Neukauf eines Roadsters

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Neukauf eines Roadsters

von Thorsten » 5. Okt 2011, 09:14

Hallo Uwe,

damit ist unser Club der Roadster-Fahrer im Raum Düsseldorf/Köln wieder um einen gewachsen. Ich würde mich sehr freuen, Dich bei einer der nächsten Ausfahrten persönlich kennen zu lernen.

Bis dahin stell doch mal ein paar Fotos in den Bereich "Mein Tesla Roadster". Dann können wir uns einen ersten Eindruck von Deinem Roadster in "zurückhaltendem Orange" machen.

Meine erste Saison mit dem Roadster neigt sich jetzt schon dem Ende zu (von November bis Februar ist der Wagen abgemeldet). Ich freue mich aber immer noch jeden Morgen, wenn ich einsteige und das erste Mal voll beschleunige. Ich hoffe dieses Gefühl hält auch bei Dir in den nächsten Monaten und Jahren weiter an.

Grüße
Thorsten
100 € Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3349
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 5. Okt 2011, 09:36

Hi Thorsten,

das werde ich noch nachholen, versprochen. Ich muss mich auch noch ein wenig an diese zurückhaltende Farbe gewöhnen. Bisher habe ich immer nur geschäftstüchtige schwarze und antrazitfarbene Autos gefahren. Jeder der den Roadster sieht, erklärt mir, dass es nur diese Farbe sein kann, für solch einen Roadster. Das sich trauen ist aber eine andere Seite. Thunderbold Metallic hätte mir auch sehr gut gefallen. Wäre auch sicher preiswerter geworden, da an dieser Farbe das Carbon weniger auffällig ist und man deshalb darauf verzichten könnte, was einiges an Geld spart.

Nichtsdestotrotz ist das Very Orange eine heisse Farbe. Und wenn ich schon nicht gehört werde, gesehen werde ich - fühlbar - sehr gut, selbst ohne Tageslicht. Das Auto ist ein echter Hinkucker!

Könntest Du mir als Admin eventuell den Gefallen tun, mein Nickname im Forum gegen meinen richtigen Namen auszutauschen. Ich wusste ja nicht mit wem ich es zutun haben könnte und habe mich deshalb mit diesem eingetragen. Ich fände es jetzt schöner, wenn anstelle von "highlander" einfach nur "uwe" als Mitgliedsname dort stehen würde.

Danke und einen guten Tag aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von Thorsten » 5. Okt 2011, 10:05

Hallo Uwe,

ich bin auch der Meinung, ein Sportwagen wie der Tesla Roadster darf ruhig Farbe zeigen. Zusammen mit meinem in Radiant Red wurde ein neues Showcar in Very Orange mit Carbon-Innenpaket und -Außenpaket geliefert (siehe Foto in "Mein Tesla Roadster"). Der sah super aus.

Deinen Usernamen habe ich auf "Uwe" geändert.

Grüße
Thorsten
100 € Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3349
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 5. Okt 2011, 10:56

Hi Thorsten,

super , danke für die Namensänderung.
Die Austattung meines Roadsters entspricht auch exakt dem Showcar. Meiner war ja auch eines aus Monaco, weshalb er auch das Rundumsorglospaket hat. Scheinbar, und das war mir nicht so klar, reduziert sich die Ladekapazität der Batterie, bei einer Laufleistung von 13.000km, schon recht deutlich.

Wie sind denn da Deine Erfahrungen? Wie schon beschrieben, schafft meine Volladung im Standartmode nur noch eine IdealRange von 290km.

Noch einmal lieben Dank für die Passwortänderung und
ganz herzliche Grüße aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von Thorsten » 5. Okt 2011, 11:11

Hallo Uwe,

die Ladung im Standard Mode ist nur bedingt aussagekräftig. Bei mir schwankt diese zwischen 296 und 301 km Ideal Range. Falls die Ladung mitten in der Nacht fertig war, ist zudem die Anzeige am nächsten Morgen um 1-2 km niedriger.

Um die echte Akkukapazität zu sehen, müsstest Du mal in Range Mode laden und die Anzeige direkt nach Ladestopp auswerten. Ich hatte bisher im Range Mode max. 387 km Ideal Range.

Alternativ kannst Du Dir den Log Parser installieren und eine Logdatei auswerten. Der Log Parser zeigt Dir neben der Vergangenheit Deines Roadsters (Ladezyklen, Höchstgeschwindigkeit etc.) die errechnete Akkukapazität und den "Daily lowest brick" an. Siehe hierzu Thema "Technical Log Parser" (http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=18).

Grüße
Thorsten
100 € Gutschrift für Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3349
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Neukauf eines Roadsters

von Mischa » 5. Okt 2011, 11:14

Hi Uwe,

Ich habe meinen Roadster im August neu bekommen und bereits 8200km runter.
Die Standard Mode Ladung bietet bei mir zwischen 288 und 307 KM.

Ich habe Unterschiedliche Reichweite zwischen HPC und 32A Ladungen beobachtet.
Am WE war ich in Hamburg und habe ein paar mal im Range Mode geladen, was sich auch auf die Reichweitenanzeige bei folgenden Standardmode Ladungen auswirkte.

Ausserdem habe ich gehört das der Roadster im Laufe seines "Alterungsprozesses" im Standardmode jedesmal ein wenig mehr vom ESS nutzt, also erst 82%, 82,5%...89%..
das wuerde die Kapazitätsverluste der Alterung eigentlich im Standard Mode verschleiern.

Ich habe mal mit einem Roadsterkunden gesprochen, dem das gelegentliche laden im RangeModus von einem Ranger empfohlen wurde.

Gibt es nicht einen eigenen Thread hierzu?

Gruß
Michael
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 5. Okt 2011, 11:28

Hi Michael,
hi Thorsten,

danke für Eure Ausführungen. Scheinbar ist meine Ladekapazität völlig im Rahmen, was mich schon wieder entspannt. Prospekte versprechen immer mehr als tatsächlich geleistet wird. Da ich kein Überlandfahrer bin - noch nicht bin - ist das auch nicht existentiell für mich. Meine Tagesranges wird die 150km im Regioverkehr wohl nie übersteigen und somit rein theoretischer Natur.

Wie sieht es denn bei Euch mit nicht zuortbaren Klappergeräuschen aus. Habt Ihr damit auch Probleme, oder muss ich die als Kleinserienproduktnutzer einfach nur großzügig sein und diese tolerieren?


Gute Grüße aus Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von Mischa » 5. Okt 2011, 13:19

Hi Uwe,

Mir sind einige Geräusche aufgefallen.
- quietschen an der hinterachse beim ein-/ausfedern
Wurde vom Ranger behoben mit ein wenig WD40 an den richtigen stellen

- klappern beim Lastwechsel, vor allem in Tiefgaragen auffällig laut
Der Ranger ist Probegefahren und hat mich beruhigt.
Bei normalen lotus Sportwagen ist die betroffene Scheibe aus Gummi um das Geräusch zu vermeiden. Beim Tesla wurde wg. Der Kraft hat Tesla Carbon verwendet.

- bei meiner Probefaht mit einem Democar hat der Fahrersitz geklappert.
Schrauben waren locker. Das kann m.E. Nach bei Kleinserien vorkommen.

Noch dazu ist das Auto so leise, das wir Geräusche hören die bei verbrennern übertönt werden.

Wenn ich bei mir was finde, schreib ich es auf die Liste fuer den nächsten Servicetermin.

P.s. Ich habe beim 911er die Verarbeitung und die Materialwahl als schlechter empfunden.
Alleine dieses billige Plastik am Lenker und an den Griffschalen der innenverkleidung an den Türöffnern....
Brrrr...

Gruß
Der mischa
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Neukauf eines Roadsters

von Uwe » 5. Okt 2011, 14:31

Hi Michael,

da bin ich ja schon etwas beruhigter. Die Geräusche die Du da alle bei Deinem Roadster gehört hast, habe ich glücklicher weise nicht. Die Abrollgeräuche bei unebener Fahrbahn oder Schlaglöchern, entsprechen einem auf Alu aufgebautem Fahrwerk mit fester Radaufhängungstechnik. Beim 11er hört man sowas nur mit Unibalgelenken an der Radaufhängung.

Auch die Antriebsstranggeräusche sind bei mir nicht vorhanden. Du magst Recht haben, dass manche Geräuche nur zuhören sind, weil der Roadster allgemein viel ruhiger läuft als ein Benzingetriebens Fahrzeug. Das Geräusch was mich bei meinem Stört, ist als wenn Du eine Bonbondose irgendwo im Amaturenbrett vergessen hättest. Das nervt tatsächlich, zwar nur bei schlechter Wegstrecke, sonst hört man auch da nichts, aber wenn, dann wie bei einem billigen Platikbomber. Und das ist leider auch beim Roadster im unteren Armaturenbereich und um die Lenksäule, reichlich verbaut. Da hätte ab Werk ein bischen Bitumenmatte hier und da bestimmt geholfen, denn ich denke das da nur irgendwelche Kabel ans Plastik kommen.

Ach ja, mein Fahrersitz ist auch lose und wackelt von vorne nach hinten. Mal sehen ob der Ranger das auch in den Griff bekommt und nicht die Schrauben ausgeschlagen sind.

Ansonsten, bin ich trotz des großzügigen Preises, in hohem Maße zufrieden!!! und freue mich weiter auf's gute Wetter und werde meinen Roadster auch über die kalte Jahreszeit angemeldet lassen.

Übrigens, habe ich noch einen wirklich schönen 997s Cabrio mit allem Funk und Radar zu verkaufen. Solltest Du einen ewig Gestrigen kennen :-) gib' Ihm meine eMail-Adresse.

Bis dahin, ganz liebe und herzliche Grüße
aus dem zur Zeit verregneten Köln

Uwe
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Sep 2011, 12:58
Wohnort: Köln

Re: Neukauf eines Roadsters

von Talkredius » 5. Okt 2011, 19:23

Uwe hat geschrieben:.....
Ich fände es jetzt schöner, wenn anstelle von "highlander" einfach nur "uwe" als Mitgliedsname dort stehen würde.


Hallo Uwe,

highlander passte gut, Roadster oder 997, es kann nur einen geben ;)

bezüglich der Ladung : bei mir ( 1 Jahr, 51.000 km ) habe ich bei 13 A ca.290 km Ideal Range, bei 30 A zwischen 283 km und 285 km
dürfte bei Dir also absolut im grünen Bereich sein, manchmal auch weniger, das hängt davon ab wie gut das Batteriepaket "ausbalanciert" ist.
Wenn ich also häufig nicht komplett volladen kann oder will kann die Reichweite, die angezeigt wird, auch noch kleiner sein.
Lade ich dann auf kann die angezeigte Reichweite abends z.B. 280 km sein, am nächsten Morgen vielleicht nur 277 km . Der "Verlust" ist dann über das Ausbalancieren zu stande gekommen, Lädts Du jetzt wieder nach (Top off) und wiederholst dieses Spiel öfter, dann "erhöht" sich die Reichweite wieder, weil das Batteriepaket besser ausbalanciert ist. Lädts Du im Range Mode ist das Ausbalancieren intensiver.

@Thorsten : Ich bin mal gespannt wann die Entzugsschmerzen bei Dir unerträglich werden, ich habe im letzten Jahr knapp 3 Wochen ausgehalten ..

Viele Grüße z. Zt. aus dem noch regenfreien Östringen (bei Bruchsal) aus meinem Lieblingshotel

mfg
Uli
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast