Model S 75 FL nach ZH (CH)

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Model S 75 FL nach ZH (CH)

von mesomaxl » 16. Mai 2017, 22:25

Sehr verehrtes Publikum,

einen wunderschönen guten Abend.
Ich, zwischen Anfang und Mitte meiner 30er - derzeit wohnhaft in der Nähe von Zürich - stehe kurz vor dem Kaufentscheid zugunsten eines Tesla Model S 75.

Meine Automobile Historie war soweit:
- Audi A4 Diesel 1.9 TDI, der mittlerweile knapp auf 400.000 km unter dem Steuer meiner Mutter kommt
- lange Zeit Student und Stadtbewohner ohne eigenes Fahrzeug
- Volvo XC 70 T5 - also ein echter Schwedenpanzer mit massiv hohem Verbrauch und Ladevolumen
- aktuell ein Toyota RAV4 Hybrid von Anfang 2016 im Leasingvertrag, den meine Freundin häufig zum Pendeln gebraucht hat.

Der letzte UseCase fällt nun mittlerweile aufgrund von Job- (nicht Freundin)-wechsel weg und unsere Auto-Nutzung liegt nun bei ausgedehnten Wochenend-Ausflügen im Distanzbereich von 50-450km einfacher Fahrstrecke.

Der Toyota hat soweit seinen Dienst gut erledigt - 1.8 Tonnen SUV bei 5-6 Litern Verbrauch bei Schweizer Tempo und disziplinierter Fahrweise. Nur auf den Autobahnen fängt das gute Stück an zu trinken.


Über die fixe Idee, einen gebrauchten BMW i3 zu kaufen, bin ich irgendwann von einem i3 REX und Hyundai Ioniq spasseshalber mal beim Model S gelandet. Eine Akku-Kapazität gross genug für gänzliche Elektromobilität ohne zwingend eine Wallbox samt Garagen-Stellplatz in der Mietwohnung haben zu müssen, klang dann doch verlockend.
Als dann plötzlich der Mai-Newsletter von Tesla Schweiz hereinflatterte und von 0.25 % Leasing gesprochen hat, habe ich kurzerhand eine Probefahrt gebucht und meine Freundin unterdessen schon in den Showroom geschleppt.

Sofern mir der Tesla Store hier - wie im Beratungsgespräch kurz angerissen - den Austritt aus dem bestehenden Leasing-Vertrag einigermassen erleichtern kann, steht der Entscheid nun eigentlich schon zugunsten des S 75.


Jetzt die Frage insbesondere an das Schweizer Publikum, das die hier validen Ausstattungs-Varianten kennt: Was braucht man, was ist Nice-To-Have und worauf kann man getrost verzichten?

Das Fahrzeug selbst wäre folgendermassen ausgestattet:
- schwarze Solid Black Standard-Lackierung
- Standard 19" Slipstream Felgen silber
- Glasdach (hier im Basispreis inbegriffen)
- Textilsitzbezug mit Eschenholz Dekor, schwarzem Dachhimmel (ebenfalls alles Standard - soweit ich weiss sind die Sitze aber Teilleder?)

Aus den Punkten mache ich mir recht wenig. Nun aber zu den Details:
Autopilot brauche ich und interessiert mich auch nicht, Soundsystem sollte wohl der Standard genügen und Kindersitze sind absolut kein Thema

Aber:
  • Kaltwetter-Paket? Ja oder nein? Die Lenkradheizung ist ja gerade bei BEVs mit kleinem Akku ein grosses Plus, da man viel Wärme an den Körper bringt ohne die ganze Kabine heizen zu müssen und damit Reichweite spart. Scheibenwischer Enteiser ist eigentlich Spielzeug. Aber beheizte Düsen können schon praktisch sein - vor allem wenn keine Motor-Abwärme mithilft. Wie steht es da um die Erfahrungswerte?
  • Premium-Paket? Highend-Luftfilter - sicher gut bei starken Allergien, aber sicher kein "Wow". Dreistufiges LED Abbiegelicht - aus der Erfahrung mit dem RAV 4 kann ich gerade sagen, dass ich bei einem guten LED Licht nichts vermisse. Ist das beim Tesla ähnlich? Ambiente- und Griffbeleuchtung sind Prestige-Spielzeug. Was mich hellhörig werden lässt: Mobiltelefondock für Direktverbindung? Heisst genau was? Und dann eben die ganzen Interieur-Details - blöderweise sieht man nirgends mal einen Wagen ohne das Premium-Paket ausgestellt, sodass schwer zu sagen ist, wie hier der Standard aussieht. Das macht es schwer zu beurteilen, ob man sich den Luxus leisten möchte oder sollte. Plastikwüste wird es sonst sicher nicht sein? Aber wo genau wäre dann der Unterschied?
  • S 75 oder S75 D. Allrad oder nicht? Mir ist vor allem wichtig, dass ein Fahrzeug sicher fährt. Meine letzten beiden Fahrzeuge waren Allradler und davor war es ein Frontkratzer. Wie kann man den Unterschied einschätzen? Auch hier ist wieder das Problem, dass es sich natürlich wenig bis nie nachvollziehen lässt mit einem Demo-Wagen. Und dann wäre da die Frage der Reichweite. 10km mehr NEFZ-Reichweite sind sicher vernachlässigbar. Aber wie steht es um den Realbetrieb in Stadt-, Land- und Autobahn-Verkehr? Gibt es sonst etwas zu berücksichtigen für die Zukunft des Wagens? Allenfalls spätere Limitierung bei Aufrüstung der Batterie? Soweit ich gelesen habe, ist der Frunk ja seit dem Facelift bei allen Modellen gleich - ob Dual Motor oder nicht.

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und fiebere dem 25.5. entgegen - dann steht die Probefahrt und das nächste Beratungsgespräch an.
Infiziert bin ich ohnehin schon länger - nun rückt das aber mit der günstigen Finanzierungsmöglichkeit plötzlich in enorme Greif-Weite (die monatlichen Kosten wären bei Kraftstoff-Berücksichtigung identisch zum aktuellen Wagen).

Danke!

Der Max.
Zuletzt geändert von mesomaxl am 2. Jul 2017, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 75, Schiebedach, Premiumpaket, Solid Black, Stoff/Leder-Interieur, gefahren seit dem 13.09.17
Referral http://ts.la/maximilian3422
 
Beiträge: 186
Registriert: 15. Mai 2017, 23:00
Wohnort: Zürich

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von Noyan » 16. Mai 2017, 22:55

Hallo erstmals aus Winti,

Mir geht es aktuell genauso, nur Allrad + Soundpaket würde ich nehmen, dazu midnight silver.

Stoffsitze finde ich super, kaltwetter benötige ich nicht, AP kann man nachträglich aktivieren.

Allerdings hätte ich am liebsten 90D, nicht wegen Reichweite sondern Beschleunigung. und wenn dann mit Luftfahrwerk.

Nur ohne Lademöglickeit zu Hause, genau das bremst mich im Moment, bin mit der Hausverwaltung am fighten..
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 278
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von mesomaxl » 16. Mai 2017, 23:08

Nur ohne Lademöglickeit zu Hause, genau das bremst mich im Moment, bin mit der Hausverwaltung am fighten..

Da hätte ich sogar grünes Licht. Nachbarn haben bereits ihren Plugin Hybrid in der Tiefgarage mit Wallbox stehen.

Aber eben - idealerweise wäre es "s Föifi und s Weggli". Reines Elektrofahrzeug und Adé zum Verbrenner, genügend Reichweite für einen Verzicht auf die Garagenmiete und damit sogar in der Summe niedrigere laufende Kosten als mit dem aktuellen Wagen.

Öffentliche Ladestationen mit 43kw aufwärts hat es hier erstmal ausreichend
 
Beiträge: 186
Registriert: 15. Mai 2017, 23:00
Wohnort: Zürich

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von Noyan » 16. Mai 2017, 23:36

Haben wir auch, trotzdem stelle ich es mir unpraktisch vor. Man soll ja so zwischen 10-90% laden, das sind "nur" um die 280km für einen 75er. Wenn man jeden Abend auf 280km laden könnte wäre es super praktisch.
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 278
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von mesomaxl » 16. Mai 2017, 23:44

zum Thema Preisstaffelung hat mein Excel Wahn nun erstmal folgendes aufgestellt:

Ausstattungsvarianten S 75, sortiert von günstig nach teuer:

S 75, ohne Kaltwetter, ohne Premium
S 75, mit Kaltwetter, ohne Premium
S 75, ohne Kaltwetter, mit Premium
S 75, mit Kaltwetter, mit Premium
S 75 D, ohne Kaltwetter, ohne Premium
S 75 D, mit Kaltwetter, ohne Premium
S 75 D, ohne Kaltwetter, mit Premium
S 75 D, mit Kaltwetter, mit Premium

oder anders ausgedückt: Ein S 75 D ohne jedes Extra ist immernoch teurer als ein S 75 mit Premium- und Kaltwetterpaket.
Und genau dort offenbahrt sich mein Zwiespalt.
Model S 75, Schiebedach, Premiumpaket, Solid Black, Stoff/Leder-Interieur, gefahren seit dem 13.09.17
Referral http://ts.la/maximilian3422
 
Beiträge: 186
Registriert: 15. Mai 2017, 23:00
Wohnort: Zürich

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von Noyan » 16. Mai 2017, 23:51

Für den Winter würde ich lieber D als Kaltwetter nehmen.
Empfehlungscode für free Supercharger ohne Rücksprache verwendbar:

http://ts.la/murat3706
 
Beiträge: 278
Registriert: 6. Jan 2016, 15:14

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von sustain » 16. Mai 2017, 23:58

Hi Mesomaxl,

vor diesen Themen stand ich auch vor nicht allzu langer Zeit.

Kaltwetterpaket: In der Schweiz und bei Außenparkplatz sicher keine schlechte Idee. Bei Stoffsitzen braucht man aber keine Sitzheizung hinten, zumal der Wagen im Winter ja per App vorgeheizt werden kann. Ich hab mich gegen das Winterpaket entschieden, fahre aber in Berlin im Winter unter anderen Witterungsbedingungen als Du ;).

Premiumpaket: Luftfilter kann man bei Tesla nachrüsten lassen, iphone Dock ebenfalls, letzteres kann man auch ganz einfach selbe installieren, dauert nur ein paar Minuten… alles andere aus dem Premiumpaket muss man dann schon sehr mögen, zumal man bei Stoffsitzen auch die untere Verkleidung vom Armaturenbrett nicht in Echtleder bekommt. Bestellt man Ledersitze bekommt man das, Preis ist gleich, was Stoffsitzfahrer gefühlt benachteiligt. Beleuchtung: nur weiss, empfanden wir als zu kalt, Farben kann man nicht ändern. Abbiegelicht, gut... aber für den Preis, mhhh hab ich jetzt auch nicht werd es nicht vermissen. Elektrische Kofferraumklappe ist ja nun zum Glück auch Standart. Ich hab das Premiumpaket weggelassen ;).

Vielleicht hilfst dir ein wenig :)
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.26.2 6341863/AP2
 
Beiträge: 2065
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von ELDIAC » 17. Mai 2017, 00:00

Hallo,

habe gerade mein "Spar" Model S mit Heckantrieb in Empfang genommen. Ich wage zu behaupten, dass man in 99,95% aller Vorkommnisse den Allradantrieb nicht braucht, der Heckantrieb ist leiser und billiger... Ich möchte fast die Behauptung wagen, dass die meisten Autofahrer den Unterschied im Alltagsbetrieb nicht herausfühlen würden.
Es gibt nur zwei Gründe für Allradantrieb: Häufige extrem steile Strecken und Winterbetrieb in bergigem Gelände. Wer nicht ständig durch die Kurven räubert und im Flachland lebt, ist mit dem Heckantrieb gut bedient.

Winterpaket halte ich für herausgeworfenes Geld. Wer braucht eine Lenkradheizung? Und Ledersitze? Im Sommer schön heiss, im Winter angenehm kühl? Braucht man auch nicht. Zu Premium kann ich nur soviel sagen, dass ich es für so unwichtig hielt, dass ich mir nicht mal gemerkt habe, was es enthält.

Du siehst ich bin Purist. Schiebedach fände ich noch gut, aber das ist für Dich offensichtlich nicht bedeutend. Meine Empfehlung: weniger ist mehr = mehr Geld übrig für andere schöne Dinge im Leben.

Viele Grüße

Peter
Model S 75D mit Schiebedach.
Wer mag, darf ungefragt meinen WEITEREMPFEHLUNGS-LINK verwenden:
http://ts.la/peter4063
 
Beiträge: 160
Registriert: 21. Jan 2017, 23:05

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von AxelM » 17. Mai 2017, 00:23

Bin zwar kein Schweizer, würde aber auch eher das D-Modell anstatt Kaltwetterpaket wählen. Das Vorheizen per App funktioniert sehr gut, und bei wenig Haftreibung (Nässe, Schnee) ist Allrad in Verbindung mit der elektronischen Regelung von E-Motoren perfekt. Der kleine Verbrauchsvorteil kommt noch als Plus dazu.

Premium ist Geschmacksache: Hatte es damals wegen der elektrischen Heckklappe gewählt, die ist aber inzwischen Standard. Alcantara auf der Konsole gefällt nicht jedem, LED-Abbiegelicht ist kaum wahrnehmbar. Luftfilter ist ein Gimmick, aber in der sauberen Luft bei Euch eigentlich unnötig. Also eher weglassen.

Bei begrenztem Budget wäre meine Wahl: S 75 D, ohne Kaltwetter, ohne Premium
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 530
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

Re: Model S 75 oder S 75 D - wie konfigurieren (CH-Modell)

von tornado7 » 17. Mai 2017, 06:09

@mesomaxl: für 43kW aufwärts brauchst du aber noch den CHAdeMO Adapter (500.-) weil sonst gehen maximal 11kW oder 16.5kW abseits der Supercharger.

@Noyan: Der 90er neu lohnt sich nicht. Dann eher gleich der 100D:

• Original 60 – ~61 kWh total capacity, ~58.5 kWh usable.
• 85/P85/85D/P85D – ~81.5 kWh total capacity, ~77.5 kWh usable
• 90D/P90D – ~85.8 kWh total capacity, 81.8 kWh usable (5% mehr als beim 85)
• 100D/P100D – ~102.4 kWh total capacity, 98.4 kWh usable (26% mehr als beim 85)
• Original 70 – ~71.2 kWh total capacity, 68.8 kWh usable
• 75/75D – 75 kWh total capacity, 72.6 kWh usable (nur 6% weniger als beim 85)
• Software limited 60/60D – 62.4 kWh usable
• Software limited 70/70D – 65.9 kWh usable
(TMC, wk057)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2332
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste