Preispolitik Tesla

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Preispolitik Tesla

von Michi56 » 21. Mai 2017, 09:59

In den letzten Wochen, seit Wegfall des S60 und der Preissenkung des S75 auf das Niveau vom ehemaligen S60, hat sich bei mir erhebliche Verärgerung über die Preisentwicklung bei Tesla breit gemacht. Ich möchte Euch erzählen, warum: Ich habe im Dezember 2016 einen S60D bestellt zum Preis von ca. 93.000 (ohne Berücksichtigung von Umweltbonus und Referral Code). Ein wesentlicher Grund für die Bestellung zum damaligen Zeitpunkt war die kostenlose Supercharger-Nutzung. Ende Januar gab es eine Preiserhöhung und der S60D in meiner Ausstattung hätte dann 100.000 EUR gekostet, was mir das Gefühl gab, zum richtigen Zeitpunkt bestellt zu haben. Mitte April, unmittelbar bevor der S60 aus dem Programm genommen wurde, kostete der identisch zu meinem S60D ausgestattete S75D ca. 110.000 EUR. D.h. es gab eine Preisdifferenz von ca. 17.000 EUR zwischen dem bestellten S60D und dem Preis eines S75D vor Herausnahme des S60 aus der Produktpalette. Gegen Ende April, also nachdem es den S60 nicht mehr zu bestellen gab, wurde mein Fahrzeug ausgeliefert. Zum Zeitpunkt der Auslieferung meines S60D kostete der vergleichbare S75D nur mehr 102.000 EUR. Selbst, wenn ich jetzt ein Upgrade vom S60 auf S75 für nur mehr ca. 2.200 EUR bekomme, ist der "preisliche" Vorteil (erheblicher preislicher Abstand von meinem S60D zum S75D), den ich ursprünglich mal hatte, fast dahin. Auch der Vorteil der "Free Supercharger" Nutzung, mit dem ich mich in der Situation dann als letzter verbliebener Vorteil noch "beruhigte", ist mit der gestrigen Entscheidung von Tesla praktisch rückwirkend wieder alle Model S und X mit "free Supercharger" auszustatten, dahin.

Ich als Käufer zum damaligen Zeitpunkt Dezember 2016 fühle mich durch die zwischenzeitlich stattgefundene Preissenkung (S75 nahezu zum Preis vom S60) und durch die Rücknahme der "Free Supercharger" Einschränkung gestern in gewisser Weise verschaukelt. Die Supercharger Einschränkung, verkündet im November 2016, wurde von Tesla noch damit begründet, dass "weiter in das Ladenetzwerk investieren kann und das Wachstum noch weiter beschleunigt werden kann". Jetzt wieder eine Kehrtwende. Wo ist da die Verlässlichkeit seinen Kunden gegenüber? Ebenso: wo ist die Verlässlichkeit, wenn der Preis eines Fahrzeugs sich für einen Kunden schon zum Zeitpunkt der Auslieferung drastisch zu seinen Ungunsten entwickelt hat und die relativen Vorteile, die man hatte, weggenommen werden, und das noch vor der Auslieferung? Ein solches hyperaktives Hin und Her gibt es bei den klassischen Autoherstellern sicherlich nicht. Tesla's Preispolitik hat für mich etwas von einer Zockermentalität.

Meine Frage an alle die, die ebenfalls Dezember 2016/Anfang Januar 2017 einen S60/S60 D bestellt haben: geht es Euch ähnlich wie mir? Könnt Ihr meinen Standpunkt nachvollziehen? Fühlt ihr Euch auch in gewisser Weise verschaukelt? Wie geht ihr damit um? Habt ihr das mal bei Eurem SeC angesprochen? Eure Meinung würde mich interessieren.
 
Beiträge: 25
Registriert: 24. Jan 2017, 12:16

Re: Preispolitik Tesla

von Skorpy » 21. Mai 2017, 10:54

Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, aber es spielt schlussendlich keine Rolle! Du hast dir ein tolles Fahrzeug gegönnt und geniesse jetzt den Fortschritt und das Fahrfeeling.

Ich habe auch wegen dem SuC-Flat Wegfall meinen MS90D im Dezember bestellt und den entsprechenden Preis bezahlt. Heute ist's halt anderes und was die Zukunft noch bringt wird sich zeigen. Evtl. werden die Preise weiter fallen wenn es mehr Konkurrenz zu Tesla gibt?

Ich fahre jetzt mit viel Freude mein MS und denke nicht mehr über den Kaufpreis nach. Bezahlt ist bezahlt und wenn's anderes gekommen wäre hättest du diesen Thread auch nicht erstellt sondern dich gefreut, dass du damals bestellt hast. Also freue dich dich jetzt auch :)
Mein TESLA seit 17.03.2017: Model S90D, Midnight Silver Metallic, AP2, Panorama, Luftfahrwerk, Premiumpaket, Soundsystem

Meine Websites:
http://www.timeless-rock.ch
http://www.starlight-cinema.ch

Referal-Link: http://ts.la/martin4621
 
Beiträge: 44
Registriert: 18. Dez 2016, 10:01

Re: Preispolitik Tesla

von sustain » 21. Mai 2017, 11:59

Hi Michi, nachvollziehen kann ich Deinen Gedanken total und verstehe auch das die Preispolitik im Kleinen sagen wir sehr unkalkulierbar ist, aber wenn ich es recht lese hast du zwar keinen Vorteil gegenüber den anderen Konfigurationen "mehr", aber einen finanziellen Nachteil hast du in dem Sinne aber auch nicht? Bei mir sieht es so aus, das ich bestellt habe in der Annahme 400kwh free Supercharger zu haben, seit gestern habe ich die volle flat :) . Für meine Situation war die flat von Grund auf weder ein wesentliches pro noch ein contra, weil ich überwiegend an meinen Standorten lade und nur selten den SuC nutzen werde, trotzdem finde ich das natürlich im Nachhinein super.
Was ich sagen will, war die free SuC flat tatsächlich das Hauptargument für deinen Kauf? Ich persönlich habe noch viel viel mehr Argumente für das Auto, bzw. das Antriebskonzept! Tesla geht es meiner Meinung nach ganz klar darum Quartal für Quartal die Vorgaben hin zu bekommen, koste es was es wolle, nachvollziehbar bei dem Gegenwind der Verbrennerlobby und der massiv hohen Marktkapitalisierung.
Man hat Dich damals sicher mit dem Argument dass das free Supercharging endet "bekommen", jetzt lockt man eben wieder damit das es doch noch geht, wenn auch nur übers Referalprogramm was glaube aber eh jeder nutzt. Verständlich und sehr nachvollziehbar dein momentanes Gefühl das du einem Argument "auf dem Leim gegangen bist" was es nun nicht mehr gibt.
Eine Aussage von 2013 vom damaligen Tesla Marketingchef in D sehe ich aber bis heute bestätigt. "Das Model S wird in den nächsten Jahren definitiv nicht im Preis gesenkt". Dies stimmt und ist für mich verlässlich, gerade was die Entwicklung für die Gebrauchtwagenpreise angeht. Alles andere was Tesla macht ist zum einen aus einer gewissen Not heraus geboren die Zahlen zu erfüllen, zum anderen vielleicht auch ein Test was Kunden so alles mit machen. Total unfair find ich es nicht(wobei es evtl. Einzelfälle gibt wo es so ist, aber da kann ich aus Erfahrung sagen hilft reden, man kommt einem da schon entgegen), etwas chaotisch und unberechenbar wirkt die Preispolitik im Detail aber schon, im Großem Ganzen aber find ich sie berechenbar und verlässlich.
Jeder kann diesen link ohne Rücksprache nutzen und 6 Monate Gratis Supercharging bekommen für MS, MX und M3: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.48.12.1 d6999f5/AP2
 
Beiträge: 2626
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Preispolitik Tesla

von TeeKay » 21. Mai 2017, 12:01

Wenn für dich der relative preisliche Abstand so wichtig war, wieso hast du den S60D nicht am Tag vor der Auslieferung storniert und einen S75D bestellt, der wieder einen großen relativen preislichen Abstand zum S90D hat? Da ist dann wieder das original Schnäppchenjägergefühl da. Und wenn du dich mit einem Kunden ohne Referral-Bonus vergleichst, hast du im Gegensatz zu diesem gedachten Kunden sogar den Vorteil des gratis Superchargens.

Gerüchten zufolge soll neben dem Tesla Service Center Netzwerk auch ein weltweites Netzwerk Tesla-zertifizierter Trauma-Psychotherapeuten aufgebaut werden, die sich um Kunden kümmern, die sich darüber ärgern, dass andere Kunden andere Fahrzeuge jetzt relativ zum eigenen Fahrzeug gesehen teurer aber relativ zu früheren Zeiten günstiger bekommen.

Im Übrigen vergleichst du deinen vor 5 Monaten bestellten Tesla mit heute bestellbaren Tesla. Du must ihn aber mit heute ausgelieferten Tesla vergleichen - und das sind keine 75er fast zum Preis von 60ern, sondern 60er zum Preis von 60ern und 75er zum damaligen Preis von 75ern. Schließlich werden die heute bestellten Tesla auch erst wieder in 4 Monaten ausgeliefert - und da kann die Preisliste dann schon wieder ganz anders aussehen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Preispolitik Tesla

von George » 21. Mai 2017, 15:07

Ganz kann ich das nicht nachvollziehen. Wenn du deinen 60er zum 75er aufrüstet, hast du 95200 Euro gezahlt. Das gleiche Auto kostet jetzt 102000 Euro. Du hast also 6800 Euro weniger gezahlt als das Auto heute kostet.

Übrigens ist Tesla bekanntlich eine amerikanische Firma. In den USA gelten 2 Regeln, die viele Deutsche nicht verstehen bzw. kennen: 1) Alles wird auf Quartalszahlen hin ausgerichtet. Also z.B. SuC an und aus, wie's beliebt. 2) Was gestern das Tollste war, zählt heute nicht mehr und wird morgen durch etwas noch Tolleres ersetzt. Das funktioniert oft - manchmal geht es aber auch zumindest temporär rückwärts (stehe AP1 vs AP2 etc.)

Das findet dort jeder ganz normal bzw. man erwartet genau das. Die deutsche Verwirrung versteht dort kaum einer.
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1764
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Wohnort: München

Re: Preispolitik Tesla

von Disty » 21. Mai 2017, 15:47

Tesla beschließt morgens was mittags umgesetzt und abends wieder rückgängig gemacht wird. Ist auch eine Konstante ;) :lol:
Perfekt ist: Eine Illusion ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1368
Registriert: 28. Okt 2015, 19:24

Re: Preispolitik Tesla

von TeeKay » 21. Mai 2017, 15:55

Informiert wirst du darüber aber erst in 3 Wochen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Preispolitik Tesla

von just_cruise » 21. Mai 2017, 15:58

Auch wenn das alles ärgerlich ist: am besten ist wohl, man sieht es wie jemand, der im Flugzeug Economy fliegt: der eine Nachbar hat ein paar Tage früher gebucht als ich und Geld gespart, der andere ein paar Tage später und ebenfalls weniger bezahlt als ich. Kommt einfach vor.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
 
Beiträge: 651
Registriert: 27. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Preispolitik Tesla

von StefanSarzio » 21. Mai 2017, 19:23

Ich hab im Dezember 2016 einen S60 bestellt in der Annahme, dass ich niemals einen S75 daraus machen kann, weil es mir schlicht zu teuer war.

Ging dann letztens doch.

Meine Zufriedenheit ist dadurch noch gestiegen.

Ich gönne auch jedem Ex-400kWhler seine neue Flatrate. Mir wird dadurch nichts genommen.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1070
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Preispolitik Tesla

von Hachinger » 22. Mai 2017, 09:43

Hatte auch einen S60D bestellt JAN17, da mir der Aufpreis zum 75iger zu viel war - seit Ostern ist er jetzt ein S75D und ich bin sehr zufrieden für 2.250€ Aufpreis das Upgrade bekommen zu haben.
Was denkst du, wie sich 75iger Käufer fühlen, die noch 112.000€ für den Wagen gezahlt haben und "wir" mit Upgrade nur 98.000€?

Weiterhin haben wir noch einen Bonus bekommen, auch bei Fahrzeugwechsel ist Suc mit bei - das nimmt die Ungewissheit bei einem Totalschaden.
Einzig blöd finde ich, dass (aktuell) die 16,5KW Option nicht mehr freigeschaltet wird
seit 01/2017 Model S 75D
1000€ sparen: http://ts.la/karsten2389
Benutzeravatar
 
Beiträge: 32
Registriert: 13. Jan 2017, 12:39
Wohnort: Unterhaching

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste