Bahn: Elektrifizierung und Strommix

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von BerlinTesla » 20. Nov 2016, 23:32

Lieber hiTCH-HiKER,

schau dir bitte das Video zwischen Minute 3:15 und 3:45 an. Er sagt, in der Schweiz sind 99 % Elektrisch.
In Deutschland gerade über 50%. Dann rechnet er aus, dass vor 20 Jahren 220 km per anno elektrifiziert wurden und aktuell noch 60 km. Dann kommt er zu der polemischen Aussage, dass bei dem Tempo 2300 Deutschland komplett elektrischen Zugbetrieb hat...

Falls ich was nicht verstanden habe, bin gern für Nachhilfe zu haben. Bitte nicht vergessen, vor 25 Jahren sind in Deutschland die ersten SFS in Betrieb genommen worden und es sind viele Lückenschlüsse zwischen den NBL und Westdeutschland geschaffen worden. Dieser Investitionsstau dürfte aktuell nicht sein, daher wird weniger elektrifiziert.

Warum fordert er mit dem Wissen über den - katastrophalen - Strommix von DB Energie die Elektrifizierung vom Restnetz. Aus dem Greenpeace Artikel kann ich nicht erlesen, dass ein 95% elektrifiziertes Eisenbahnnetz in Deutschland aus regenerativen Energien funktionieren kann.

Jeder der ein Auto kauft, auch wenn es ein Tesla oder andere EMobs sind, der fährt nicht dauerhaft Bahn.
Jeder der ein Auto hat, sorgt dafür, dass sich Strecken nicht lohnen und nicht elektrifiziert werden - und wenn Strecken elektrifiziert werden, womit wird der Strommix eingespeist? Mit dreckigem Drecksstrom!
Also, was soll der Vergleich mit der Schweiz?
Der gelobte Herr Resch möge bitte nachlesen, warum die Schweiz mehr Bahnstrom hat und warum Deutschland weniger. Würde mich nicht wundern, wenn bei Horst darüber ein gutes Video existiert.
Falls es kein Video gibt, würde gerne den Alpenwhisky probiern und dabei über die Herkunft von Bahn-Strom in den Alpen und in Deutschland aus historischer Sicht ein Video mit dir machen :-)

Alle guten Ansätze in Ehren... Aber mehr Atomkraftwerke und Kohleschleudern braucht Deutschland nun wirklich nicht - das wäre die aktuelle Konsequenz bei einem E Netz Ausbau auf Schweizer Niveau. Tolle Idee eines Vereins mit Umwelt im Namen.

Bin gern zu einem Gespräch mit Herr Resch bereit.
Neuer Tesla mit SuC Free gewünscht? - http://ts.la/sylvia7861 p.s. so ganz Free ist es nicht mehr :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 26. Apr 2015, 17:26
Land: Deutschland

Re: 250 neue Fördermitglieder für die DUH!

von cko » 20. Nov 2016, 23:45

@BerlinTesla, was du schreibst ergibt doch nur Sinn, wenn eine Diesellok umweltfreundlicher alle eine Elektrolok (bei deutschem Strommix) wäre und wenn wir die erneuerbaren Energien nich auf- sondern abbauen.
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2311
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 250 neue Fördermitglieder für die DUH!

von einstern » 20. Nov 2016, 23:55

Aus einem Horst Video habe ich gelernt, dass auf einer elektrifizierten Strecke schon mal Dieselloks eingesetzt werden, da der Diesel günstiger als Strom ist.

Nun meine Frage: Was macht die Schweiz besser? Zumindest funktioniert es ja dort.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5418
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: 250 neue Fördermitglieder für die DUH!

von BerlinTesla » 21. Nov 2016, 00:05

Die nicht elektrifizierten Strecken sind oft Nebenstrecken mit geringem Verkehsaufkommen. Es gibt in der Tat noch einige Hauptbahnen, wo kein Fahrdraht hängt - hier wird perspektivisch was passieren.
Bei Neuvergaben von Netzen fordern die Aufgabenträger in aller Regel Neufahrzeuge (wenn Dieselnetze bedeutet das Stage III).

Welchen Vorteil bietet eine elekrische Vollbahn mit 80% Kern-, Braunkohle-, Steinkohle- und Gasverstromung gegenüber modernen Triebfahrzeugen mit Partikelfiltern?

Wie groß ist das aktuelle deutsche Eisenbahnnetz? 40.000 km? 60% Elektrisch. Schaut bitte wieviel Energie dafür vonnöten ist. Ein Vergleich mit 99,7% in der Schweiz, was in Deutschland erst 2300 möglich ist - wieviele neue Kernkraftwerke und Braunkohleblöcke brauchen wir dafür? Und das will der Chef der DUH?
Und eine Oberleitung frisst auch keinerlei Rohstoffe, weder Kupfer für den Fahrdraht noch Stahl für die Tragwerke? Wie wird Kupfer gewonnen? Ach stimmt, ist CO2 Neutral, Stahl ja auch.
Elektrosmog - bei Handys ja, auf jeden Fall - aber bei der Eisenbahn doch nicht - ja nee klar.

Sind moderne Bahnfahrzeuge mit aktueller Filtertechnik wirklich umweltschädlicher als Kernkraft und Kohlestrom?
Und wehe ein Sturm kommt über das Land und ein Baum hängt in der OL - Tagesschau Sondersendung!
Neuer Tesla mit SuC Free gewünscht? - http://ts.la/sylvia7861 p.s. so ganz Free ist es nicht mehr :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 26. Apr 2015, 17:26
Land: Deutschland

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von Snuups » 21. Nov 2016, 00:16

Was sie aber nicht ist. Die Dieselloks die da rum tuckern haben nicht einmal rudimentäre Abgasreinigung. Nur die ganz modernen Pendelzüge haben das. Der Vergleich mit der Schweiz ist natürlich unschön für Deutschland, da die Schweizer ihre Hausaufgaben gemacht haben und 100% regenerativen Strom selber produzieren.

Hinzu kommt noch das die Dieselloks nicht rekuperieren können. Da kann der Strommix noch so übel sein. Hinzu kommt noch das man mehr mit mechanischen Bremen verzögern muss, was jede Menge Bremsstaub produziert.

BerlinTesla hat geschrieben:Sind moderne Bahnfahrzeuge mit aktueller Filtertechnik wirklich umweltschädlicher als Kernkraft und Kohlestrom?
Und wehe ein Sturm kommt über das Land und ein Baum hängt in der OL - Tagesschau Sondersendung!


Als Kernkraft auf jeden Fall, da es für den Müll keine Lösung gibt und auch keine in Sicht ist. hinzu kommt, es ist deutlich einfacher und effizienter ist, an einem Kraftwerk, eine Abgasreinigungsanalge zu bauen als an einer Diesellok. Die dann auch noch Harnstoff braucht usw.

Eine Oberleitung ist schnell repariert. Dein Beispiel ist in der Schweiz kein Thema.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4783
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von Wassermann » 21. Nov 2016, 00:24

Ganz genau so ist es! Schaut euch das mal hier an, was die Loks so rauswerfen:
https://www.youtube.com/watch?v=iZbWbjtreRs

Oder hier:
Bild

Oberdeck SyltShuttle ist keine gute Option.
Grüße vom Chris

MS70 (ohne D)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1047
Registriert: 30. Jan 2014, 00:54
Wohnort: Willich
Land: Deutschland

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von ihaire » 21. Nov 2016, 00:27

Okay, nur eines verstehe ich nicht:

BerlinTesla hat geschrieben:Welchen Vorteil bietet eine elekrische Vollbahn mit 80% Kern-, Braunkohle-, Steinkohle- und Gasverstromung gegenüber modernen Triebfahrzeugen mit Partikelfiltern?

Wie groß ist das aktuelle deutsche Eisenbahnnetz? 40.000 km? 60% Elektrisch. Schaut bitte wieviel Energie dafür vonnöten ist. Ein Vergleich mit 99,7% in der Schweiz, was in Deutschland erst 2300 möglich ist - wieviele neue Kernkraftwerke und Braunkohleblöcke brauchen wir dafür? Und das will der Chef der DUH?
Und eine Oberleitung frisst auch keinerlei Rohstoffe, weder Kupfer für den Fahrdraht noch Stahl für die Tragwerke? Wie wird Kupfer gewonnen? Ach stimmt, ist CO2 Neutral, Stahl ja auch.
Elektrosmog - bei Handys ja, auf jeden Fall - aber bei der Eisenbahn doch nicht - ja nee klar.

Sind moderne Bahnfahrzeuge mit aktueller Filtertechnik wirklich umweltschädlicher als Kernkraft und Kohlestrom?
Und wehe ein Sturm kommt über das Land und ein Baum hängt in der OL - Tagesschau Sondersendung!



