Neukauf eines Roadsters

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 5. Okt 2011, 20:34

Hi Uli,

danke für die Blumen, fand ich den Highlander im Forum etwas zu spacy ;-) da ich eigentlich der Leisetreter vor dem Herrn bin.

Schön, dass Ladungstechnisch bei meinem Roadster alles im grünen Bereich zusein scheint. Wie ist denn Deine Erfahrung, wenn man den Roadster mal wirklich so fährt, wie er es ermöglicht, also asap? Wie schnell ist Deine Batterie nach ca. 50km forcierter Fahrt dann leer. Also meine hat dann noch knapp die halbe Ladung.

Zu Thorsten würde ich das gleiche sagen wollen. Ich lass meinen erst einmal über die kalten Tage angemeldet, man kann ja nie wissen, ob es mal einen richtig schönen Spätherbst- oder Wintertag gibt. Und dann möchte ich meinen auf garkeinen Fall stehen lassen müssen.

Schönen Restabend und
ganz herzliche Grüße aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von Talkredius » 6. Okt 2011, 00:38

Uwe hat geschrieben:Hi Uli,

Schön, dass Ladungstechnisch bei meinem Roadster alles im grünen Bereich zusein scheint. Wie ist denn Deine Erfahrung, wenn man den Roadster mal wirklich so fährt, wie er es ermöglicht, also asap? Wie schnell ist Deine Batterie nach ca. 50km forcierter Fahrt dann leer. Also meine hat dann noch knapp die halbe Ladung.

Uwe


Hallo Uwe,

ist bei mir genauso, wenn mich jemand fragt welche Reichweite antworte ich zwischen 120 km ( Tempo 200 auf der Autobahn) und 380 km auf der Landstraße (geladen im Range Modus und Tempo 80 .. 90 km)

Noch ein Tipp : wenn Du möglichst lange sportlich fahren willst benutze möglichst immer die "mechanische" Bremse, weil das elektrische Bremsen erwärmt den Motor auch.
Nach meiner Schätzung müsste es 20 - 25 % länger dauern bis das Power LImit.erreicht ist. Diese Fahrweise verringert natürlich die Reichweite und erhöht den Bremsverschleiß, einen Tod muss man halt sterben ;)

Laut dem Service München sollen die neuen Motor- und PEM Lüfter noch mehr Kühlleistung bringen => längere sportliche Fahrweise möglich.

Hast Du eigentlich ein Hardtop ? Mit einem Hardtop könnten bei hohen Geschwindigkeiten geringe Verbräuche = "größere" Reichweiten möglich sein.

noch eine schöne Nacht.
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3592
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 6. Okt 2011, 08:01

Hi Uli,

genauso ist auch meine noch sehr junge Erlebniswelt mit dem Roadster. Herr Wegener hat mir das mit der Motorbremse genauso wie Du erklärt. Da wäre ich von selbst nicht drauf gekommen, aber das ist ja voll einleuchtend.

Zu allem Übel, macht genau diese Fahrweise extrem viel Spaß, weil man nur so swingend auch wirklich richtig schnell sein kann. Die mechanische Bremse bringt ein wenig Unruhe in den Fahrstil, wenn man auf der Landstrasse unterwegs ist. Mit meiner Ducati verblase ich durch den swingenden, ruhigen Fahrstil jeden Reistopf-Fahrer. Der gleiche Fahrstil bringt mich selbst auf der gesperrten Strecke im weit nach vorne.

Nun gut, einen Tod muss man dann sterben. Ich habe auch die Hoffnung, dass die neuen Venti's Besserung bringen!

Jetzt werde ich, in tiefer Trauer den Resttag verbringen. Steve Jobs ist tot. Mein fester täglicher Begleiter seit mehr als 30 Jahren. Ohne Ihn wäre selbst der Tesla so nicht möglich gewesen und ich wäre nie in dem Masse Selbständig geworden.

In Gedenken und gute Grüße aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von ManuaX » 22. Dez 2011, 01:05

Hallo an alle,

wieder ein neuer im Bunde!

und noch dazu der jüngste Deutschland's mit meinen jungen 24 Jahren.
Bin aus dem Raum LU/MA werde aber auch zwischen Bad Bergzabern, Landau - Pfalz und Neustadt an der Weinstraße des öfteren Pendeln.
Ich habe mir auch gleich einen Supermarkt gesucht bei dem ich "kostenlos" tanken kann. giebt zwar nur ne 16A CCE dose aber giebt adapter für 32A und habe nen befreundeten elektriker ^,^

Ach übrigens den Roadster bekomme ich morgen um 10 uhr gelifert und es ist auch wieder Robin Zabler dabei.
Soll ich ihm von euch einen schönen gruß ausrichten?

Wer ist den alles in meiner nähe?
Ich habe was von treffen gelesen wo wan wie?
Und das ADAC training habe ich ja sicher verpasst steht was neues an?

Ich melde mich morgen wieder :-)

Mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Neukauf eines Roadsters

von eleben » 22. Aug 2012, 11:18

Ich finde es relativiert sich ein wenig wenn es in Zukunft vielleicht "upgrade" akkus gibt, wenn alles andere im guten Zustand bleibt!
 
Beiträge: 5
Registriert: 22. Aug 2012, 11:05

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast