Bahn: Elektrifizierung und Strommix

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von TeeKay » 21. Nov 2016, 15:27

ihaire hat geschrieben:Dass man mit Diesel fährt, wo man auch E-Loks nutzen könnte, dürfte relativ selten sein. Vielleicht wenn man keine neuen Fahrzeuge beschaffen will? Ansonsten kenne ich das nur wenn ein Güterzug eine längere Strecke fährt und dann 2 Kilometer ohne Fahrdraht enthalten sind. Ein Lokwechsel wäre zu teuer, also wird eben die ganze Strecke gedieselt.

Zu teuer ist ein Lokwechsel nur deshalb, weil die Bahn die meisten Möglichkeiten für Lokwechsel abgeschafft hat. Wo gibt es denn noch Mitarbeiter, die einen Lokwechsel durchführen könnten? Wo gibt es noch stationierte Loks? Gibts überhaupt noch Ersatzloks? Früher an jedem größeren Bahnhof - heute an wenigen Stellen im ganzen Land. Die Bahn fährt extrem auf Kante. Der Personenfernverkehr wird z.B. mit nur 9 Ersatzgarnituren fürs ganze Land gefahren.

Der Lokwechsel selbst ist in 5min erledigt, wenn sich die Mitarbeiter beeilen. Hab ich zigfach bei der Zugtrennung in Fulda oder dem Wechsel der tschechischen Lok gegen eine deutsche in Dresden gesehen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: fewi18 und 8 Gäste