ooops I did it again - und schon wieder...

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

ooops I did it again - und schon wieder...

von danielm » 23. Apr 2017, 09:25

Hallo Kollegen,
im Februar habe ich meinen erstes MS70D gegen einen S85 getauscht, da ich mit dem kleineren Akku ein paar Mal an die Grenzen gestossen bin. Sicher, das waren immer Extremfälle im Winter und hingen vor allem an den fehlenden Lademöglichkeiten, auf meiner täglichen Strecke. Trotzdem war der 70er mit ein paar Einschränkungen versehen, die die Alltagsfähigkeit für mich etwas zu sehr eingeschränkt haben.

Mit dem Wechsel auf einen CPO S85 von Tesla, lassen sich zumindest in diese Richtung jetzt die Herausforderungen meistern. Die Reichweite ist real mindestens 30 bis 35km höher. Das hat sich also durchaus gelohnt. Lade ich den S85 auf 90% habe ich immer noch locker 15 km mehr Reichweite als beim S70D auf 100%.

Blöd ist allerdings, dass der S85 etwas mit dem Laden via UMC an der CEE 16 und Typ2 gezickt hat und das SeC mir nicht schlüssig sagen kann, woran es lag. Ich muss nicht erwähnen, dass die gesamte Abwicklung und auch die Analyse an sich, nicht besonders professionell gewirkt hat. Egal, die haben den Tesla Bonus und gerade die Mannschaft in Feldkirchen ist chaotisch aber immer freundlich und auch bemüht. Nichtsdestotrotz konnte man mir nicht ganz schlüssig erklären ob und wenn ja welchen Fehler man gefunden hat. Die "Reparaturen" wirken wie Stochern im Nebel und so kam es auch, dass nach einer Woche im SeC, der Wagen gleich wieder hin musste. Leeres Auto am Morgen und der Tag beginnt mit viel Sorgen. Das ist uncool und Verlässlichkeit ist mir - entgegen Spaltmaßen, Windgeräuschen und faltigen Sitzbezügen - sehr wichtig. Ich war also sehr unzufrieden und konfrontierte damit - ja wenn eigentlich?

Bei Tesla gibt es leider anscheinend keine Stelle, die sich wirklich für Reklamationen berufen fühlt. Nach dem Werkstattaufenthalt gab es zwar einen Anruf seitens der Qualitätssicherungstypen mit dem Versprechen meine Schmerzen weiterzuleiten. So richtig ergiebig war das nicht. Also überlegte ich mir eine andere Lösung: Auto zurück und neuen Loaner oder CPO besorgen. Ich hab mir einen ausgesucht und dann über das Kontaktformular die Anfrage gestartet. Eine Kollegin vom Tesla Vertrieb rief mich zurück und began mich zu bearbeiten, gebrauchte Tesla sind doch eh nicht so gut. Man stecke da nicht drin, es kann immer was sein. Sie argumentierte Richtung Inventory Fahrzeug mit gutem Rabatt und Supercharger Free, neuester Hardware etc. Spannend dachte ich. Frage blieb: Was machen wir mit meinem Auto. Eine Rücknahme wollte man nicht anbieten, der Wagen war ja jetzt Fehlerfrei (genau an dem Tag rief zufällig der Kollege vom SeC an und berichtete mir, dass man an dem getauschten CEE16 Adapter vom UMC einen Fehler gefunden hätte). Bisher hatte ich auch keine Probleme mehr. Also wollte man mir einen Buy-In zu den Tesla typischen (schlechten) Konditionen anbieten.

Irgendwann kamen wir den entsprechenden Schritt weiter, dass die Dame von Tesla einen sehr schönen S90D ausgemacht hat, der gut gepasst hat. Obsidian schwarz, Smart Air, AP2, Pano, Ultra Sound, Kaltwetter, Premium und 21" Räder. Leider Stoffsitze. Die 21" Räder hat sie auf meinen Wunsch rausgenommen, das hat 5000,- gespart. Dazu Vor-Preiserhöhungspreise, Showroom Rabatt, Empfehlungsprogramm und Umweltbonus. Schon kostet ein niegelnagelneuer Tesla S90D gar nicht mehr 126K. Bestellt und gut. Jetzt hat man auch noch den Buy-In Preis realistischer gestaltet aber wir sind so verblieben, dass ich zunächst probiere das Auto so zu verkaufen und wenn das nicht hinhaut, nehmen sie ihn in Zahlung.

Ende vom Lied: Der dritte Tesla Model S ist bestellt. Schauen wir mal, wie sich jetzt die Abwicklung gestaltet. Besonders fluffig läuft es bisher wieder nicht aber das lässt dann nur Raum für Verbesserungen...

Wenn jemand an meinem Model S85 // (EZ12/14), 82.000km, Pano, Smart Air, Leder (Performance), Alcantara Himmel hell, Tech Paket (inkl. el Heckklappe, Spiegel, Beleuchtung), Ultra Hifi, Kaltwetter (ohne Lenkrad!), AP1 aktiviert, Doppellader, UMC neu, 19" Doppelspeiche mit Michelin Sommerreifen, unfallfrei, Nichtraucher Garantie bis 02/21 bzw. 154.000 km // hat, bitte Bescheid sagen. Die MwSt. ist prinzipiell ausweisbar, der Wagen ist in einem sehr guten Zustand.
X90D silver EZ 6/17 - verkauft
S70D solid white EZ 3/16 - verkauft
S85 solid black EZ 12/2014 - verkauft
Benutzeravatar
 
Beiträge: 132
Registriert: 26. Sep 2016, 13:07
Wohnort: Ergoldsbach
Land: Deutschland

Re: ooops I did it again - und schon wieder...

von volker » 24. Apr 2017, 09:09

erst mal Glückwunsch zum dritten Tesla!

danielm hat geschrieben:Garantie bis 02/21 bzw. 154.000 km


Das ist die CPO-Garantie, richtig? Und die ist übertragbar bei Fahrzeugverkauf? Hast du dazu eine Bestätigung von Tesla.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10666
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: ooops I did it again - und schon wieder...

von joergen » 24. Apr 2017, 09:18

Ja, die CPO-Garantie ist übertragbar: https://www.tesla.com/sites/default/fil ... rranty.pdf
Gleich auf der ersten Seite steht, dass auch nachfolgende Käufer genau wie der Erstkäufer die Leistungen nur in dem Markt erhält, in dem der Wagen von Tesla als CPO verkauft wurde.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1900
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: ooops I did it again - und schon wieder...

von elel » 24. Apr 2017, 10:48

Lass Dir den Umweltbonus schriftlich bestätigen. Bei mir konnte sich nach der ersten Zahlung niemand mehr daran erinnern. R-(
Ankündigungen kann man nicht fahren.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 852
Registriert: 19. Jan 2015, 16:13
Wohnort: Lüneburg
Land: Deutschland

Re: ooops I did it again - und schon wieder...

von danielm » 24. Apr 2017, 16:34

@volker: Genau, das ist die CPO Garantie, die laut Tesla übertragbar ist...
@elel: Ich hoffe doch. Immerhin steht es im "Kaufvertrag"
X90D silver EZ 6/17 - verkauft
S70D solid white EZ 3/16 - verkauft
S85 solid black EZ 12/2014 - verkauft
Benutzeravatar
 
Beiträge: 132
Registriert: 26. Sep 2016, 13:07
Wohnort: Ergoldsbach
Land: Deutschland

ooops I did it again - und schon wieder...

von danielm » 29. Apr 2017, 09:08

Diese Teslas machen mich echt kribbelig. Das tolle Angebot mit Brieftausch und Differenz mit höherer Rate zahlen und Bliblablub war dann doch nicht so 100% korrekt. Brieftausch wäre gegangen aber nur wenn ich die Differenz (leckere 35K) bar bezahlt hätte und die besseren Konditionen bei der Bank11 hätte ich so auch nicht bekommen. Wunderbar. Das hat auch nur gute drei Wochen gedauert, das rauszufinden... Ich war zwischenzeitlich drauf und dran, mir das Generve nicht mehr anzutun und bei meinem Auto zu bleiben oder Tesla ganz den Rücken zu kehren (hatte einen Käufer für meinen aktuellen Tesla, der allerdings mittlerweile dank nicht zu nennendem Übergabezeitpunkt abhanden gekommen ist).

Gestern habe ich dann ein neues alternatives Angebot für einen S75D bekommen, minimal bessere Konditionen bei der Bank11, deutliches reduziertes Inventory Fahrzeug (ca. 10%) und zusätzlich noch die Pre-Preiserhöhungspreise. Insgesamt eine deutliche Ersparnis gegenüber Bestellpreis. Und das Auto ist auch so ausgestattet, wie ich es neu bestellen würde. Leider ohne Supercharger free, für mich zu verschmerzen - ich lade zu 95% zu Hause. Insofern passt das jetzt hoffentlich so.

*update*
... oder auch nicht. Die arme Tesla Verkäuferin hatte es Freitag nicht geschafft, die Bestellbestätigung fertig zu machen. Bisher keine Rückmeldung dazu. Heute erfahre ich, dass wieder nix passiert ist. Die gute Dame ist nicht Büro, sagt die Abwesenheitsnotiz. Das sind mir letztlich doch mal zu viele verkettete B-Klasse Erfahrungen. Ich hab die Bestellung storniert und werde Tesla ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch mal als Option prüfen. Aber ganz ehrlich, für die Menge an Geld bin ich wirklich nicht bereit, so viele Fehler hinnehmen zu müssen.

Ich bin echt kein Status Kunde, den man Brei ums Maul schmieren muss. Mir war das Einfache bei Tesla viel lieber als das aufgesetzte Lametta mit billig Sekt und Blümchen für die Frau bei Daimler oder BMW. Ich brauch das echt nicht.

Aber zu viele Fehler mag ich auch nicht. Da muss Tesla wirklich dran arbeiten. Verlässlichkeit ist bei solchen Investitionen eine wichtige Komponente.

Sehr schade aber isso.
X90D silver EZ 6/17 - verkauft
S70D solid white EZ 3/16 - verkauft
S85 solid black EZ 12/2014 - verkauft
Benutzeravatar
 
Beiträge: 132
Registriert: 26. Sep 2016, 13:07
Wohnort: Ergoldsbach
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste