Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

Allgemeine Informationen zur mobilen Zukunft...

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von snooper77 » 16. Apr 2016, 10:35

einstern hat geschrieben:"Mit 7 Liter Benzin kommen Sie 100 km weit. Wenn ich ihre 7 Liter einem Kraftwerk gebe, kommt mein Elektroauto mit dem erzeugten Strom DREIMAL so weit. Und umweltfreundlicher."


Kannst du das vorrechnen? Das scheint mir arg optimistisch zu sein.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6047
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von Karlchen » 16. Apr 2016, 18:50

Ein Schiffsdiesel in der Größenordnung von 1MW pro Zylinder kommt auf 165g/kWh abgegebener mechanischer Energie. Kleinere Motoren sind ein wenig weniger effizient. Mit den angenommenen 165g/kWh und 7000g ( ich lasse die Dichte einfach mal bei 1) komme ich auf 42kWh mechanischer Energie. Generatorwirkungsgrad ist 98%. Selbst unter Einrechnung einiger Verluste kommt man mit 7 Litern Sprit tatsächlich recht weit, wenn man die erst mal in Strom wandelt. Allerdings nicht dreimal so weit, wie die Rechnung zeigt.
 
Beiträge: 423
Registriert: 7. Mai 2014, 11:25
Wohnort: Vaasa, Finnland
Land: anderes Land

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von r.wagner » 16. Apr 2016, 19:23

Ich habe bisher auch immer überschlagsmäßig bei obiger Annahme (Verstromen des Diesels in einem Kraftwerk) von "doppelt so weit" gesprochen. Denn bei ca. 40% Effizienz durch Kraftwerkswirkungsgrad/Wandlung/Übertragung/Ladeverluste, kommen von ca 70 möglichen kWh rund 28kWh raus (bzw. im Akku an). Da sind 200km eh auch schon sportlich.
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2086
Registriert: 2. Jan 2015, 12:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von volker » 16. Apr 2016, 22:27

snooper77 hat geschrieben:
einstern hat geschrieben:"Mit 7 Liter Benzin kommen Sie 100 km weit. Wenn ich ihre 7 Liter einem Kraftwerk gebe, kommt mein Elektroauto mit dem erzeugten Strom DREIMAL so weit. Und umweltfreundlicher."


Kannst du das vorrechnen? Das scheint mir arg optimistisch zu sein.


Offensichtlich gehörst du nicht zu den besagten Kalkrinden :mrgreen:

Nimm die etwas platte Rechnung einfach als das was sie ist: Futter für Leute, denen die Welt schnell zu kompliziert wird.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11146
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von einstern » 16. Apr 2016, 22:56

Meine Annahme ging vom Vergleich des Wirkungsgrades aus.
Kraftwerke haben eine Wirkungsgrad von 30 bis 60 %, je nach Typ, Auslastung und Alter.

Ölkraftwerk wird mit 45 % zitiert.

Ein Benzinmotor läuft mit einem viel niedrigeren Wirkungsgrad.
Maximum Wirkungsgrad ist 30%. Durchschnitt ist nach meiner Annahme 15%.
Das ergibt Faktor 3.

Weitere Verluste sind nicht berücksichtigt.

Wenn ich also den Golf meines Nachbarn betrachte und die vielen Stadtfahrten mit einem eGolf vergleichen könnte, dann ist DREIMAL dicht dran.

Kompliziert wird es, wenn man Verluste in der elektrischen Energieverteilung einrechnen will, so wie Wetter, Distribution des Benzin, Raffinierung zum Benzin etc . Aber dann hört mein Nachbar schon nicht mehr zu.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5247
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von JeanSho » 16. Apr 2016, 23:03

@Einstern: Kalkrinden… Einfach genial


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL (08.2019)
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3366
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von Earlian » 17. Apr 2016, 06:50

Danke@einstern

Totschlagargumente sollten wir sammeln, das spart Zeit und Nerven!

Hier werden Deine "3x-weiter" gestützt:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Niedrigenergiefahrzeug

->Angabe des Energieverbrauchs

"Multiplikation mit der Dichte der jeweiligen Kraftstoffe erhält man einen volumetrischen Energieinhalt von ca. 9 kWh/l für Superbenzin und ca. 10 kWh/l für Dieselkraftstoff"

Macht aus 7L Diesel Deines Golf-Nachbarn (der Fahrt doch bestimmt sparsam und umweltschonend [emoji6] mit Diesel und nicht Benzin): 70kwh

Damit komm man (233Wh/km Verbrauch) mit einem Tesla Model S 300km weit.

Solange "man" der Durchschnitt aller Tesla-Fahrer ist (nicht ich).

Hier noch ein Online-Rechner (nicht geprüft!):

http://www.mein-onlinerechner.com/onlin ... php?pid=40

Kommt auf ähnliche Werte.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2800
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von snooper77 » 17. Apr 2016, 08:01

einstern hat geschrieben:Ölkraftwerk wird mit 45 % zitiert.

Ein Benzinmotor läuft mit einem viel niedrigeren Wirkungsgrad.
Maximum Wirkungsgrad ist 30%. Durchschnitt ist nach meiner Annahme 15%.
Das ergibt Faktor 3.

Weitere Verluste sind nicht berücksichtigt.


Danke. Meine Kette mit Wirkungsgraden sähe so aus:

- GuD-Kraftwerk: 60%
- Stromnetz: 95%
- Ladeverluste: 90%
- Batterie/E-Motor/Leistungselektronik: 90%

Macht 46%. Von 9 kWh in einem Liter Benzin im Kraftwerk kommen also 4.1 kWh am Rad des E-Autos an.

Bei einem angenommenen Verbrauch am Rad von 15 kWh/100 km (Äquivalent zu einem 7-Liter-Benziner) braucht ein E-Auto im Kraftwerk also 15/4.1 = 3.7 Liter Benzin/100 km.

Somit sehe ich einen Faktor von ca. 2 zwischen den beiden Szenarien.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6047
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von snooper77 » 17. Apr 2016, 08:10

Earlian hat geschrieben:Macht aus 7L Diesel Deines Golf-Nachbarn (der Fahrt doch bestimmt sparsam und umweltschonend [emoji6] mit Diesel und nicht Benzin): 70kwh

Damit komm man (233Wh/km Verbrauch) mit einem Tesla Model S 300km weit.


Du machst hierbei drei Fehler:

1. Du nimmst an, dass die 70 kWh im Sprirt im Kraftwerk zu 100% in Strom umgewandelt werden können. Das ist falsch, siehe meinen vorherigen Post.

2. Du überschätzt den Energieverbrauch des Model S. 233 Wh/km mag den Verbrauch in deinem Boedcomputer sein, ist aber nicht der Verbrauch am Rad.

3. Du vergleichst den Energieverbrauch eines Model S mit demjenigen eines 7-Liter-Benziners. Das ist Äpfel vs. Birnen.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6047
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Wieviel Strom bräuchten alle Autos in Deutschland?

von Spürmeise » 17. Apr 2016, 08:33

snooper77 hat geschrieben:[
- GuD-Kraftwerk: 60%

Wenn man das "Benzin" im Kraftwerk verbrennt, kann man die Abwärme zur Gebäudeheizung und Warmwasserversorgung nutzen => Gesamtwirkungsgrad 90%. Im Verbrennerauto wird (bis zu 500 kW) Abwärme i.a.R ungenutzt in die Umwelt geblasen.

Also:
Macht 69%. Von 9 kWh in einem Liter Benzin im Kraftwerk kommen also 6,2 kWh am Rad des E-Autos an.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: andyk, Cherokee, TeslaVIE und 2 Gäste