Seite 131 von 153

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 11. Feb 2018, 11:19
von Yellow
Südstromer MS85 hat geschrieben:
Adastramos hat geschrieben:Sorry fürs OT:

@Südstromer und Fritz: Das nennt sich aktive und passive Schutzmaßnahme. Mir ist es lieber, ich höre einen Müllaster piepen, bleibe stehen, bzw. weiche aus, als dass der Fahrer mich durch die Kamera nicht erkennt und umfährt. Das Anfahrgeräusch sagt erstmal nichts über die Bewegungsrichtung aus.
"Aber es gibt doch eine Kamera!" Ja, die gibt es, aber kannst du parallel und simultan in alle drei Seitenspiegel und über alle Fahrzeugecken bei der Rückwärtsfahrt schauen? Kann es der LKW Fahrer?

Also so verblödet die Menschheit und so verrückt ist diese, dass sie nichtmal mehr hinterfragen kann, was hinter den Dingen stecken mag.

Alles Gute!

P.S. Auch ich mag Douglas Adams aber ich glaube nicht, dass der obrige Fall in dem Sinn des Zahnstochers ist.


Am Müllwagen arbeiten in der Regel 3 Personen, von Toten beim rangieren ist da kaum auszugehen :roll:

Im Gegenzug bei den legalisierten Abgas morden.

Ist zwar OT aber darauf muss ich kurz antworten:
Vorletztes Jahr ist ein Kollege (Müllmann) meines Schwagers ums Leben gekommen! Beim rückwärts Rangieren! Kannst du gerne googlen ... Hannover AHA.

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 15:38
von Dringi

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 18:14
von McFly3
Ist da nicht VW letztens dran gescheitert weil Sie sich auf kein Preis einigen konnten? :D

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 09:36
von Südstromer MS85
No. Die hatten in ihrer bekannen Arroganz einfach nur eine Ausschreibung gemacht. Klar hat niemand geantwortet. Mit so einer Einstellung geht man keine Verträge ein. Bleche umformen kann jeder. Akkus sind eine andere Hausnummer. Im Grunde verlassen sich doch alle auf das politische Akku Werk. Time will tell us.

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 13. Feb 2018, 18:33
von Südstromer MS85
EU-Kommission: „Wir brauchen mehr als zehn Gigafactories in Europa

https://ecomento.de/2018/02/13/eu-kommi ... in-europa/

Batterien in Europa bauen um den Weltmarkt aufrollen? :roll: :mrgreen:

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 12:24
von UTs

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 14. Feb 2018, 13:05
von volker
3200kWh/m² und Jahr, traumhaft. Da wird PV zum Selbstläufer. In 20 Jahren wird Ägypten e-Fuels exportieren und der OPEC (oder was dann noch davon übrig ist) Konkurrenz machen ;-)

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 15. Feb 2018, 13:49
von Südstromer MS85
Schaeffler: E-Mobilität „wichtig, aber als Gesamtsystem immer noch nicht richtig reif“

https://ecomento.de/2018/02/15/schaeffl ... htig-reif/


Schon traurig wenn die Leute die Vorteile von öko Strom und E Autos einfach so verdrängen :|

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 19. Feb 2018, 15:09
von Dringi
Ich pack' es mal hier herein, auch wenn es nicht 100ig passt.
Passt aber zum Gesamtbild was "Autoexperte" Helmut Becker seit Monaten zeichnet:

"Rollende Stundenhotels" - Die Politik sollte Carsharing verbieten

Sein Fazit:
Will man den innerstädtischen Autoverkehr ernsthaft eindämmen, müssten Carsharing wie auch die übrigen neuen Mobilitätsdienstleister eigentlich verboten werden. Doch welcher Politiker hat den Mut dazu?



Wir fassen Helmut Becker zusammen: eMobilität ist böse ist böse, Carsharing auch. Diesel ist gut. :roll:
Dass man aber auch den Inidivualverkehr einschränken oder verbieten könnte, auf die Idee kommt er nicht.

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

BeitragVerfasst: 19. Feb 2018, 15:40
von stevelectric
Ich denke es macht echt keinen Sinn, wertvolle Lebenszeit mit solchem Quatsch zu verschwenden. Der Typ ist ein Museumsstück...