Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von supercharged » 22. Aug 2017, 14:03

Eine längere Loaner-Nutzung während des letzten Service hat bei mir wieder mal ...alte Begierden geweckt - kennt niemand hier, oder? ;)

Nun habe ich mir von Tesla ein Eintauschangebot für meinen 60er (2014) machen lassen - wo ist eigentlich dieser "Munch-Der-Schrei-Smiley"?!
Ich bin mir natürlich bewusst, dass mein 60er in den nächsten Monaten und Jahren immer "schwerer vermittelbar" sein wird. Und dies obwohl Reichweitenangst für mich zu keiner Zeit ein Thema war und ich in den letzten Monaten (wie z.B. hier verschiedentlich berichtet), dem genialen Superchargernetzwerk sei Dank, auch sehr weite Urlaubstouren ohne jegliche Probleme gemacht habe - die reale Reichweite des 60ers beträgt bei 120km/h halt deutlich unter 300km. Auf der Habenseite ist da der riesige Frunk, die außergewöhnlich schöne Farbe und letztendlich der Preis, der für einen potentiellen Interessenten die so ziemlich günstigste Möglichkeit darstellen dürfte, überhaupt zu einem MS zu kommen.

Meine Frage ist nun: Soll ich...
- den 60er jetzt abstoßen, das Angebot von Tesla annehmen und einen neuen 75D (oder einen Vorführer) kaufen/leasen?
- den 60er bis ans Ende seiner Tage fahren, hoffen, dass da nichts kommt (Garantie auf Batterie bis 200'000km) und danach wechseln?
- den 60er in 1-2 Jahren privat verkaufen - will ihn dann noch jemand?

Danke für ein paar (nicht allzu) schonungslose Einschätzungen und konstruktive Tipps! ;)
supercharged
Zuletzt geändert von supercharged am 4. Sep 2017, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 830
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von BlackVibes » 22. Aug 2017, 14:19

ich würde ihn bei einem Wechsel so oder so privat verkaufen. Tesla macht nur sehr bescheidene Angebote um es mal zaghaft zu formulieren. Zurzeit ist die Nachfrage nach gebrauchten Teslas sehr gut. Vor allem auch im unteren Preisbereich eines Model S. Solltest ihn also relativ schnell verkaufen können.
Und dann kommt noch ein gutes Leasingangebot für einen neuen dazu. In der Schweiz z.B. aktuell 0.75%. Bis vor kurzem lag der Zins sogar bei nur 0.25%.
Tesla Model X 75D - solid black - AP 2, June 2017
Tesla Model S 75D - silver, March 2018


http://www.econaut.ch - Blog zu nachhaltiger Mobilität und Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 201
Registriert: 4. Jul 2016, 08:06

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von pEAkfrEAk » 22. Aug 2017, 14:23

Würde auch sagen, den 60er Privat verkaufen und nen neuen 75er bestellen. Dank der Produktaufwertung Ende Juli und der gleichzeitigen Preisreduzierung gibt es aktuell kein besseres Preis-/Leistungsverhältnis als den 75er. Zusätzlich bekommste auch noch die Umweltprämie von 4000€ und 1000€ Rabatt + Gratisnutzung der Supercharger, wenn du über einen Empfehlungslink bestellst. Besser geht's eigentlich nicht 8-)
Model S 75D | EZ 11/2017 | Firmware 8.1 Build 2018.21.9
Pearl White mit Ultra White Seats , Glasdach, 21 Zoll Arachnid silber & Turbine grau, Premium- & Komfortpaket, AP2.5

Referral Code: http://ts.la/oli6149 | gratis Supercharger-Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 849
Registriert: 28. Jul 2017, 08:24
Wohnort: Bremen

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von volker » 22. Aug 2017, 14:27

Auch ich habe für den 60er "drivetesla" Model S ein Umtauschangebot von Tesla erhalten, das - wie soll ich sagen - alle anderen Optionen reizvoller erscheinen ließ.

Bis Ende 2018 sind jegliche Model S nach wie vor gesucht, mit Verfügbarkeit des Model 3 könnten dann aber die Preise unter Druck geraten.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9277
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von Volker.Berlin » 22. Aug 2017, 14:37

Gut pflegen und fahren bis er auseinander fällt: Du musst Dir auch klar machen, dass Du nie wieder eine Gelegenheit haben wirst, billiger Tesla zu fahren, als wenn Du Deinen 60er jetzt behältst. Der Nutzwert, den Du von dem Fahrzeug hast, übersteigt den erzielbaren Preis bei einem Verkauf bei weitem, und der Mehrpreis, den Du für einen Wechsel auf ein neues Modell zahlen musst, ist durch den konkreten Mehrwert kaum zu rechtfertigen... Aber das sind nur meine persönlichen Überlegungen.

Wenn Du grundsätzlich vorhast, Deinen "alten" in absehbarer Zeit zu verkaufen, dann gebe ich volker Recht: Dann solltest Du ihn wohl in den nächsten Monaten abstoßen, rechtzeitig bevor das Model 3 näher kommt.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12949
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von Mathie » 22. Aug 2017, 14:38

Meine Gaskugel sagt: Entweder jetzt verkaufen oder dauerhaft selbst fahren. Im Moment kannst Du noch einem ungeduldigen Model-3-Besteller, dem ein neues MS zu teuer ist, eine Freude machen, das wird sicherlich finanziell belohnt.

Wenn Du aber mit deinem 60er zufrieden bist, wieso überhaupt verkauften? Das Wirtschaftlichste ist den Wagen noch einige Jahre zu fahren. Die Zeit mit dem heftigsten Wertverlust hat er ja bereits hinter sich, wird möglicherweise nochmal eine Delle geben, wenn das M3 auch in Europa verfügbar sein wird, aber dass diese so stark sein wird, dass sich das kurzfristige Verkaufen tatsächlich lohnt bezweifle ich.

Das Grün ist wirklich schön und selten, spricht in meinen Augen für Deinen 60er! Überlege Dir mal, was Dir ein neuer 75 finanziell wert wäre und dann kannst Du die Angelegenheit rechnen, ob es sich für Dich lohnt.

Gruß Mathie

P.S. Die beiden Volkers haben (wie fast immer) völlig Recht und ich war zu langsam mit dem Tippen - na gut ich arbeite ja auch parallel ;-)
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6653
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von sebas » 22. Aug 2017, 14:50

Magst du dem Forum verraten, was Tesla für deinen 60er noch geben würde?
 
Beiträge: 80
Registriert: 4. Feb 2017, 12:24

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von stevelectric » 22. Aug 2017, 15:31

pEAkfrEAk hat geschrieben:[...]wenn du über einen Empfehlungslink bestellst

Könnte er nicht auch seinen eigenen Referral Code benutzen? Hat das schon mal wer versucht?
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von BlackVibes » 22. Aug 2017, 15:55

stevelectric hat geschrieben:
pEAkfrEAk hat geschrieben:[...]wenn du über einen Empfehlungslink bestellst

Könnte er nicht auch seinen eigenen Referral Code benutzen? Hat das schon mal wer versucht?


Müsste klappen...
Tesla Model X 75D - solid black - AP 2, June 2017
Tesla Model S 75D - silver, March 2018


http://www.econaut.ch - Blog zu nachhaltiger Mobilität und Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 201
Registriert: 4. Jul 2016, 08:06

Re: Akute Teslaitis - Grundsatzfrage

von Healey » 22. Aug 2017, 16:37

BlackVibes hat geschrieben:
stevelectric hat geschrieben:
pEAkfrEAk hat geschrieben:[...]wenn du über einen Empfehlungslink bestellst

Könnte er nicht auch seinen eigenen Referral Code benutzen? Hat das schon mal wer versucht?


Müsste klappen...

Geht.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6593
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast