Förderung DUH sinnvoll?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Abgemeldet 06-2018 » 8. Aug 2017, 15:23

@egn:
Die Temperaturfenster sind genauso verachtenswert wie andere Abschaltvorrichtungen.
Dass das KBA dies durchgewunken hat und die EU-Gesetze in Deutschland nur lückenhaft umgesetzt wurden, das ist skandalös und ändert an diesem Fakt auch nichts.

Langsam, aber nur sehr langsam und zögerlich kommt die Einsicht bei vielen Menschen, dass man das Betrügerkartell nicht weiter mit Samthandschuhen anfassen kann, wenn Deutschland noch eine automobile Zukunft haben möchte.

Das ist auch ein Verdienst der DUH und deshalb haben sie jede erdenkliche Unterstützung mehr als verdient!
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Volker.Berlin » 8. Aug 2017, 17:56

Ich schlage mich hier auf die Seite von egn: Man kann nur dann von "Betrug" sprechen, wenn gegen geltendes Recht verstoßen wurde. Das ist bei VW mit der als illegal klassifizierten Abschalteinrichtung der Fall. Bei anderen Herstellern, deren Abgasreinigung auf ein sehr enges Temperaturfenster beschränkt ist, handelt es sich um eine juristische Gratwanderung. Dass dieses Vorgehen moralisch verwerflich und verachtenswert ist, steht nicht zur Diskussion. Um die strafrechtliche Relevanz festzustellen, müsste man beweisen, dass das gewählte Temperaturfenster nicht zur Schonung der Motortechnik dient. Nicht grundsätzlich unmöglich, aber schwierig.

Die Hersteller bewegen sich innerhalb der Vorgaben, und wenn diese lasch formuliert sind, werden die Schlupflöcher ausgenutzt. Alles andere wäre naiv und unter Umständen ein schwerwiegender Wettbewerbsnachteil. Hier sind die Politik und die Behörden in der Pflicht und in der Verantwortung, klare Vorgaben zu machen. Dementsprechend muss man jetzt auch einen großen Teil der Verantwortung für das Desaster, in dem wir uns nun befinden, der Politik und den Behörden anrechnen. Das bedeutet: Der Wähler und Steuerzahler muss für diesen Mist (zum Teil) einstehen. Ich kann Dir gar nicht beschreiben, wie sehr mir das stinkt, aber so liegen die Dinge nun mal.

Andere Vergehen, wie zum Beispiel kartell-artige Absprachen über einen unsachgemäß kleinen AdBlue-Tank, haben vermutlich unmittelbar strafrechtliche Relevanz für die Hersteller. Solche Absprachen kann man nach heutigem Erkenntnisstand schwerlich der Politik anlasten. Ich will nur sagen: Man kommt nicht umhin, die Frage nach der Schuld differenziert zu betrachten.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15561
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Elektroniker » 8. Aug 2017, 18:25

Es ist aber doch so, dass die Temperaturfenster gesetzlich gar nicht geregelt sind, und dass die EU-Vorschrift lautet, dass die Abgaseinrichtungen bei normalen Betriebsbedingungen funktionieren müssen.
Abschaltungen sind nur in Ausnahmefällen zum Motorschutz zulässig.
Nun sind ja inzwischen auch etliche Sachverständige zu dem Urteil gelangt, dass Temperaturfenster, die unterhalb 17°C (Opel), 15°C (Mercedes) oder 10°C (BMW) abschalten eindeutig die EU-Vorschrift verletzen.
Auch die Abschaltung der Abgasreinigung nach 23 Minuten (FIAT) ist nicht mit Motorschutz zu begründen und verstößt gegen die EU-Vorschrift.

Insbesondere die Abschalteinrichtungen bei vielen Euro6-Dieseln mit SCR-Kat, die nur dazu dienen, Adblue zu sparen, dienen eindeutig keinem Motorschutz.

Und sofern die Hersteller bei den bereits verkauften Autos diese Abschalteinrichtungen nicht rausprogrammieren können, weil sonst vermehrt Motorschäden drohen (häufig bei der Abgasrückführung ohne Adblue), zeigt das nicht, dass diese nötig sind wegen Motorschutz, sondern es zeigt nur, dass die Hersteller trotz eindeutiger EU-Vorgaben bei der Entwicklung der Automodelle wider besseres Wissen unzureichende Abgasreinigungssysteme eingebaut haben, um einen finanziellen Vorteil zu erhaschen.
Letztendlich auch nicht legal.

Dass diese ganze Praxis mit den Abschalteinrichtungen von der Bundesregierung und dem KBA protegiert wird, obwohl seit Jahren die zu hohen Emissionen bekannt waren, heißt ja noch lange nicht, dass sie legal sind.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Mazn » 8. Aug 2017, 18:30

Volker.Berlin hat geschrieben:. Hier sind die Politik und die Behörden in der Pflicht und in der Verantwortung, klare Vorgaben zu machen. Dementsprechend muss man jetzt auch einen großen Teil der Verantwortung für das Desaster, in dem wir uns nun befinden, der Politik und den Behörden anrechnen. Das bedeutet: Der Wähler und Steuerzahler muss für diesen Mist (zum Teil) einstehen. Ich kann Dir gar nicht beschreiben, wie sehr mir das stinkt, aber so liegen die Dinge nun mal..

