Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von elel » 11. Jun 2018, 21:00

Jetzt sparen und Model 3 reservieren. Dann das Basismodell in 1.5 Jahren kaufen. Bei Ungeduld bis dahin 10.000 Euro für nen Opel Ampera ausgeben, für kürzere Alltagsstrecken elektrisch genug.
Mein letzter Verbrenner muss gehen: e-golf ist bestellt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 861
Registriert: 19. Jan 2015, 15:13
Wohnort: Lüneburg
Land: Deutschland

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von prodatron » 11. Jun 2018, 21:25

Spare einfach noch ein Jahr lang und hol Dir dann 2019 irgendwann ein Model 3. Auch wenn es in den Fingern juckt, ich glaube das wäre an Deiner Stelle das Optimalste. Und das wirst Du dann sicherlich nicht bereuen.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" seit 04/2018
Tesla Model 3 LR AWD bestellt am 27.10.2019
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 2161
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von univ » 11. Jun 2018, 23:16

Du wirst mit aller Wahrscheinlichkeit nach ein 2013/2014 Model S nicht so lange fahren, wie du heute vermutest. Die Entwicklungsgeschwindigkeit ist doch recht hoch. Überleg mal, 2013/2014 gab es keinen AP, dann AP1, inzwischen AP2, das Model 3, ebenfalls mit Autopilot, steht vor der Tür. Das sind gerade mal 5 Jahre. Die Batterien werden größer, die Batteriekosten kleiner. Ich glaube irgendwie nicht, dass du es 15 Jahre lang fahren würdest.

Wenn du unbedingt jetzt ein Model S fahren willst, würde ich dir empfehlen ein gebrauchtes CPO direkt von Tesla im Ausland zu kaufen, für unter 50.000 EUR, direkt von Tesla wegen der Garantie, sonst hast du Kosten bei Defekten. Und das Fahrzeug dann in einem Jahr, kurz bevor das Model 3 kommt, wieder zu verkaufen und dir ein Model 3 zu kaufen. Also schnellstmöglich, bevor es einen grösseren Wertverlust erleidet. So hältst du deinen Verlust einigermassen gering. Aber wenn du finanzierst, wirst du schon mehrere Tausend EUR, evtl. 5-stellig, bei der ganzen Aktion verlieren.
Zuletzt geändert von univ am 12. Jun 2018, 00:24, insgesamt 1-mal geändert.
S 85D, Deep Blue, 19"/Pano/AP1/Prem/Air/UHF/Winter seit 08/2015: 415.000 km (univ)
S 85, Dark Blue, 19"/AP1/Tech (CPO EZ 12/2014 103k km) seit 07/2019: 18.000 km (univ's Familie)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 49k km) seit 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2196
Registriert: 19. Mai 2015, 21:00
Wohnort: im tiefsten Taunus
Land: Deutschland

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von Need » 11. Jun 2018, 23:53

ich würde auch abraten:
Zu Teuer im Verhältnis bei der Anschaffung, zu teuer im Unterhalt.
In deinem Alter würde ich nicht soviel für ein Auto ausgeben, es ist nur ein AUTO!
Wenn du Wohnung/Haus, Familie und nen coolen Job hast und eines Tages 50-100mille in der Spasskasse entdeckst, dann JA!
Oder wenn die Dinger gebraucht nicht mehr als ein Jahresgehalt kosten und Du das bereits auf dem Konto rumliegen hast, dann JA!
Es gibt wichtigesres im Leben als ein Auto, speziell wenn man jung ist. Zudem gibts auch andere Kisten die nicht langweilig sind, nur leider fahren die noch alle mit geschmolzenen Dinosaurieren als Antrieb...
Dafür kosten die aber auch nur soviel wie ein Satz Felgen bei Tesla.
Wenn du Schrauben kannst, schnapp dir was mit H-Kennzeichen, das hat den geringsten Wertverlust und hilft Sparen.
Generell klasse daß du dir Gedanken machst!
Aber Kredit für ein Auto ist generell ein Verlustgeschäft. Ein Auto von deinen guten Anlagen vom Sparvermögen kaufen zu können ist viel schlauer, dauert halt erstmal ne weile.
Arbeite nicht fürs Auto, lass dein Geld fürs neue Auto arbeiten ;)
Gib kein Geld aus, was nicht Dir gehört, solange es sich nicht um wirklich wichtige Dinge handelt. Ein Auto ist heute toll, morgen veraltet und übermorgen brauchst du ein neues. Wie willst du das nächste bezahlen wenn du jahrelang einen Kredit am Bein hast?
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 21:17
Land: Deutschland

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von UTs » 12. Jun 2018, 06:16

Wenn du so sparsam bist, wie angekündigt, würde ich auf das Model S hin sparen! Ich glaube, dass du bei 35.000 km im Jahr locker 3500 € jährlich an Unterhaltungskosten sparen kannst. Das Geld könntest du für unvorhergesehene Reparaturen verwenden.
Viel Erfolg!
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5439
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von wp-qwertz » 12. Jun 2018, 07:18

wenn du der bist, den ich auch im GEF beraten habe, dann kennst du meine meinung.
für dich und das s spricht (war im GEF nicht bekannt): dass du bei der BWehr bist und dementwsprechend finanziell gut aufgestellt bist (im vergleich zu gleichaltrigen, die nicht mit dem gewehr herumlaufen)!

wenn du der bist, ausm GEF, dann hast du sowohl den SC als auch das SeC umme ecke.

also weiterhin von mir: einen gebrauchten von tesla wäre mMn für dich und deinen traum das beste!
das m3 kommt erst bald, wir kinderkranheiten mitbekommen und auch nicht wirklich günstiger sein.
hier hast du garantie - aber die bekommst du auch von tesla für einen gebrauchten.

und denke immer daran: die, die keine probleme haben, schreiben hier idR nicht :D

in diesem sinne.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
ev-tarif buchbar.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze, 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
 
Beiträge: 2594
Registriert: 22. Aug 2016, 18:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von Snuups » 12. Jun 2018, 07:30

UTs hat geschrieben:Wenn du so sparsam bist, wie angekündigt, würde ich auf das Model S hin sparen! Ich glaube, dass du bei 35.000 km im Jahr locker 3500 € jährlich an Unterhaltungskosten sparen kannst. Das Geld könntest du für unvorhergesehene Reparaturen verwenden.
Viel Erfolg!


Selbst Fahrer einen P 85 von 01/14. Allerdings kann der gerade mal 40.000 km hinter sich. Das wird sich mit mir natürlich relativ schnell ändern. Ich habe mein Fahrzeug direkt bei Tesla gekauft und dadurch noch einiges an Garantie mitbekommen.

Eine andere Sache ist, ein Elektroauto will auch geladen werden. Auch Strom ist nicht gratis oder kostenlos. Free Supercharging ist eine tolle Sache, aber doch relativ unpraktisch wenn der Supercharger nicht gerade Laufreichweite ist. Wenn man also keinen Eigenheim mit Solaranlage hat fallen, gerade bei deiner Kilometerleistung, auch noch erhebliche Stromkosten an. Klar ist das nicht mit den Kosten von Benzin oder Diesel zu vergleichen.

Was Reparaturkosten an solch alten Fahrzeugen betrifft, da habe ich keinen Plan von. Im Moment wird gerade der Doppeladler eingebaut. (2200 CHF inklusive Einbau)
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (Retrofit: Mittelkonsole, Doppellader, LTE, CCS)
58.000 km Batterie gewechselt
95.000 km alle Radlager getauscht.
110'000 km DU getauscht
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3823
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von Stackoverflow » 12. Jun 2018, 07:35

Hi,

was möchtest du denn in Zukunft machen? Bleibst du beim Bund? Falls nicht, wo wird es dich danach hinziehen und wie werden dort deine (finanziellen) Chancen aussehen?
Was passiert mit deinem E-Auto, wenn du mal für mehrere Wochen am Stück im Einsatz sein wirst?

Zu den Kosten:
Kommst du damit klar, dass die Versicherung allein einen Monatslohn im Jahr auffressen werden?
Dass so ein Kredit jahrelang an dir herumnagen kann, obwohl du dir z.B. eine größere Wohnung leisten möchtest?

Und:
Du bist beim Bund, wo fette Panzer mit Dieseltreibstoff rumgeschubst werden, wo Helis und Flieger mit Kerosin rumknattern, wo so etwas wie (Umwelt-)Nachhaltigkeit keine Rolle spielt... wie passt es dazu ins Bild, dass du 150km Autostrecke umweltfreundlicher fahren willst?

Also das mit dem Fahrspaß verstehe ich - aber Ökologisches Bewusstsein und Bund - das nicht - ich glaube da hast du den "falschen" Arbeitgeber :)
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 944
Registriert: 6. Jun 2017, 21:46
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von Dr. Schiwago » 12. Jun 2018, 07:42

Er hat doch gesagt, er verdient 1300 Euro im Monat - wie kann man da allen Ernstes ein Auto der Luxusklasse empfehlen, bei dem die Gesamtkosten pro Monat schon knapp 1000 Euro betragen ??
Tesla Model S 70D
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/till9938
 
Beiträge: 441
Registriert: 20. Jul 2015, 22:41
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Stark gebrauchtes Model S, kann ich mir das leisten?

von PierrotLunaire » 12. Jun 2018, 07:59

Ich finde Dein Engagement, Deinen Spirit und Deinen Traum einfach wunderbar.

Mein Rat: Bleib dabei und verfolge Dein Ziel weiter. Aber mach Dir klar, dass es ein längerer Weg wird. Ich würde def. kein Model S für 50t€ mit 200k Laufleistung kaufen. Traumfahrzeuge am unteren Rand sind immer überteuert.

Da Dich die Technik begeistert, bedenke auch, dass Du am rasanten Fortschritt Teil hast, je länger Du warten kannst. Dann kommt irgendwann der AP2 in Reichweite, das FL Modell etc.

Versuche irgendwie so um die 50t€ anzusparen. Warum versuchst Du's nicht mit einer Sponsoring Idee, z.B. in Deinem Forum. Es gibt sicher Leute, die Dich für ein Engagement für Elektromobilität unterstützen. Überleg Dir irgendeine Gegenleistung wie Beiträge, Tests, Kaufberatung, Infostände mit Sonnenschirm am lokalen Bahnhof etc.

Alles in allem, würde ich einfach noch ein wenig "in Vorleistung" treten. Einfach, um sicher zu gehen, dass Du auch in 2 Jahren noch dieselben Prioritäten in Deinem Leben hast.

Bleib dran und alles Gute -
Torsten
Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2018, 22:31
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: drkite, Lobo, Sotavento und 3 Gäste