Tesla mit 252 PS

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Tesla mit 252 PS

von ManuaX » 17. Dez 2012, 08:15

Saftwerk hat geschrieben:
ManuaX hat geschrieben:deine mittlere Geschwindigkeit ist gleich der Hälfte der Endgeschwindigkeit

Deine Formel hast Du aus der Physikstunde 5.Klasse und ist hier leider nicht richtig, da hier die Beschleunigung nicht konstant ist.
Klar, sie kann für eine Näherung herangezogen werden , aber dann vergiss die Kommastellen.


habe ich doch auch gemacht ^,^ immer auf ganze Sekunden gerundet :-)
aber ob du' s glaubst oder nicht unser Tesla hat wie viele eMotoren auch eine recht gleichmäßige beschleunigung bis ca 95 km/h
sie ist etwas S förmig was auch werte von über 0,72g erklährt aber im mittel passt es sehr gut.

natürlich geht die rechnung bei jedem verbrenner in die hose aber das ist wieder mal ein vorteil eines eMotors :mrgreen:

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tesla mit 252 PS

von Talkredius » 17. Dez 2012, 22:45

mit ManuaX Rechenmethode sind schon viele, gute,und stabile Brücken gebaut worden, ich habe keine Kenntnis davon, dass dies mit den Methoden von Saftwerk gelungen wäre :P
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla mit 252 PS

von Sam MK » 18. Dez 2012, 08:18

Hi,
hier nochmal die Kontroverse mit den Leistungsangaben. Nach meinen neusten Erkenntnissen war es so:

1. Version: Roadster 2.0 Base mit 252 PS
2. Version: Roadster 2.0 Sport mit 288 PS
3. Version: Roadster 2.5 mit 302 PS
4.Version: Roadster 2.5 Sport mit 299 PS

Kann das nun einer gesichert verifizieren oder widerlegen ?
MfG Sam
 
Beiträge: 16
Registriert: 26. Okt 2012, 21:31

Re: Tesla mit 252 PS

von Chris » 18. Dez 2012, 13:18

Immer diese Leistungsangaben an denen sich hier aufgehangen wird.
Der Roadster hat eine vollkommen ausreichende Leistung. Mehr muss man doch gar nicht wissen, weil es mit einem Verbrenner doch eh nur bedingt vergleichbar ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

Re: Tesla mit 252 PS

von Huppi » 18. Dez 2012, 16:33

Gestern Abend war ich mir dann nicht mehr so ganz sicher ob der Tesla eine ausreichende Leistung hat.

Eine normale neue BMW 5er Limusine mit 2 kleinen Auspuffrohren auf der linken Seite blieb knallhart an mir dran trotz voller Beschleunigung. Da war ich doch etwas irritiert.
Ok es war nasse Fahrbahn, kurvig und ich hab Winterreifen drauf, aber diese Konditionen galten ja auch für den BMW.
Und das waren alles Geschwindigkeiten im Bereich unter 100km/h, wo der Roadster seine Stärken hat.

Naja, es gibt immer irgendwen der schneller ist, das schmälert nicht wirklich meine freude am fahren mit dem Roadster. Nur sollte nicht jede x-beliebige Limusine schneller sein. Das wäre dann schon etwas enttäuschend, schliesslich ist der Roadster ein teurer zweisitziger elektrosportwagen, von dem man auch eine gewisse Leistung erwartet.

Mal sehen ob das in Zukunft noch öfters vorkommt. Hoffe nicht.
 
Beiträge: 151
Registriert: 31. Jul 2012, 16:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Tesla mit 252 PS

von ManuaX » 18. Dez 2012, 22:28

@huppi

keine sorge ist mir schon bei einem motorad passiert fuhr aber vor mir und es kamen auch blaue flammen aus seinem auspuff.
da musste ich sofort an eine lachgaseinspritzung denken wie im film
to fast to furios

aber zum thema, im tv zeigen sie ja immer die getunten fahrzeuge und bmw ist bekanntlich auch hochmotorisirt
wenn es ein bmw M war, hatte er sicher mehr als 500 PS oder auch noch viel mehr...

was aber wichtig ist und für uns zählt ist doch alleine die tatsache das auch wenn er mithalten konnte wir viel efizienter unterwegs sind und das ohne schlechtes gewissen.
hilft auch wenn sie mit mehr als 200 sachen an einem vorbeifahren, da kann der sprit nicht teuer genug sein.

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tesla mit 252 PS

von Eberhard » 18. Dez 2012, 23:07

obwohl ich die gleichen Winterreifen von Pirelli wie im letzten Winter fahre, bin ich sehr unzufrieden. Die TC-kommt schon bei mäßiger Beschleunigung, ganz anders als beim letzten Winterreifen. Habe das Gefühl, der Reifen dreht sich bei größerer Belastung auf der Felge. Kann das überhaupt sein? Dadurch ist die Beschleunigung auch eher mäßig.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24

Re: Tesla mit 252 PS

von ManuaX » 19. Dez 2012, 05:54

oh eberhard, da musst du nochmal nachbessern lassen! ich bin mit meinen michelin alpin a4 völlig zufrieden. wechsel mal den handwerker der dir die gummis auf die felgen zieht, ich für meinen teil bin bestens zufrieden und das schon beim 3. mal :-)

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tesla mit 252 PS

von Saftwerk » 19. Dez 2012, 08:44

Eberhard hat geschrieben:Habe das Gefühl, der Reifen dreht sich bei größerer Belastung auf der Felge. Kann das überhaupt sein?

Einfacher Test: Markierung auf Felge und Reifen.
Nimm aber keinen blauen wasserfesten Stift, denn diese Farbe geht von Alu nicht mehr vollständig ab.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1929
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27

Re: Tesla mit 252 PS

von philipp » 19. Dez 2012, 09:00

Eberhard hat geschrieben:obwohl ich die gleichen Winterreifen von Pirelli wie im letzten Winter fahre, bin ich sehr unzufrieden. Die TC-kommt schon bei mäßiger Beschleunigung, ganz anders als beim letzten Winterreifen. Habe das Gefühl, der Reifen dreht sich bei größerer Belastung auf der Felge. Kann das überhaupt sein? Dadurch ist die Beschleunigung auch eher mäßig.

lg

Eberhard


Sind die Reifen schon älter oder frisch gekauft?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 375
Registriert: 6. Jun 2012, 14:26
Wohnort: Ermatingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast