, insgesamt 2-mal geändert.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 953
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus
Land: Oesterreich

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von Haraldt1 » 8. Dez 2016, 22:44

Es werden ca 125Kg CO2 pro kwh Akkuleistung angenommen was beim 85kwh Akku 10600kg ausmachen würde.

Der durchschnittliche Diesel CO2 Ausstoß (alle im Bestand befindlichen Diesel in Europa) liegt irgendwo bei 180gr/km hab ich mal gelesen. (Herstellerangaben wir alle wissen das die geschönt sind)

10.600kg/0,18kg*20% für Well-to-Tank = 299.444km
Bei 299.444km hat der Well-to-Tank ausstoß genauso viel CO2 erzeugt wie die Batterieproduktion.

Wohlgemerkt bei den durchwegs geschönten CO2 Angaben der Hersteller.
Zuletzt geändert von Haraldt1 am 8. Dez 2016, 23:18, insgesamt 3-mal geändert.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 953
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus
Land: Oesterreich

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von reniswiss » 8. Dez 2016, 22:47

Haraldt1 hat geschrieben:Die Frage hat mir keine Ruhe gelassen.
Es gibt Studien "Well-to-Tank" vom Bohrloch bis zum Tank. Diese kommen alle im Schnitt auf 20% der Energie.
D.h. Ein LIter Diesel hat ca 10kW/h Energie und ca. 2kw/h werden vom Bohrloch bis in den Tank verbaucht.
Bei 7L/100km ergibt das 14kW/h pro 100km obendrauf.
Auf den Lebenszyklus von sagen wir mal 300.000km ergibt das 14.000kW/h nur für die Bereitstellung des dafür nötigen Kraftstoffes.
Wie hoch war nochmal der Aufwand zur Herstellung des Akkus?
Des weiteren gehe ich davon aus das ein Tesla Akku weit über 300.000km eingesetzt wird und danach auch noch als Powerwall im Einsatz ist.

Es sind kWh.
Schau dir mal die Emissionentabelle von TFF-User tornado7 und den zugehörigen Thread an.
Dort findest du eine perfekte und absolut wasserdichte Zusammenfassung aller Erkenntnisse dieses Forums zu diesem Thema.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von tornado7 » 9. Dez 2016, 08:18

Die Zahl mit 125 Kg CO2 pro kWh Akku ist hoffnunglos veraltet (10 J).

Wieso ist das wichtig? Weil sich in den vergangenen 5 Jahren die Kosten halbiert und in 10 Jahren Kapazitäten bei gleichem Gewicht (also die Energiedichte) verdoppelt haben (im Fall Renault Zoe R400 sogar noch schneller), dann müssen als logische Konsequenz auch die Emissionen pro Kapazität entsprechend deutlich sinken.

Bin grad am Handy und hab die Literatur nicht griffbereit. Wurde im Thread zu meiner Tabelle ja schon alles diskutiert. Je neuer die (unabhängige) Quelle, desto tiefer der Wert. (Start hier, aktuellste Version immer unter www.bit.do/co2-emissionen )

Sobald die Gigafactory im grossen Stil produziert wird der Wert für Teslas nochmals sinken, da zumindest die Fertigung dann zu 100% mit erneuerbarer Energie läuft. Durch eine hohe vertikale Integration hat Tesla auch viel der Kette selbst in der Hand.

Mercedes hat im Ansatz ein vorbildliches Dokument verfasst, etwas was ich mir auch von anderen Herstelkern (inkl. Tesla!) wünschen würde, doch wissenschaftlich ist es nicht. Es fehlen wichtige Quellenangaben und somit leidet die Nachvollziehbarkeit. Sie nehmen ja selbst beim Szenario erneuerbar / Wasserkraft an, dass die Fabrik mit Dreckstrom läuft, sprich die Emissionen aus der Herstellung unverändert bleiben. Da leidet dann schon die Glaubwürdigkeit...
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3589
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von redvienna » 9. Dez 2016, 09:06

Laut der Mercedes Studie ca. 10t Co2 für 85 kWh.

Laut Martins Aufstellung nur 2t pro 85 kWh für die Batterie.

Also 23,53 kg pro kWh.
Dieser Wert wäre ja fabelhaft. ☺
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von tornado7 » 9. Dez 2016, 10:32

Du kannst nicht einfach die 7.4t vom BMW abziehen in guter alter ECWN-Facebook-Manier :mrgreen: Es entfallen Alumotor, Getriebe, Katalysator, Abgasanlage etc. Zudem sind (wie schon geschrieben) beim Akku von Tesla auch wichtige tragende Funktionen der Karosserie mit integriert.

Diese Angaben sind so in der Tabelle drin in Abstützung auf die aktuelle Forschung an der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA in St. Gallen, Schweiz. Wenn du es genauer wissen willst, melde dich doch am besten direkt beim Autor der TA-Swiss Studie (2013).
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3589
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Studien zum Co2 Ausstoß bei der Batterienproduktion !?

von redvienna » 9. Dez 2016, 22:35

Danke in der Früh denke ich immer langsam.

Wobei die Differenz ja stimmt, aber die Batterie und der E-Motor so gesehen etwas mehr Co2 ausmacht.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 2 Gäste