Welchen Vorteil bietet ein vollelektrisches Auto mit 80% Kern-, Braunkohle-, Steinkohle und Gasverstromung gegenüber modernen Dieselmotoren mit Partikelfiltern?

Wie groß ist die aktuelle deutsche PKW-Flotte? 45 Millionen Autos? 0,x% elektrisch. Schaut bitte wieviel Energie dafür vonnöten ist. Ein Vergleich mit xx,x% in Norwegen, was in Deutschland erst 2300 möglich ist - wieviele neue Kernkraftwerke und Braunkohleblöcke brauchen wir dafür? Und das will BerlinTesla im TFF-Forum?
Und eine Batterie und Ladestation frisst auch keinerlei Rohstoffe, weder Kobalt für die Batterie noch Kupfer für die Leitungen? Wie wird Kupfer gewonnen? Ach stimmt, ist CO2 Neutral, Batteriefertigung ja auch.
Elektrosmog - bei Handys ja, auf jeden Fall - aber beim Elektroauto doch nicht - ja nee klar.

Sind moderne Dieselautos mit aktueller Filtertechnik wirklich umweltschädlicher als Kernkraft und Kohlestrom?
Und wehe ein Elektroauto fackelt ab - Tagesschau Sondersendung!



Soweit einige Positionen, die ich mir explizit nicht zu eigen machen möchte. Wieso ist Elektro beim Auto aber gut, bei der Bahn jedoch nicht? Wieso findest du elektrische Bahnen so furchtbar? Ich wünsche mir eine Elektrifizierung aller Strecken, die mehrmals täglich befahren werden. Das dürften weniger als 99,7% des Netzes sein. Aber warum z.B. Augsburg-Ingolstadt gedieselt wird ist mir unerklärlich. Das Problem ist weniger ein technisches, aber Elektrifizierung von Bahnstrecken ist eben recht teuer. Trotzdem vor 2300 machbar, man muss es nur wollen, so wie die E-Autos.

Dass man mit Diesel fährt, wo man auch E-Loks nutzen könnte, dürfte relativ selten sein. Vielleicht wenn man keine neuen Fahrzeuge beschaffen will? Ansonsten kenne ich das nur wenn ein Güterzug eine längere Strecke fährt und dann 2 Kilometer ohne Fahrdraht enthalten sind. Ein Lokwechsel wäre zu teuer, also wird eben die ganze Strecke gedieselt.
 
Beiträge: 571
Registriert: 16. Feb 2015, 14:15
Land: Deutschland

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von Saftwerk » 21. Nov 2016, 00:30

Mit Verlaub, deine Bahnstromargumente kommen mir genauso vor, wie die Grüne US-Vereinigung (ich kenne den Namen nicht mehr) die gegen die CO2 Besteuerung war.
Sie sagten: Wir sind dagegen, weil man die Steuereinnamen nicht den Bürgern (über geringere Einkommensteuer?) zurückgeben dürfte.
Dabei wäre die CO2 Besteuerung extrem wichtig gewesen, weil sie eine neue Lenkungswirkung gehabt hätte.

Mit einer 100% Forderung kommst Du nicht weit.
Auch das allererste Solar/Windkraftwerk ist mit 0% grünem Strom gebaut worden, aber ist das ein Grund es abzulehnen?
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2123
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von Ralf_W » 21. Nov 2016, 00:40

Hey, ich dachte ich fahre bei der Bahn mit 100 % Ökostrom??

BahnCard

Alle BahnCard-rabattierten Fahrten in Fernverkehrszügen innerhalb Deutschlands werden CO₂-frei durchgeführt - und auch alle auf dem Fahrschein des BahnCard-Inhabers eingetragenen Mitreisende und Kinder reisen ebenfalls mit 100% Ökostrom. Die Ökostrom-Kosten trägt die DB.


https://www.bahn.de/p/view/service/umwe ... trom.shtml
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2116
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Bahn: Elektrifizierung und Strommix

von joergen » 21. Nov 2016, 07:20

Ralf Wagner hat geschrieben:Hey, ich dachte ich fahre bei der Bahn mit 100 % Ökostrom??

BahnCard

Alle BahnCard-rabattierten Fahrten in Fernverkehrszügen innerhalb Deutschlands werden CO₂-frei durchgeführt

Ich schätze mal hier liegt der Hund begraben: Nur BahnCard-Owner (plus Mitfahrer) und nur Fernverkehr.
Das lässt viele andere Reisende sowie Güter-, Regional- und Nahverkehr außen vor.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 2003
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste