Überraschung! Die Akkus werden knapp!

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von OS Electric Drive » 13. Feb 2018, 21:35

KrassesPferd hat geschrieben:Uiuiui. Wo sind denn jetzt die Trolle die uns erzählen wollen, Tesla hätte keinen Vorteil durch die Nähe von Panasonic in der Gigafactory? Die deutschen Hersteller haben ja sicher tolle Verträge. Ich lach mich kaputt.

"...das man die Zellen lieber in China versteigert..." :lol:

Naheris? Na?

Dieses ganze Dummgeschwätze geht mir so sehr auf den Senkel, dass dies mein letztes Posting in diesem Forum ist. Machts gut!


Wieso sind denn gleich alle Trolle die eine andere Meinung haben als andere? Ich finde das ziemlich daneben so eine Aussage vor allem nach solch einem Artikel wo weltweit bekannte und renommierte Batterie Experten zu Wort kommen und sich im Konjunktiv ausdrücken.

Ich finde es eher peinlich was für eine Ausdrucksweise Du hier an den Tag legst wegen so einem uninteressanten Artikel. Peinlich.. sehr sehr peinlich..
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Dringi » 13. Feb 2018, 22:44

In einem anderen Forum wird behauptet:

Das betrifft weniger die europäischen Autohersteller. Die verwenden keine Consumer Rundzellen sondern spezielle prismatische Zellen, die in ganz anderen Fabriken hergestellt werden.


Ist das wirklich so, dass kein europ. Hersteller Rundzellen verwendet?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 838
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Niubie » 13. Feb 2018, 23:15

Wenn ich ein deutscher Automobilhersteller wäre, der keine eigene Batteriezellproduktion aufbauen will, und deshalb ein großes Interesse an weiter fallenden Einkaufspreisen für Zellen hätte, würde ich auch überall vor Verknappung warnen und die Politik sowie den Steuerzahler wuschig machen, damit sie Subventionen in neue Zell-Hersteller pumpen.

Ob die dann langfristig profitabel sind, ist für die Automobilkonzerne zweitrangig. Billige Zellen im Überfluss, die sie teuer weiterverkaufen können, sind das Ziel.

Konzern-Lobbying-Einmaleins.
 
Beiträge: 370
Registriert: 7. Mai 2014, 18:41

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Wim » 14. Feb 2018, 11:08

und wenn sich die europäische autoindustrie von den unwägbarkeiten ausländischer zell-/batteriehersteller frei machen möchte, dann braucht sie eine bemerkbar große innereuropäische (im idelafall aus sicht der autohersteller fremd-/steuerfinanziert) produktion um dann auch im ernstfall importbeschränkungen ("wir müssen unsere steuerfinanzierten arbeitsplätze in der zellproduktion schützen!") durchsetzen zu können.

(wie würde sich eigentlich ein erheblicher importstrafzoll auf akkupacks auf die tesla-importe auswirken?)
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 896
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von OS Electric Drive » 14. Feb 2018, 12:03

Man sollte sich keinen Stress machen. Tesla hat gute Fakten geschaffen zu beginn. Es gibt Beispiele wo das funktioniert und von Erfolg gekrönt ist und es gibt Beispiele wo das eben nicht funktioniert hat. Ich sehe da jetzt noch nicht, was andere da grundsätzlich falsch machen außer mal endlich einen Schritt nach vorne zu machen.


Wenn wir schnell einen größeren Anteil an BEVs sehen wollen brauchen wir so oder so ganz massive Investitionen in die Herstellung von Batterien dagegen scheint die GF dann wie ein Spielzeug auszusehen. Tesla kann mit der GF vielleicht 0,5-1% der kfZ versorgen. Peanuts.

Wir sind vom Öl und Co auch vom Ausland abhängig und kaum jemand findet das schlecht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Wim » 14. Feb 2018, 12:40

OS Electric Drive hat geschrieben:Wir sind vom Öl und Co auch vom Ausland abhängig und kaum jemand findet das schlecht.


DAS ist eine ganz andere geschichte. da ist auf grund der erschlossenen förderstätten klar, wer lieferant ist. und, "geschichte", die OPEC hat früher SEHR deutlich gezeigt, was da so machbar ist ...

in eine ähnliche abhängigkeit wird europa kommen, wenn sie keine eigenen zell-/akkuproduktion aufbaut. hierbei hat europa GANZ schlechte karten. unsere autoproduzenten entwickeln hier keinen ergeiz. bliebe eine konzernferne produktionsstruktur (subventioniert). diese wird (ohne das strafzölle auf importe erhoben werden) nicht marktgängig sein.

kleine korrektur
"europa" kommt natürlich nicht in neue abhängigkeiten. die europäische autoindustrie wird abhängig (und wird uns steuerzahler in die tasche greifen).
also egal welches szenario, die jahrelange untätigkeit der deutschen autoindustrie wird uns bürger geld kosten. erst steuergeldsubventionierter aufbau einer europäischen zell-/akkuproduktion. dann steinkohlenabbaugleiche dauerbeatmung und zum schluss öffentlich finanzierter rückbau.
die aktienkure bleiben hoch, auch die boni und dividenden. unsere politiker werden ihr bestes gegeben haben (unser steuergeld) und werden, wie die vorstände, im durchfinanzierten rentenstand sein.

ich bin für jeden gegenentwurf dankbar!
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 896
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Diemuhkuh » 14. Feb 2018, 18:51

ChrisB III hat geschrieben:Dann müssen wir unsere Forscherhirne mehr anstrengen und eine Alternative finden.


Northvolt hat 52 Mio Euro t von der European Investment Bank eingesackt.
Damit wird eine "Gigafactory" in Europa (EU) gebaut, bzw eine erste Produktionslinie aufgebaut, eine Art "Demoversion". Dass sind übrigens ehemalige Tesla Mitarbeiter ^^ Der andere Geldgeber ist Scania (VW)
 
Beiträge: 180
Registriert: 7. Jul 2017, 09:20

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von Wim » 14. Feb 2018, 19:45

ahhh! da sind wir steuerzahler mit den 52mio ja an der firma beteiligt!

achne! halt! beteiligt ja nur am risiko.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 896
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von M3-75 » 14. Feb 2018, 20:51

Und das reicht? Die gf1 hat doch ein paar Milliarden gekostet.
 
Beiträge: 719
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Überraschung! Die Akkus werden knapp!

von OS Electric Drive » 14. Feb 2018, 22:50

Wenn man bei einem größeren Auto von 250.000km ausgeht und einem Verbrauch von 9l dann macht das rund 12-15T€ Import von Rohstoffen für den Betrieb aus. Wenn man Strom gegen Batterien tauscht so macht das Volkswirtschaftlich wohl wenig Unterschied.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8069
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Abenteuer Zukunft, Bender, Blackbird, derOli, GrapeshotCrawler [Bot], Guillaume, Healey, jackcrow, KrassesPferd, MorX und 5 Gäste