Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von Gopher » 8. Jan 2018, 03:31

Model S 85D 06/15 / Referal Code: https://ts.la/michael68099
 
Beiträge: 19
Registriert: 11. Aug 2016, 20:58

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von cko » 8. Jan 2018, 04:12

Gopher hat geschrieben:Was haltet ihr von Byton?
https://www.blick.ch/digital/gadgets-te ... 10309.html

Wenn es das in Deutschland zu kaufen gäbe und es vernünftige Lademöglichkeiten hätte, hätte ich Interesse. Ich stehe auf große Bildschirme.

Im Moment ist es aber wieder nur einer von vielen „Tesla Killern“, die nur als Ankündigung existieren.
Kaufe Deinen Tesla günstiger über diesen link!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1593
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von redvienna » 8. Jan 2018, 11:11

Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von snooper77 » 8. Jan 2018, 11:19

redvienna hat geschrieben:https://diepresse.com/home/wirtschaft/energie/5349544/SUVBoom-und-Rueckgang-bei-Dieselautos-negativ-fuer-CO2Bilanz


Bitte in Zukunft immer dazu schreiben, was uns hinter dem Link erwartet, danke.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5741
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von Dringi » 8. Jan 2018, 12:47

"Auto-Experte" Helmut Becker: Sauber in die Zukunft? - "Der Diesel erlebt 2018 eine Renaissance" und die eMobilität bleibt ein Nischenprodukt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 844
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von Adastramos » 8. Jan 2018, 18:16

Ich will garnicht genau auf den Artikel vom Becker eingehen, er widerspricht sich selbst, erst diffamiert er Tesla, dann ist Streetscooter doch der Tesla Deutschlands, dann setzen sich nur Hybride und FCEVs durch und dennoch verlangt der chinesische Markt BEVs und die Hersteller können die Technologie auch hier dann anbieten.
Bei dem ist alles solange gut, wie etwas aus Deutschland kommt und ja, bloß nicht, unter keinen Umständen, nie und nimmer, etwas mit dem Namen Tesla zu tun hat.

Die Artikel in n24/welt/focus/stern sind sehr pseudo-fachlich, man könnte auch von alternativen Fakten sprechen. Warten wir mal ab, was der Becker sagt, wenn 2019 der Mission-E/J1 auf der Straße steht, ich gehe jede Wette ein, es kommen dann so Aussagen "Ja, jetzt ist alles prima mit BEVs", "Nur die Deutschen können sowas!", "Schnellladen, da schauen Sie mal auf Innogy!" usw.

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von r.wagner » 8. Jan 2018, 20:36

Ist zwar nur indirekt „Elektromobilität“, aber, wenns stimmt, schlimm:

https://mobil.n-tv.de/politik/GroKo-gib ... 19787.html

Plant etwaige GroKo den Ausstieg aus dem 2020-er Zwischenziel tatsächlich? Wenn ja, ist Deutschland das 2.Land der Welt, welches auf Paris sch... (sorry)?
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1967
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von FrankfurterBub » 8. Jan 2018, 21:00

Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von Adastramos » 8. Jan 2018, 23:40

Gerade auf web.de hab ich folgenden Bericht gelesen, Auszug aus der Einführung:
"Im Rahmen der "Automotive Executive Survey" zeichnet das Beratungsunternehmen KPMG ein düsteres Bild von einer Zukunft, in der die europäische Autobranche vor ihrem Untergang steht."
Wobei mit anderen Tech-Unternehmen verglichen wird, zudem Ansichten von Kunden und Führungspersonal genannt werden.
https://web.de/magazine/auto/kpmg-studi ... s-32736414

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Elektromobilität in Presse und Internet (nicht Tesla)

von SilentBlue » 10. Jan 2018, 09:19

Mal eine info aus Norwegen, die bedingt auch für alle die interessant sein dürfte, die nach Norwegen in den Urlaub fahren wollen.

http://elbil.no/opptatt-av-elbil-sjekk-de-viktigste-2018-sakene-her/

2018 ändert sich ein teil der Gesetzeslage, hier kurz die wichtigsten Neuigkeiten:

    Elektrische Fahrzeuge sind beim Neukauf weiterhin von Grundgebühr und Mehrwertsteuer befreit. Die nächste Frist für eine Neueinschätzung ist 2020

    Der Steuervorteil von Firmenwagen wird von 50% auf 40% heruntergesetzt (war notwendig als Kompromiss für den Erhalt der Grundgebührbefreiung.

    Der Vorschlag für die Grundgebühr von Elektroautos über 2 Tonnen Gesamtgewicht wurde gekippt. Es gibt also keine "Teslasteuer". Diese "Teslasteuer" hätte sich nicht nur negativ für Tesla ausgewirkt, sondern auch für zukünftige Familienautos.

    Die Umregistrierunggebühr und die Jahresgebühr wird für Elektroautos abgeschafft, während die Grundgebühr für nichtladbare Hybride, ladbare Hybride und Autos mit verbrennungsmotor erhöht werden. Dies geschieht mittels der Gewichtskomponente in der Grundgebührsberechnung. Ladbare Hybride mit einer elektrischen Kilometerkapazität von mehr als 50km bekommen einen Bonus bei der Berechnung von 23% (26% 2017), Hybride mit einer Batteriekapazität von weniger als 50km bekommen nur 13% Bonus. Nichtladbare Hybride verlieren den Bonus komplett!

    Das Budget um die Ladeinfrastruktur zu fördern wird auf 100 Mio NOK aufgestockt. Die Verteilung der Förderung ist noch nicht festgelegt

    Nicht mehr als maximal 50% der Kosten für Fähre, Maut und Parkplatz gegenüber konventionellen Autos. Bis 2016 war alles gratis für Elektroautos, jedoch bestimmte die Regierung 2016 das Kommunen selber bestimmen sollen ob sie Gebühren erheben oder nicht. 24 von 58 größere Kommunen bieten immer noch gratis Parken an.

    Inkrafttreten einer neuen Parkplatzvorschrift, welche kommunale und private Parkplätze reguliert: Zu jeder Zeit sollen Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen, für bis zu maximal 6% der verfügbaren Parkplätze. Diese Vorschrift gilt für Parkplätze mit mehr als 15 Stellplätze und tritt ab Juli 2018 inkraft.

    Die Regierung hat beschlossen, das Bewohner in Eigentümergemeinschaften das Recht ihr Elektroauto zu laden nicht zu verweigern ist, es sei denn es liege ein sachlicher Grund vor. Furcht vor Batteriebrände ist kein sachlicher Grund, enorme Kosten zur Etablierung von Ladeinfrastruktur schon. Es wird an eine Förderordnung gearbeitet, um Kosten für Wohneigentumsgemeinschaften zu mindern und diese bei der Etablierung zu beraten.

    Die Kommune Oslo hat festgestellt, das mindestens 50% der Parkplätze für Neubauten mit Ladeinfrastruktur auszustatten ist. Dies gilt für Wohnungen, Schulen, öffentliche Gebäude sowie Kultureinrichtungen.


Hm, ist doch etwas länger geworden. :D

Viele Grüße,
SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 486
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: josefpav und 1 Gast
cron