Beschleunigung Roadster

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Beschleunigung Roadster

von Mischa » 30. Jul 2012, 19:53

@all:

bei allen Energiespar-Threads und Windschattenbeiträgen hier im Forum vermisse ich dann doch einen Thread zum Thema Beschleunigung 8-)

also ich habe mal ausprobiert welche Werte ich erreiche bei meinem Base TR mit 100km Zuladung in der Fahrgastzelle (82Kg ich und 18Kg Sporttasche auf den Knien :lol: )

Fahrmodus: 0-100km (ca. gemessen ohne techn. Hilfsmittel)
Standard Mode 6s
Performance Mode 5s

wie sieht das bei Euch aus?
und wer erreicht tatsächlich die 3,7s bzw. 3,9s?
Welchen Unterschied macht hier Performance Mode Laden und wenn, wieviel Prozent Akku um die max. Leistung zu erreichen? Der Ranger L. aus M. sagt mir mal 20min Performance Laden und man(n) merkt einen großen Unterschied?


LG
der mischa
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Beschleunigung Roadster

von Thorsten » 30. Jul 2012, 21:20

Ich weiß nicht, mit welcher zeitlichen Granularität der Roadster seine Log-Einträge wegschreibt. Ich habe aber mal versucht, mit dem Log Parser eine Aussage zur 0-100 Zeit zu ermitteln.

Hier ein Beispiel für einen Sprint von 0 auf 97 km/h. Die X-Achse zeigt 1 Minute. Damit ergibt sich eine Zeit von ca. 5,5 Sekunden im Standard Mode.

Log_Sprint.jpg
Log_Sprint.jpg (70.02 KiB) 1120-mal betrachtet


Ich werde in den kommenden Tagen versuchen jeweils einen Sprint von 0 auf 100 im Standard und im Performance Mode aufzuzeichnen. Vielleicht kann man im Log dann tatsächlich den Unterschied sehen.

Grüße
Thorsten
Kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3210
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Beschleunigung Roadster

von Xaver » 30. Jul 2012, 22:12

Hallo Thorsten,

den Unterschied sieht man bestimmt. Doch das Logfile schreibt die Infos "nur" alle
Sekunde. Das bedeutet doch eine Ungenauigkeit bei der Zeit von 1 Sekunde oder?

GadS Xaver
Jeder denkt an sich, nur ich denk an mich!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Registriert: 22. Apr 2012, 21:21
Wohnort: 77736 Zell a.H.

Re: Beschleunigung Roadster

von JeanSho » 30. Jul 2012, 22:16

Gefühlt waren es vier Sekunden. Ich lasse mal Mona als Beifahrerin messen.
0,73 g Beschleunigung wurden erreicht.
Vg
JeanSho
____________________________
"Tiger hol' ihn Dir!"
- Tesla Roadster (12.2011)
- BMW C Evolution (09.2014)
- Model S 85D (08.2015)
- Model 3 reserviert (31.03.2016)
- 2 Pedelecs (06.2016)
- Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3279
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: Beschleunigung Roadster

von Eberhard » 31. Jul 2012, 09:05

Kann man ja genau ausrechnen:

g= 9,81m/sec²

100km/h = 27,78m/sec

v = g*t

t= v/g

t= 3,87918394704873 sec

Also ziemlich genau die 3,9sec von 0-100km/h

Da aber die Beschleunigung nicht über die gesamte zeit konstant 0,73g ist, sind 4sec wohl realistischer und nur unter optimalen Bedingungen (Batterie in Performance voll, vorgewärmte Semislick-Reifen und griffiger, von Staub und Abrieb gereinigter Asphalt) wirklich erreichbar.

Im Alltag sind < 5sec ein guter realistischer Wert. Dafür braucht die fossil angetriebenen Mitbewerber einen aufwendigen Launch Control


lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5202
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Beschleunigung Roadster

von ManuaX » 1. Aug 2012, 00:38

na war jemand schon mit der stopuhr dabei?

Wo ist die verzögerung der km/h angabe am kleinsten:
- Auto menü unten
- im Navie
- analog tacho wobei ich den schon mal ausschliese

würde dann bei 97-99 schon drücken weil die 1/2 sec die man zum drücken braucht springter auf 100-101 um.
(erfahrung ohne Stoppuhr aber tempomat drücken beim volle power geben von 0/30/50/70 auf 100 ^,^

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Beschleunigung Roadster

von Mischa » 1. Aug 2012, 08:57

Also zum realistischen Messen sollten wir uns entweder ein Messgerät besorgen, Udo hatte mal erzählt, das er nach 300gefhrenen Km auf einer Fahrveranstaltung ein Messgerät, auf einem Flughafen in Brlin? In Auto bekommen hat und 5,5? s von 0-100 angezeigt bekommen hat?




Alternativ Eberhards Rechnung noch mal verstehen (ich hab's nicht begriffen :cry: )

@eberhard: oder vielleicht unser Mathematiker ManuaX?
Kann der Roadster selbst messen und wir können mit den Logfiles genau auslesen wie schnell wir auf 100 waren?
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Beschleunigung Roadster

von Mischa » 1. Aug 2012, 08:59

Eberhard hat geschrieben:Kann man ja genau ausrechnen:

g= 9,81m/sec²

100km/h = 27,78m/sec

v = g*t

t= v/g

t= 3,87918394704873 sec

Also ziemlich genau die 3,9sec von 0-100km/h


:?: :( :?: :| :arrow: :?: :?
.???
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Beschleunigung Roadster

von UdoW » 1. Aug 2012, 11:52

Mischa hat geschrieben: Udo hatte mal erzählt, das er nach 300gefhrenen Km auf einer Fahrveranstaltung ein Messgerät, auf einem Flughafen in Brlin? In Auto bekommen hat und 5,5? s von 0-100 angezeigt bekommen hat?


Ja, das war in Berlin im Mai 2011 auf der "Michelin challenge bibendum". Nach 300 km Tagesetappe rund um Berlin , war am Schluß der Sprint auf der Startbahn des alten Flughafen Tempelhof.
Die Parameter von VIN 493 waren :
- Restreichweite rd. 95 km (Range Mode) , also rd. 25% SOC,
- Fahrzeug besetzt mit 2 Erwachsenen (geschätzt rd. 190 kg Masse),
- gefahren im Performance Mode (mit TC ON),

Offiziell gestoppte Zeit : 5,2 sec. Der 2.Durchlauf war 5,3 sec. Sarah von TM hat damals 4,9 sec abgeliefert.
Denke das ein optimal vorbereiteter / geladener Roadster von uns im Alltag auf 4,3 / 4,4, sec gesprintet werden kann.
Ist aber nicht meine Disziplin.
24h = 1.016 km - ein Tesla Roadster kann das ;-)
 
Beiträge: 398
Registriert: 7. Jul 2011, 00:50
Wohnort: Osnabrück / Bielefeld

Re: Beschleunigung Roadster

von Eberhard » 1. Aug 2012, 18:37

v = Endgewindigkeit = 100km/h = 27,78m/s
Beschleunigung = 0,73g g = Erdbeschleunigung = 9,81m/s²
tatsächliche Beschleunigung = 0,73g * 9,81 = 7,1613m/s²

Die Zeit die benötigt wird bis der Roadster eine Geschwindigkeit von 100km/h = 27,78m/s erreicht hat ist 27,78m/s dividiert durch Beschleunigung 7,17m/s² = 3,88s

verständlich?

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5202
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast