Model S #1263

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Model S #1263

von Andy » 23. Nov 2013, 10:21

Danke für die Rückmeldungen.
Wenn ich konstant 130 fahren würde wäre der Verbrauch kein Wunder. Aber in der Mischung hab ich schon mehr Reichweite erwartet...
Familienflotte:
Model S 85 seit 11/13 170tkm, Roadster 2.5 seit 06/16 mit jetzt insgesamt 188tkm, ZOE seit 03/17 11tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 884
Registriert: 29. Jan 2013, 09:47

Re: AW: Model S #1263

von Volker.Berlin » 23. Nov 2013, 13:14

Mein Verbrauch ist seit der Auslieferung vor sechs Wochen auch mehr gestiegen, als mir lieb ist. Ich habe den Eindruck, dass die Jahreszeit da doch eine Rolle spielt: Zurzeit brauche ich relativ viel Heizung und fahre fast immer mit Abblendlicht. Kurze Stecken machen sich besonders bemerkbar: Der Antrieb ist zwar immer gleich effizient, aber wenn man häufig den Innenraum von ca. 10 Grad auf 20 Grad bringt, dann macht sich das eben auch deutlich bemerkbar. Daher wenn möglich vorheizen, solange das Auto am Strom hängt! Das senkt zwar unterm Strich nicht den Verbrauch, erhöht aber immerhin die Reichweite der Akku-Ladung.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13721
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Model S #1263

von Franko30 » 23. Nov 2013, 17:34

Andy hat geschrieben:hätte da mal ne Frage an die Model S Fahrer:
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 250 Wh/km. Das kommt mir recht viel vor. Auch weil ich so mit 90% Ladung nur 300 km schaffe. Habe einen 85er mit 19" Winterrädern. Pirelli Sottozero.


Hi,

ich fahre mein Model S seit Ende Dezember und habe auf ca. 10.300 km bisher einen Durchschnitt von 210 Wh/km gefahren (110 km/h auf Autobahn Tempomat und nie wirklich bremsen, sondern im Zweifelsfall kurz Tempomat abschalten bis schnelleres Auto vorbei ist und dann Tempomat wieder an und in die nächste Lücke). Ich fahre ca. die Hälfte Kurzstrecke (unter 50 km pro Fahrt) und hatte bisher die Ganzjahresreifen von der Auslieferung drauf.

Aber wie Volker.Berlin schrieb: Kurzstrecken sind im Winter beim Elektroauto tödlich beim Verbrauch - am Netzstrom angeschlossen vorheizen hilft das zumindest bei den VerbrauchsZAHLEN.

Und natürlich machen die Winterreifen auch einen Unterschied.

Werde meine "A" Verbrauchsstatistik nun zurücksetzen und sehen wie das so im Winter ist mit dem Verbrauch.

Cheers

Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4044
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Model S #1263

von ksspeedstar » 23. Nov 2013, 23:45

Andy hat geschrieben:hätte da mal ne Frage an die Model S Fahrer:
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei 250 Wh/km. Das kommt mir recht viel vor. Auch weil ich so mit 90% Ladung nur 300 km schaffe. Habe einen 85er mit 19" Winterrädern. Pirelli Sottozero.


Ein Balinger,

Du hast recht, das Auto ist schlecht :-) für 50k hol Ichs morgen ab :P Grüße aus Sigmaringen :-)

Berichte unbedingt wie sich das Auto im Winter verhält :-) bei uns wird's ja etwas kühler wie beim Rest :-D

Naja endlich mal ne ehrliche reichweiten Angabe, wer hat schon Lust mit dem Mega Auto sich von allen Überholen zu lassen...... Und auf der a81 ist man einfach unter 160 auf der linken Spur ein Hindernis :-D

Viel Spaß noch mit deinem Auto !
 
Beiträge: 150
Registriert: 2. Nov 2013, 22:19

Re: Model S #1263

von nikwest » 24. Nov 2013, 11:05

Also ich bin die ersten 8000km mit durchschnittlich 235Wh/km gefahren. Seit es kälter wird bin ich so bei 300Wh/km. Wie Volker schon sagte im Winter steigern Kurzstrecken den Verbrauch erheblich. Da ist man dann schnell jenseits der 400. auf jeden Fall an der Steckdose vorheizen wenn möglich.
 
Beiträge: 1700
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08

Re: Model S #1263

von Franko30 » 25. Nov 2013, 11:30

ksspeedstar hat geschrieben:Naja endlich mal ne ehrliche reichweiten Angabe, wer hat schon Lust mit dem Mega Auto sich von allen Überholen zu lassen. Und auf der a81 ist man einfach unter 160 auf der linken Spur ein Hindernis :-D


Ich lasse mich gerne überholen - fahre 110 km/h Tempomat, ist am gemütlichsten und sichersten.

Denn für mich hat ein gutes Auto nichts mit hoher Geschwindigkeit und dem ständigen ignorieren von Geschwindigkeitsbegrenzungen zu tun!

Vielleicht ist es dir noch nicht aufgefallen: Auf der A81 ist meist 100 oder 120 km/h beschränkt - und dort wo "unbeschränkt" ist haben Raser dennoch kein Anrecht auf ihr Rasen (auch wenn viele von denen es glauben) - sprich auch die die LKWs langsamer als mit 130 km/h überholen verhalten sich korrekt.

Ich würde mich über Geschwindikeitsbegrenzungen wie in USA und Kanada freuen! Dann wäre der Verkehr hier viel sicherer und die 160 und mehr Raser wären endlich und endgültig bedient.

Cheers

Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4044
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Model S #1263

von gridparity » 25. Nov 2013, 12:31

+1 Frank
Auch ich würde ein Tempolimit begrüssen.
Der Geschwindigkeitsunterschied zwischen rechter und linker Spur ist viel zu groß.
Wer fährt denn meist links ohne Rücksicht auf Verluste und Spritverbrauch.
Hauptsächlich Dienstwagen.
Viele Privatfahrer fahren zurückhaltend, denn sie müssen den Sprit selbst bezahlen.

Mit dem Model S bin ich genau eine Woche schnell gefahren. Seitdem fahre ich gemütlich so wie Du.
 
Beiträge: 392
Registriert: 23. Mai 2011, 20:40

Re: Model S #1263

von Volker.Berlin » 25. Nov 2013, 12:38

Interessant finde ich den Aspekt, dass ein generelles Tempolimit zugleich eine versteckte Förderung für EVs bedeuten würde. Zum einen haben high-endige Verbrenner immer noch einen höheren Top Speed als z.B. Model S. Das würde dann irrelevant werden (obwohl es eigentlich jetzt schon irrelevant ist). Viel wichtiger: Mit einem generellen Tempolimit hätte niemand mehr das Gefühl, dass das E-Auto ihm eine niedrige Geschwindigkeit aufzwingt. Wenn alle sowieso langsamer fahren, können die E-Autos mehr Reichweite ausspielen und somit in der Käuferwahrnehmung leichter zu den Alternativen mit Verbrennungsmotor aufschließen.

Das ist nur ein Grund mehr, warum die deutsche Auto-Lobby sich zumindest in nächster Zeit noch mit Händen und Füßen gegen ein generelles Tempolimit wehren wird...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13721
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Model S #1263

von ksspeedstar » 25. Nov 2013, 13:05

Franko30 hat geschrieben:
ksspeedstar hat geschrieben:Naja endlich mal ne ehrliche reichweiten Angabe, wer hat schon Lust mit dem Mega Auto sich von allen Überholen zu lassen. Und auf der a81 ist man einfach unter 160 auf der linken Spur ein Hindernis :-D


Ich lasse mich gerne überholen - fahre 110 km/h Tempomat, ist am gemütlichsten und sichersten.

Denn für mich hat ein gutes Auto nichts mit hoher Geschwindigkeit und dem ständigen ignorieren von Geschwindigkeitsbegrenzungen zu tun!
Frank


Die A81 ist in großen Teilen unbeschränkt, natürlich nicht in der Nähe der größeren Städte....... Aber gerade im Bereich wo von Balingen aus auffährt.....

Ich würde ein generelles Tempolimit von 160kmh bevorzugen, 130 ist mir zu wenig / zumindest als absolutes Limit.....
Natürlich muss man die Geschwindigkeit an die Verhältnisse anpassen, bei freier Strecke sind 160kmh weniger ein Problem....

Auf der A81 passiert es einem aber durchaus in der Nacht das man mit 180kmh von einem Blitz überholt wird, das ist das was ich für unverantwortlich halte. (Das sind dann die nicht bei 250kmh abgeregelten Autos, die von Diversen Herstellern getestet werden). Ich denke solche Tests gehören auf die Rennstrecke.

Naja sei es drum, ich denke 130-160kmh ist ein Tempo was in der größenklasse Tesla Model S also 7er BMW, S Klasse, Audi A6-8 absolut normal ist, tendentiell schon eher langsam.

Die Positionierungen der Supercharger zeigen das Tesla auch real eher für Strecken von 300km Entfernung plant.
Naja meiner Ansicht nach ist das auch eine mehr als ausreichende Reichweite, wer oft weiter fährt für den ist ein Elektroauto aktuell einfach noch ein Fehlkauf.
 
Beiträge: 150
Registriert: 2. Nov 2013, 22:19

Re: Model S #1263

von KaJu74 » 25. Nov 2013, 15:10

Wenn Tempolimit, dann sollte es an die Straße angepasst sein:

3 Spurig = 160 km/h
2 Spurig = 130 km/h
1 Spurig = 100 km/h

Oder bei Bedarf natürlich weniger.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3910
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Walchum

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 2 Gäste