Meiner Meinung nach:
..........der Politik und den Behörden, welche in vielen Fällen nicht mehr für Volk sondern nach den Vorgaben der Industie entscheiden, anrechnen
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von rulaman » 31. Aug 2017, 01:12

Respekt für diese gute Diskussion hier und das zu einer Zeit wo viele einfach nur im Wahlkampfmodus sind.

Ein ganz banales Beispiel wie hierzulande die Vetterleswirtschaft funktioniert,
zeigte doch der Brief vom KBA (auf Staatskosten, also unser aller Geld, erstellt und verschickt)
in dem wir aufgefordert wurden bitteschön die Betriebsanleitung unseres Autos zu lesen.
War mindestens genauso peinlich wie das dümmliche Ausspionieren des Streetscooters.
Beides zeigt schön wie ungeniert sicher sich dieses Klüngel bei seinem unredlichen Treiben fühlt.

Danke DUH, bei solchem Geschlerf als Whistleblower den Finger in die Wunde zu legen,
schlimm genug daß demokratische Kontrolle versagt hat und es Euch dazu braucht.
Tesla MS85D seit 2016, Zoe Q90+AHK seit 2017, letzten Verbrenner verkauft 2017, PV 7 kWp
 
Beiträge: 54
Registriert: 18. Jun 2016, 11:44
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von FrankfurterBub » 31. Aug 2017, 08:38

Gibt es eigentlich irgendwelche Stellungnahme der DUH, wie sie sich ggü. Schiffen wie dem Model X oder Model S positioniert? Die Effektivität mag im Vergleich zum herkömmlichen Verbrenner-System unglaublich gut sein, aber was ist mit dem intra-emobility Vergleich? Wer garantiert eigentlich, dass die DUH sich nicht am Ende gegen 'Stromsäufer' wendet? Wäre ja nur konsequent, oder?

Ehe das Argument kommt, ich sei doch sowieso gegeben die DUH: Das hat mit meiner Frage nichts zu tun. Aber ja, ich bin gg private Institutionen, die sich mit dem System von Abmahnungen und Vertragsstrafen zum vermeintlichen Ritter in weißer Rüstung aufschwingen. Die Selbstdarstellung finde ich insgesamt befremdlich.

Gegen die Inhalte und Forderungen der DUH bin ich allerdings nicht und empfinde es als einen Skandal, dass wir offenbar eine DUH brauchen, um diesen Themen mit dem gebotenen Nachdruck zu begegnen. Das sogenannte Verbandsklagerecht ist in meinen Augen jedoch nichts anderes als eine Kapitulation des Rechtsstaats, der sich mit der Verfolgung und Vollzug offenbar überfordert fühlt. Und das Abmahnwesen gehört reformiert, dafür werden meine Kollegen und ich in der nächsten Legislaturperiode sorgen.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Volker.Berlin » 31. Aug 2017, 10:31

FrankfurterBub hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Stellungnahme der DUH, wie sie sich ggü. Schiffen wie dem Model X oder Model S positioniert? Die Effektivität mag im Vergleich zum herkömmlichen Verbrenner-System unglaublich gut sein, aber was ist mit dem intra-emobility Vergleich? Wer garantiert eigentlich, dass die DUH sich nicht am Ende gegen 'Stromsäufer' wendet? Wäre ja nur konsequent, oder?

Primär kümmert sich die DUH um die Durchsetzung geltenden Rechts. Solange Tesla nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt, gibt es von der DUH wenig zu befürchten.

Inhaltlich gebe ich Dir natürlich recht. Die "Schiffe" von Tesla sind ein notwendiger erster Schritt in die richtige Richtung, aber sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. Mit diesem Argument steht ja zum Beispiel der VCD der Elektromobilität sehr skeptisch gegenüber, aber das gehört in einen anderen Thread. Dazu passend ein aktueller Link:
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 18122.html
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15561
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von plock » 31. Aug 2017, 11:05

FrankfurterBub hat geschrieben:Und das Abmahnwesen gehört reformiert, dafür werden meine Kollegen und ich in der nächsten Legislaturperiode sorgen.

Kannst du das etwas vertiefen? Wie genau sollte eine solche Reformation aussehen und wer sind eigentlich "meine Kollegen und ich"?
 
Beiträge: 1708
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von FrankfurterBub » 31. Aug 2017, 14:12

plock hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:Und das Abmahnwesen gehört reformiert, dafür werden meine Kollegen und ich in der nächsten Legislaturperiode sorgen.

Kannst du das etwas vertiefen? Wie genau sollte eine solche Reformation aussehen und wer sind eigentlich "meine Kollegen und ich"?


Damit meine ich Rechtsanwälte, Juristen und Syndici: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/kam ... 72762.html
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland

Re: Förderung DUH sinnvoll?

von Bones » 31. Aug 2017, 14:16

Ich glaube, das sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

Das eine sind wirkliche, unseriöse Abmahnhaie, die wirklich den ganzen lieben Tag nichts anderes machen außer abzumahnen.
Aus reiner Profitgier.

Das andere ist die DUH, eine Organisation mit Sinn und Zweck, die sich sicherlich nicht einfach an anderen bereichern will, sondern für konkretes Fehlverhalten wohl angemessene Strafen an und durchsetzt. Wenn man sich nicht an die Regeln hält.

Das beides in einen Topf zu schmeißen halte ich für grundverkehrt.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4871
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste