Tägliche Routinen

Das Herzstück des Roadsters - die Batterie...

Tägliche Routinen

von Mischa » 22. Feb 2013, 09:36

Moin,

ich habe meinen Roadster seit drei Wochen neben meinem Schreibtisch stehen, was mir einen tieferen Einblick in die täglichen Routinen des TR gibt, aber auch Fragezeichen aufwirft.
Der Wagen steht im Standard Mode voll geladen am UMC.

in den ersten Tagen hat er täglich nachgeladen/ge-balanced, die Kühlflüssigkeitspumpe ist für einige Minuten gelaufen, der LED-Ring am Charge Port hat Gelb gezeigt und Strom floss. auch der PEM Lüfter hat lanmgsam ein paar runden gedreht, das ganze bei 13A für 15-20min.. Exakt 24 Stunden nach Beendigung dieses ausbalancieren begann der Vorgang wieder. Demnach täglich 15-20min später.
Soweit so gut, das kennen wir ja schon.

Jetzt konnte ich leider ein paar Tage gar nicht Roadster fahren und das Verhalten ändert sich. ich denke nach ca. 10 Tagen fing der TR an alle zwei Stunden für 5-10 Sekunden die Flüssigkeitspumpe, den weissen LED Ring am Chargeport und ein paar Relais klingen zu lassen. Kein Laden. Nach wenigen Sekunden ist der Spuk wieder vorüber.

Das ganze seit gestern Abend sogar stündlich. MarkW findet nichts was auf OVMS deuten könnte, ich ziehe das Modul dennoch jetzt mal ab.

Habt Ihr eine Ideen was das sein könnte?


LG
der mischa
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Tägliche Routinen

von Talkredius » 22. Feb 2013, 16:36

Hast Du Dir einen Broder eingefangen ?

Was meint PM dazu ?
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tägliche Routinen

von Mischa » 22. Feb 2013, 18:18

Wenn ich mir ein IKEA Metallregal eingefangen hätte, würde ich Lackkratzer erwarten..

Ich hab PM bereits angeschrieben, aber noch keine Rückmeldung. Eigentlich hat damit alles angefangen. Ich hatte PM gefragt ob es eine art Messe-Modus für die CoolantPump gibt, da immer wenn ich kurz die Tür oder den Trunk vom Roadster öffne, die Pumpe anspringt, was direkt neben dem Schreibtisch Nerven kann. Ich hab schon vermutet ob ich jetzt in eine art intensive-watch gerutscht bin... Und TM stündlich prüft ob ich an den Sicherungen rumspiel... Was selbstverständlich ein klaren NO-NO ist.

Gleiches Verhalten auch ohne OVMS.
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Tägliche Routinen

von Volker.Berlin » 22. Feb 2013, 18:55

Ich persönlich stelle ja immer mein Fahrrad neben den Schreibtisch. Das summt und klickt auch nicht, wenn nicht in Betrieb... Aber ein ganzer Roadster? Würde bei uns -- im Gegensatz zu meinem Fahrrad -- nicht mal in den Aufzug passen! ;-) Schick doch mal ein Foto von Deinem Schreibtisch mit Auto!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13414
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Tägliche Routinen

von ManuaX » 22. Feb 2013, 19:48

also ich dachte die ganze zeit du hast ne miniator auto dort stehn und checkst alles via smartphon und ovms aber anscheinend hast du den wagen direckt daneben geparkt ...
Villeicht wie im energiepark Hirscheit in eine multizweck halle wo ein bestimmter bereich für büro (vileicht in gläsernen kontainer) vorgesehen ist...

ich stelle mir das denoch komisch vor also schike doch bitte ein paar bilder...

dan noch die frage wozu? wenn der TR länger als 2 Tgae nicht bewegt wird setze ihn doch in den Storage-mod wenn du voher voll lädast hat er trotzdem noch nach 10 tagen keine 15% verloren ist aber schonender als stn für den Akku.
Respeckt ich würde das nicht aushalten ^,^ solange ohne beim ski fahren hat ihn meine Partnerin oder er schlummert leer in einer garage im storage und via ovms gelegentlicht überwacht und bei der rückreise rechzeitig mit 10 A in std-mod versetz und laden starten dann ist er rand voll wen ich da bin war übrigens 317 km IR laut anzeige ende Jan...

Mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tägliche Routinen

von Talkredius » 22. Feb 2013, 21:36

Mischa hat geschrieben:Wenn ich mir ein IKEA Metallregal eingefangen hätte, würde ich Lackkratzer erwarten...


Der Broder- Virus, den ich meine ist aber gefährlicher, der macht Deine Batterie leer obwohl das gar nicht möglich ist. :D

Mischa hat geschrieben:Ich hab PM bereits angeschrieben, aber noch keine Rückmeldung. Eigentlich hat damit alles angefangen. Ich hatte PM gefragt ob es eine art Messe-Modus für die CoolantPump gibt, da immer wenn ich kurz die Tür oder den Trunk vom Roadster öffne, die Pumpe anspringt, was direkt neben dem Schreibtisch Nerven kann. Ich hab schon vermutet ob ich jetzt in eine art intensive-watch gerutscht bin... Und TM stündlich prüft ob ich an den Sicherungen rumspiel... Was selbstverständlich ein klaren NO-NO ist.

Gleiches Verhalten auch ohne OVMS.


Die Pumpe sprang schon immer beim Öffnen der Türe an, weil das Auto erwartet, dass Du gleich losfährst. Ich habe das jetzt nicht mehr im Kopf, aber im Storage Mode müsste das anders sein
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tägliche Routinen

von Bernd » 23. Feb 2013, 14:43

Ab welcher voraussichtlichen Standzeit empfiehlt es sich denn, in den Storage Modus zu wechseln?
 
Beiträge: 180
Registriert: 31. Jul 2012, 21:28

Re: Tägliche Routinen

von Mischa » 23. Feb 2013, 15:00

Bernd hat geschrieben:Ab welcher voraussichtlichen Standzeit empfiehlt es sich denn, in den Storage Modus zu wechseln?


TM sagt ab 3 Wochen. Was auch zum Verhalten meines Roadsters passt. im Standard Modus lädt er einmal am Tag nach. die drei Wochen sind jetzt um, und er lädt nicht mehr jeden Tag, aber springt alle paar Stunden an und prüft Zellspannungen.

normalerweise hänge ich Ihn in den Storage Mode wenn ich mehr als zwei Wochen nicht fahre (kommt selten vor). Ab und zu drei-vier Tage im Standard Mode stehen lassen ist sogar gut, da das tägliche balancen den schwächeren Zellen die Energie nachlädt, welche die beim normalen Laden die besseren wegfuttern.

Ich bin noch immer nicht im Storage Mode, da ich täglich hoffe endlich wieder fahren zu können, aber ich komme einfach nicht dazu. Anfang der Woche wurde unser Sohn geboren und seitdem steht alles Kopf :shock: ;)
Ich habe noch drei weitere Kinder und bräuchte jetzt grad eigentlich einen 5+2 Sitzer, kennt jemand was elektrisches? :lol: :mrgreen:

heute abend ist jetzt erstmal Pinkelparty - morgen bin ich dann krank - wenn ich montag wieder fit bin....... eine kleine Runde muss echt bald sein.
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Tägliche Routinen

von Talkredius » 23. Feb 2013, 21:12

Mischa hat geschrieben:....... eine kleine Runde muss echt bald sein.


Meine Empfehlung :

viewtopic.php?f=7&t=867
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tägliche Routinen

von ManuaX » 28. Feb 2013, 00:47

Mischa hat geschrieben:
Bernd hat geschrieben:Ab welcher voraussichtlichen Standzeit empfiehlt es sich denn, in den Storage Modus zu wechseln?


TM sagt ab 3 Wochen. Was auch zum Verhalten meines Roadsters passt. im Standard Modus lädt er einmal am Tag nach. die drei Wochen sind jetzt um, und er lädt nicht mehr jeden Tag, aber springt alle paar Stunden an und prüft Zellspannungen.

normalerweise hänge ich Ihn in den Storage Mode wenn ich mehr als zwei Wochen nicht fahre (kommt selten vor). Ab und zu drei-vier Tage im Standard Mode stehen lassen ist sogar gut, da das tägliche balancen den schwächeren Zellen die Energie nachlädt, welche die beim normalen Laden die besseren wegfuttern.

Ich bin noch immer nicht im Storage Mode, da ich täglich hoffe endlich wieder fahren zu können, aber ich komme einfach nicht dazu. Anfang der Woche wurde unser Sohn geboren und seitdem steht alles Kopf :shock: ;)
Ich habe noch drei weitere Kinder und bräuchte jetzt grad eigentlich einen 5+2 Sitzer, kennt jemand was elektrisches? :lol: :mrgreen:

heute abend ist jetzt erstmal Pinkelparty - morgen bin ich dann krank - wenn ich montag wieder fit bin....... eine kleine Runde muss echt bald sein.


wenn du voll in den sorage wechselst hast du nach ner woche immer noch knapp 300km drin bzw kanst doch vorm fahren noch mit 32 nach schiesen fände ich besser wie immer im std zu lassen und nicht fahren zu können wo sind die bilder vom schreibtisch?

mfg ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast