Well-to-Wheel Datensammlung

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von snooper77 » 9. Mai 2016, 11:34

OS Electric Drive hat geschrieben:Wie schon gesagt, es ist nicht ganz so einfach wie sich der MIX für den VERBRAUCH in Deutschland zusammenstellt, da die Überschüsse allesamt aus der Kohle kommt.


Aber exakt das ist doch die Definition von "CO2-Emissionsfaktor unter Berücksichtigung des Handelssaldos" (sorry, hatte vorher fälschlicherweise "Stromverbrauch" statt "CO2-Emissionsfaktor" geschrieben). Und der war 2014 bei 569 g/kWh. Wenn du neuere Zahlen hast: Bitte Quelle angeben!
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6048
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von Litochen » 9. Mai 2016, 12:54

snooper77 hat geschrieben:
Litochen hat geschrieben:Habe obwohl ich laut BC 179Wh/km verbrauche, real ab Steckdose einen Verbrauch von 260Wh/km


Also ein kombinierter Ladeverlust von 31%? Wow...


Aktuell ein Standverlust von 105 Wh pro Stunde. Da ist was nicht in Ordnung. Mittwoch hab ich einen Termin beim SeC.
Tesla! Nothing else!
B-Klasse ED - 11/2015 bis 11/2016 - 6.626 km - 234 Wh/km (BC) - 255 Wh/km (ab Steckdose)
S85 - 03/2016 bis 10/2019- 100.100 km - 194 Wh/km (BC) - 230 Wh/km (ab Steckdose)
BMW 225xe - 07/2018.. - 9.300 km - 3.0 l/100km - 222 Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 254
Registriert: 8. Feb 2016, 22:29
Land: Deutschland

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von OS Electric Drive » 9. Mai 2016, 13:01

Wh je Stunde? Stunde kürzt sich raus also 105 W...:-)

Bezüglich des Stromes ist es so, dass bei der Handelsbilanz allen Anschein nach der Mix in Betracht gezogen wird. Dabei wird aber BKK nicht regelbar hauptsächlich exportiert. Von daher ist eine Betrachtung mit rund 50TWh weniger BKK Strom zu machen was hier nicht vorgenommen wurde.

2015 wurden 657TWh Strom exrzeugt und rund 585TWh (Geschätzt aus 595TWh 2014) verbraucht und rund 50TWh netto ins Ausland exportiert.

Erzeugt wurden 194TWh EEs, 57TWh Erdgas, 118TWh Steinkohle, 91,5TWh BKK und 31.5TWh Sontige http://www.bmwi.de/DE/Themen/Energie/St ... akten.html

Zudem haben viele EEs KEINE Transportverluste da sie häufig in der Nähe zum Verbraucher erzeugt werden.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13757
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von Spürmeise » 9. Mai 2016, 13:18

snooper77 hat geschrieben:Aber exakt das ist doch die Definition von "CO2-Emissionsfaktor unter Berücksichtigung des Handelssaldos" (sorry, hatte vorher fälschlicherweise "Stromverbrauch" statt "CO2-Emissionsfaktor" geschrieben). Und der war 2014 bei 569 g/kWh.

Die Spalten 7 und 3 sind aber genau gleich. Offenbar nimmt das UBA beim Stromexport einfach den jährlichen Durchschnittsstromerzeugungsmix an. Nimmt man an, dass mehr Kohlestrom exportiert wird (weil zu diesem Zeitpunkt die Nachfrage im Ausland höher ist), müsste in Spalte 7 ein kleinerer g CO2/kWh Wert zu finden sein.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19
Land: Deutschland

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von Lazerus » 9. Mai 2016, 17:18

Hm, jetzt müsste man noch die CO2 Emissionen durch die Produktion mit einbeziehen und dann würde mich interessieren in welchen Ländern E-Fahrzeuge heute schon eine positive Ökobilanz haben. Also in den USA geht es, glaubt man dem Video, schon heute auf. Norwegen sollte richtig gut abschneiden. Dank eurer Berechnung glaube ich, dass es in Deutschland auch schon gut aussieht!

Gesendet von meinem FP2 mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 55
Registriert: 21. Aug 2014, 20:55
Land: Deutschland

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von OS Electric Drive » 10. Mai 2016, 13:12

Ich hatte mal eine Studie vorliegen wonach der Akku beim Model S mit 18-22g eingeht je nach Fahrleistung bei glaub 200-250Tkm. Dabei war das Recycling NICHT mit inbegriffen.

Worin ich eine sehr große Unbekannte sehe ist bei der W2W Betrachtung mit Benzin / Diesel. Wie setzt sich denn der erhöhte CO2 Bedarf bei der Herstellung fossiler Kraftstoffe zusammen? Was ist da alles mit drin?

Wenn es stimmt, dass man alleine 5-6kWh Strom braucht um 100km mit dem Verbrenner fahren zu können (knapp 1kWh je Liter) und man setzt hier den Strommix an mit 0,5kg /kWh so kann der Aufschlag kaum stimmen!
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13757
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von snooper77 » 10. Mai 2016, 13:18

OS Electric Drive hat geschrieben:Wenn es stimmt, dass man alleine 5-6kWh Strom braucht um 100km mit dem Verbrenner fahren zu können (knapp 1kWh je Liter)


Stimmt nur leider nicht:

http://longtailpipe.com/ebooks/green-tr ... -a-gasser/
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6048
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von Mathie » 10. Mai 2016, 13:22

OS Electric Drive hat geschrieben:Worin ich eine sehr große Unbekannte sehe ist bei der W2W Betrachtung mit Benzin / Diesel. Wie setzt sich denn der erhöhte CO2 Bedarf bei der Herstellung fossiler Kraftstoffe zusammen? Was ist da alles mit drin?

Wenn es stimmt, dass man alleine 5-6kWh Strom braucht um 100km mit dem Verbrenner fahren zu können (knapp 1kWh je Liter) und man setzt hier den Strommix an mit 0,5kg /kWh so kann der Aufschlag kaum stimmen!


Schau Dir mal die von mir verlinkte Studie aus dem ersten Post hier im Thread an, da wird das sehr differenziert aufgeschlüsselt und mir erschienen die Daten plausibel.

Wenn Dir darin Merkwürdigkeiten auffallen bitte zur Diskussion stellen, dazu ist dieser Thread ja da!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9018
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von markusX » 13. Mai 2016, 08:20

Erst einmal 1000 Dank für die ganzen Informationen, Links und und und .... :!:

Mathie hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Worin ich eine sehr große Unbekannte sehe ist bei der W2W Betrachtung mit Benzin / Diesel. Wie setzt sich denn der erhöhte CO2 Bedarf bei der Herstellung fossiler Kraftstoffe zusammen? Was ist da alles mit drin?

Wenn es stimmt, dass man alleine 5-6kWh Strom braucht um 100km mit dem Verbrenner fahren zu können (knapp 1kWh je Liter) und man setzt hier den Strommix an mit 0,5kg /kWh so kann der Aufschlag kaum stimmen!


Schau Dir mal die von mir verlinkte Studie aus dem ersten Post hier im Thread an, da wird das sehr differenziert aufgeschlüsselt und mir erschienen die Daten plausibel.

Wenn Dir darin Merkwürdigkeiten auffallen bitte zur Diskussion stellen, dazu ist dieser Thread ja da!

Gruß Mathie


Der "normale ICE Mensch" versteht dies nicht alles und ich frage mich wie man das Thema sozusagen als .ppt :shock: zusammenfassen könnte?
Es gibt viele ICE Fahrer, die haben das Thema noch nicht auf ihren Tisch, aber andere schon und die versuche ich zu informieren damit sie selbst
in (eine neue geistige) Bewegung kommen.

Vergleich E-Car zu Verbrenner mit Strommix

- in Deutschland (haben wir oben)
- in Norwegen
- in Holland
- in der Schweiz

Und um einen Liter Benzin/Diesel zu produzieren benötigt man final +- 3,3 kW/h (in Summe 12,4kW/h je Gallone) inkl. aller eingesetzter Mittel. So ungefähr.
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 587
Registriert: 23. Jan 2015, 13:32
Land: Deutschland

Re: Well-to-Wheel Datensammlung

von Mathie » 14. Mai 2016, 08:41

Freut mich, dass hier so viele Daten zusammengetragen werden. Ich fasse noch mal zusammen, was ich bis jetzt aus diesem Thread mitgenommen habe und welche beiden Fragen bei mir noch offen sind.

Bei Diesel und Benzin scheinen wir ja überein zu stimmen, dass die Daten aus dem ersten Post passen. Man kann auch vereinfacht von 2,8kg CO2 pro Liter Benzin und 3,2kg bei Diesel ausgehen, jeweils WTW inklusive Vorkette.

Beim Strom kann man die CO2-Werte die der Versorger für das jeweilige Stromprodukte angibt verwenden, wenn man ab Steckdose misst. In diesem Fall ist allerding Standby mit drin, was ich persönlich für den reinen WTW-Verbrauch für unglücklich halte, da der WTW-Wert je km sinkt, je mehr man das Auto fährt und je weniger es steht.

Ich würde die Standby-Verluste wie Produktions- und Entsorgungsaufwand in der Life-Cycle-Analyse berücksichtigen, nicht jedoch im Verbrauch je km

Wenn man die Verbrauchswerte im Auto abliest, muss man wohl noch einen Ladeverlust von etwa 7% bei Ladung mit 16A über den Bordlader (bzw. 32A bei Doppellader) dazu zählen.

Kann jemand 7% Ladeverlust mit Vergleichsdaten vom Zähler an der Wallbox/Dose und der Ladeanzeige im Auto bestätigen?

Beim Entladen der Batterie entsteht auch noch einmal Verluste, die nicht im Verbrauch mit erfasst werden. Deshalb meine zweite Frage:

Hat schon mal jemand die seit dem letzten Laden verbrauchte Energie laut Verbrauchsanzeige mit der laut Ladeanzeige geladenen Energie bei der Nachladung auf den gleichen Ladestand verglichen? Um die Stand-by-Verluste aus dieser Betrachtung herauszuhalten, wäre ideal, wenn man den Wagen zwischen den Ladungen nicht oder zumindest nur kurz abgestellt hätte.

Da die Entladeverluste stark von den Entladeströmen abhängen dürften, wären bei Antworten zur zweiten Frage auch Infos zur Fahrweise und Strecke, Temperatur, Rangemode an oder aus während der Entladefahrt interessant.

Nochmal vielen Dank an alle, die schon etwas beigetragen haben und auch an die, die noch etwas beitragen werden!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9018
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: brau01ma, Granada, honkytonk, Kumasasa, ltreasure, Model3SR, mschk und 7 Gäste