Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab 2025

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von BananenBrot » 9. Dez 2016, 18:00

Und jetzt im Winter auch nicht vergessen dann die mindestend genauso grossere Feinststaubquelle also die Umweltschweine mit ihren Holzheizungen und Holzfeueranlagen ansprechen, die haben in den bewohnten Regionen auch nichts mehr zu suchen.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25
Land: Deutschland

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Thorsten » 9. Dez 2016, 20:15

Mod Note: Bitte beim Thema bleiben und Kraftausdrücke weglassen.
Gutschrift für 1.500 km kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung Deines Tesla Model S/X/3 mit einem Referral-Link des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4120
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von BananenBrot » 9. Dez 2016, 22:02

Neue Daten zeigen der PM2.5 Ausstoss durch die urbane Nutzung von Holzfeueranlagen ist deulich schlimmer als das PM2.5/NO2 durch den Verkehr.
http://www.bmj.com/content/350/bmj.h2757/rr-1

Einen übertriebenen Kraftausdruck sehe ich da eigentlich nur bedingt - die Diesler werden doch - zu recht hier - oft so oder ähnlich genannt, da denke ich kann man eine Gruppe die - nach vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen - noch schlimmer ist für die Luft und die Gesundheit der Stadtbewohner doch genauso nennen?

Für mich hat 1 Toter durch Holzfeueranlagen den gleichen Stellenwert wie 1 Toter durch unnötige Abgase durch den Verkehr und deshalb ist für mich Thema was sind die schlimmsten unnötigen Verursacher von gesundheitsgefährdender Luftverschmutzung in der Stadt - und was kann und muss man gegen diese Verursacher unternehmen.
 
Beiträge: 403
Registriert: 20. Sep 2016, 19:25
Land: Deutschland

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Drdoomguard » 9. Dez 2016, 23:47

BananenBrot hat geschrieben:Und jetzt im Winter auch nicht vergessen dann die mindestend genauso grossere Feinststaubquelle also die Umweltschweine mit ihren Holzheizungen und Holzfeueranlagen ansprechen, die haben in den bewohnten Regionen auch nichts mehr zu suchen.


Ich habe eine Holzheizung. Aus verschiedenen Gründen. Soll ich mich jetzt als Schwein angesprochen fühlen?
S90D Blau
 
Beiträge: 337
Registriert: 27. Dez 2015, 08:50
Land: Oesterreich

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Abgemeldet 06-2018 » 10. Dez 2016, 00:00

Drdoomguard hat geschrieben:
BananenBrot hat geschrieben:Und jetzt im Winter auch nicht vergessen dann die mindestend genauso grossere Feinststaubquelle also die Umweltschweine mit ihren Holzheizungen und Holzfeueranlagen ansprechen, die haben in den bewohnten Regionen auch nichts mehr zu suchen.


Ich habe eine Holzheizung. Aus verschiedenen Gründen. Soll ich mich jetzt als Schwein angesprochen fühlen?


Du wirst ja wohl nicht mitten in einer Großstadt Holz zum Heizen verbrennen. Sowas machen mitten in der Stadt i.d.R. nur irgendwelche dekadenten Spinner, denn als Erstheizung ist das sowieso längst nicht mehr zulässig. Warum man hier in dichtbesiedeltem Gebiet nicht strenger reglementiert ist mir allerdings ein Rätsel, denn von einer aggressiven Holzofen-Lobby würde ich zum ersten Mal hören.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von volker » 10. Dez 2016, 00:31

Bitte beim Thema Diesel-PKW-Verbot bleiben. Ofen bleibt aus.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11344
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Healey » 10. Dez 2016, 00:33

@Bananenbrot
Wir wohnen am Land, neben uns ist der Wald. Wir haben eine Nachbarin mit einer kleinen Rente. Die könnte sich gar nichts anderes als das Holz aus diesem Wald leisten. Wir selbst heizen mit Pellets, mindestens dieselbe Menge wächst in unserem kleinen Waldstück ständig nach. Als ich das Haus kaufte gab es nicht genug Strom am Haus um mit einer Wärmepumpe zu heizen. Ich hätte als Alternative nur Öl, Gas oder Festholz nehmen können. Öl und Gas kamen für mich nicht in Frage. Ich entschied mich damals im Jahr 2000 Pellets zu nehmen. Damit war ich einer der ersten in Österreich. Ich bezahlte freiwillig und ohne Förderung mehr. Die Förderungen kamen erst später. Mit Stand damals verhielt ich mich ziemlich vorbildlich (ich kaufe auch nur Pellets aus Österreich). Zumindest habe ich eine ausgeglichene CO2 Bilanz.

Ich sehe mich diesbezüglich auch heute nicht als Umweltschwein. Leute welche alles immer nur schwarz/weiß betrachten sind mir eigentlich zu anstrengend um mich mit Ihnen auseinandersetzen...Nun habe ich es aber doch getan.

P.S.: als Sie mir eine PV Anlage mit maximal 7,5 kWp genehmigten, stellten Sie hinterher fest dass die Leitung auch dafür zu schwach war. Meine Glück, Sie mussten neue Leitungen vom Trafo bis zu mir ziehen. Insgesamt rund 1 km. Damit kann ich nun sogar den Tesla mit max. 11kW laden.

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10783
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Healey » 10. Dez 2016, 00:34

Sorry Volker hatte schon den Knopf gedrückt.
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10783
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von Abgemeldet 06-2018 » 10. Dez 2016, 01:32

Ich finde es legitim, dass man beim Thema "Luftschadstoffe in Großstädten", das ja den Grund für das Diesel-Verbot darstellt, auch über die anderen Probleme in diesem Zusammenhang diskutiert. Zumindest oberflächlich muss das hier zugelassen sein, ohne in unnötige Details auszuschweifen.
Offenbar sehen die Städte aber im Verbrenner-Auto das größte Problem, denn die Holzöfen ließen sich bestimmt ohne größeren Widerstand stärker reglementieren. Das größte Problem sind wohl eh die Stickstoffdioxide, während die Feinstaub-Werte zumindest besser geworden sind und immer öfter Filter eingesetzt werden.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Paris, Mexico City, Madrid & Athens verbieten Diesel ab

von volker » 11. Dez 2016, 23:07

Nö. Die genannten Städte verbannen den PKW-Diesel, Punkt. Wer nicht davon lassen kann zu sagen, Holz verbrennen ist aber auch ganz schlimm - der möge das bitte in diesem Thread tun:
Kaminöfen und Feinstaubbelastung
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11344
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: einstern, kangaroo und 3 Gäste