Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Volker.Berlin » 9. Mai 2017, 15:54

Yellow hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Gleichzeitig ist es für mich immer noch unfassbar, dass man für ein voll ausgestattetes Topmodell inzwischen mehr als 150.000 ausgeben kann.

Ich glaube da bist Du nicht mehr auf dem aktuellsten Stand :D
Inzwischen kannst Du knapp an den 200.000,- Euro kratzen bei "All-In" (aber noch ohne zusätzlichen Winterradsatz!).

Jupp, genau das meine ich. Es übersteigt einfach meine Vorstellungskraft. Das heißt, mit einem Model X schafft man die 2 vorne? Ich könnte es jetzt natürlich nachgucken/ausprobieren, aber dafür ist es mir auch nicht wichtig genug...
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14793
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von snooper77 » 9. Mai 2017, 15:58

Yellow hat geschrieben:Sicher? Ich dachte, alle Model S hätten inzwischen den gleichen Frunk!?


Oh, tun sie das, auch die (bzw. der) Hecktriebler? Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass ein 75 noch den grossen Frunk hätte. Aber wisse tue ich es nicht. Weiss jemand mehr?

[EDIT]
Tatsächlich, den grossen Frunk gibt es auch beim Hecktriebler nicht mehr:

https://speakev.com/threads/facelift-br ... l-s.17540/
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5885
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Yellow » 9. Mai 2017, 15:59

Volker.Berlin hat geschrieben:Das heißt, mit einem Model X schafft man die 2 vorne? Ich könnte es jetzt natürlich nachgucken/ausprobieren, aber dafür ist es mir auch nicht wichtig genug...

... dann übernehme ich das mal kurz für Dich ;)
Ja: 205.350,- Euro (ohne zusätzlichen Radsatz)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9638
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von supercharged » 9. Mai 2017, 16:22

Yellow hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Das heißt, mit einem Model X schafft man die 2 vorne? Ich könnte es jetzt natürlich nachgucken/ausprobieren, aber dafür ist es mir auch nicht wichtig genug...

... dann übernehme ich das mal kurz für Dich ;)
Ja: 205.350,- Euro (ohne zusätzlichen Radsatz)

Wie soll das denn gehen? In der CH jedenfalls nicht möglich... oder hätt ich was Wichtiges vergessen?

xx.JPG
Das wären ja "nur" EUR 175'000...
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 839
Registriert: 11. Apr 2016, 10:40
Wohnort: Bern
Land: Schweiz

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Yellow » 9. Mai 2017, 16:39

supercharged hat geschrieben:
Yellow hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Das heißt, mit einem Model X schafft man die 2 vorne? Ich könnte es jetzt natürlich nachgucken/ausprobieren, aber dafür ist es mir auch nicht wichtig genug...

... dann übernehme ich das mal kurz für Dich ;)
Ja: 205.350,- Euro (ohne zusätzlichen Radsatz)

Wie soll das denn gehen? In der CH jedenfalls nicht möglich... oder hätt ich was Wichtiges vergessen?

Ja. Die MwSt. :D
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9638
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Beatbuzzer » 9. Mai 2017, 19:24

Yellow hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Das heißt, mit einem Model X schafft man die 2 vorne? Ich könnte es jetzt natürlich nachgucken/ausprobieren, aber dafür ist es mir auch nicht wichtig genug...

... dann übernehme ich das mal kurz für Dich ;)
Ja: 205.350,- Euro (ohne zusätzlichen Radsatz)

Du hast das Carbon Dekor vergessen :mrgreen:
205.650€
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4415
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Naheris » 9. Mai 2017, 19:26

harlem24 hat geschrieben:Dafür ist aber das Pilot Assist was Volvo verbaut mindestens eine Stufe schlechter als das was Tesla mit dem AP1 bietet, eher noch schlechter.

Bis Du wirklich schon Pilot Assist Mk-2 gefahren, und zwar mit den richtigen Einstellungen in den Optionen? Klingt mir irgendwie nicht so. Es klingt eher so nach einem alten Volvo, oder derzeitigen S/V60 oder V40, oder XC90 ohne Pilot Assist Mk-2.

Ganz davon abgesehen, dass AP1 Dinge nicht konnte, die Pilot Assist Mk-2 (und auch ältere Volvos z.T. schon) kann. Wie zum Beispiel Notbremsungen aus höheren Geschwindigkeit (damals Weltneuheit), Abbiege-Notbremsungen (damals Weltneuheit), Road Edge detection (damals Weltneuheit) und Cross Traffic emergency breaking. Es erkennt Kleinkinder (damals Weltneuheit) und Großtiere (damals Weltneuheit). Zudem kann er Autos hinter sich mit Radar erkennen. Eigentlich ist Volvo bei allem, was Notbremsassistenten sind, eher führend als schlecht oder noch schlechter.

Und die Spurführung hatte bei mir auf der Autobahn auf 35 km keine einzige Fehlerkennung - bei tief stehender Sonne direkt voraus. Der Tesla AP-1 hatte damit bei mir auf einer Probefahrt auf derselben Straße massive Probleme. Das mag ein Sonderfall gewesen sein. Aber "schlechter, eher noch schlechter" ist schlicht falsch.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Healey » 9. Mai 2017, 19:30

Bitte on Topic bleiben...das AP Thema gibt es zur Genüge in anderen Thread.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 143.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 10.000 km, 169 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9556
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von StefanSarzio » 9. Mai 2017, 19:34

S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1208
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Das Model S war noch nie so preiswert, wie jetzt!

von Naheris » 9. Mai 2017, 20:24

Es ging bei Weltneuheit um die hohe Geschwindigkeit des AEB. Da ist Volvo immer mit am höchsten. Und der Test war von 2010. Und es wurde bei diesem geklärt, dass das System vom Tester vor der Fahrt ausgeschaltet wurde. So etwas passiert, wenn man mal schnell etwas sucht und nicht recherchiert.

Und bevor Du mit dem XC 60 kommst, der in einer Demonstrationen einen Fußgänger anfährt: der Fahrer/Käufer wollte damit angeben, wusste aber scheinbar nicht, dass es in seinem Auto nicht verbaut war.

Beim Test der letzten S-Klasse wurde dieser von einer Zeitung aus gutem Grund gegen den V60 gebenchmarked.

Volvo ist was aktive Sicherheit angeht extrem weit vorne, wenn nicht sogar führend. Wenn man reine Sicherheit will, dann verliert fast jede Marke gegen Volvo. Wenn es um Sicherheit geht, dann gibt es fast nichts, was ein Tesla besser kann als ein Volvo. Das "fast" habe ich da nur rein geschrieben, weil es vielleicht etwas geben könnte. Kennen tue ich absolut nichts. Ein S90 schlägt ein Model S übrigens in allen Crashtests.

Wenn man einen Volvo V90 durch einen Tesla Model S ersetzen will, dann sollte man schon wissen, mit was man nicht argumentiert. Sicherheit und Assistenzsysteme sind es nicht. Die kommen im V90 alle in Serie. Das einzige, was man zubuchen muss um es zu toppen ist das überragende Lichtsystem und das HUD.

Wenn Yellow Argumente sucht, dann sollte er andere finden.

Gute Argumente gegen einen V90 sind:
- Die Bedienbarkeit des Soundsystems, wenn man es mit Bluetooth kombiniert
- Die Infotainment-Bedienbarkeit allgemein
- Die Navkarte (großem Display sieht man sehr schnell kleinere Straßen nicht mehr)
- Das große Soundsystem spiegelt abartig in der Frontscheibe
- Der T8 ist ein reiner Performance-Hybrid. Effizienz wurde da nicht besonders berücksichtigt. Der Benziner mit 320 PS ist nicht unbedingt ein Kostverächter
- Der Tank ist gegenüber dem T6 merklich kleiner (T6 = gleicher Motor)
- Nur einphasiges Laden für einen recht großen Akku
- Der Stromstecker ist vorne vor der Fahrertür, und damit meiner Meinung nach ziemlich dämlich platziert
- Vierradantrieb nur mit vollem Akku

Keine gute Idee sind:
- Lichtsystem (ist überragend)
- Sicherheit (ist überlegen)
- Assistenzsysteme (sind in Summe mindestens ebenbürtig zu AP 1)
- Sitzkomfort (Volvo halt)
- Kofferraum (ist gegenüber einem normalen V90 nicht reduziert)

Noch ein Manko:
- Nur entweder HUD oder Frontscheibenheizung

Wenn man also Argumente braucht, dann sollte man die richtigen wählen. Aber Assistenzsysteme und Sicherheit sind es nicht. Da kommt Tesla nicht einmal in die Nähe. Und ja, das kann man belegen. Einfach mal beliebige Crashtests miteinander vergleichen.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast