Verbrauchsstatistik, verbauchte kWh ablesbar?

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Verbrauchsstatistik, verbauchte kWh ablesbar?

von Mike » 26. Mai 2012, 08:03

Xaver hat geschrieben:
pvmike hat geschrieben:
Alternativ nimm einen kleineren anderen Stick - habe auch welche die das VDS nicht mag -


Aller guten Dinge sind drei, so wies jetzt aussieht funktionierts! :D
Die Daten sind aber nicht arg weit zurück (bis April)! :(
Bin halt zu anspruchsvoll :!:


Es handelt sich um einen sog. Ringspeicher d.h. die älteren Daten werden von den neueren überschrieben deshalb sichere ich monatlich, je nach Fahrverhalten reicht dies aus - für hansjörg sicher nicht ...
.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Mär 2012, 20:11

Re: Verbrauchsstatistik, verbauchte kWh ablesbar?

von ManuaX » 26. Mai 2012, 09:29

pvmike hat geschrieben:
Es handelt sich um einen sog. Ringspeicher d.h. die älteren Daten werden von den neueren überschrieben deshalb sichere ich monatlich, je nach Fahrverhalten reicht dies aus - für hansjörg sicher nicht ...


Ich habe mir die daten ja schon angeschaut und so sachen wie die Ah des SOC oder alle Temperatur daten werden 24/7 aufgezeichnet und nach 44,8Tage war eben schluss.
Glaubst du, das bei vielfahrer dann weniger lange aufgezeichet wird weil viele Parameter immer aufgezeichet werden unabhängig vom fahren.
d.h. aber spätestens nach 1,5 Monaten ist ende wenn man nichts überschreiben will.

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Verbrauchsstatistik, verbauchte kWh ablesbar?

von Xaver » 3. Jun 2012, 20:22

pvmike hat geschrieben:Es handelt sich um einen sog. Ringspeicher d.h. die älteren Daten werden von den neueren überschrieben deshalb sichere ich monatlich, je nach Fahrverhalten reicht dies aus - für hansjörg sicher nicht ...


Hallo zusammen,

hab jetzt mal den Ringspeicher ausgelesen und mit dem Parser ins Textformat konvertiert, natürlich gleich
in bei uns üblichen Kilometern. Ins Excel(LiberOffice) eingelesen und mal rechnen lassen.
Die einzelnen gefahrenen Kilometer addiert(2834,8km), die Distanz vom Kilometerzähler errechnet(3520km) und
rund 700km Differenz. Kommt das vom umrechnen Meilen - Km? Rundungsprobleme?
Oder hat Tesla den Kilometerzähler getunt?

Jetzt hab ich noch mit der Energie getestet und nur die Ladeeinträge geprüft. Über den Hauszähler pumpe ich ca. 461 kwh
in das Auto und in der Batterie kommen 290 kwh an? Kann das stimmen?

Oder könnten da evtl komplette Einträge fehlen?


Grüße aus dem Schwarzwald von Xaver
Jeder denkt an sich, nur ich denk an mich!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 295
Registriert: 22. Apr 2012, 21:21
Wohnort: 77736 Zell a.H.

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Piccman und 3 Gäste