Lackreparatur Carbon

Technische Fragen und Probleme...

Lackreparatur Carbon

von SchnellwiederWind » 14. Apr 2013, 18:18

Liebe Freunde,

jetzt hat es mich, oder besser gesagt ihn, auch erwischt - schnief :cry:
Der erste schöne Tag in diesem Jahr und Peng: STEINSCHLAG auf der Fronthaube auf einer der Lamellen (s. Bilder) :evil:
Was kann ich tun, um unseren Schatz möglichst schnell von diesem Makel zu befreien?
Wer hat schon Erfahrung mit der Lackierung der Carbonteile gesammelt. Kann man die Lamellen eigentlich einzeln abbauen?
Bin für jede Anregung und Hilfe dankbar. Mir blutet das Herz ...

LG Jörg

1-P1080317.JPG
Lackschaden Lamelle
1-P1080317.JPG (625.22 KiB) 543-mal betrachtet

1-P1080315.JPG
Lackschaden Lamelle 3-4 mm
1-P1080315.JPG (583.17 KiB) 543-mal betrachtet
 
Beiträge: 7
Registriert: 22. Mai 2012, 18:20
Land: Deutschland

Re: Lackreparatur Carbon

von Mischa » 14. Apr 2013, 21:04

wir haben eine SmartRepair Anbieterin in der Nähe, www.lackdoktorin.de - ich würde Sie fragen, sie wüsste was zu tun ist. Leider ist sie ein wenig weit weg für Dich? (Wir würden Doch als Gast aufnehmen)

Sie kennt den Roadster, ich denke schleifen halt mit speziellem Atemschutz wegen den Fasern und lackieren mit gaaaanz langsamen trocknen, also keine Ultraheissen-Hizestrahlern wegen möglicher Verformung. Im Smartrepairbereich ist der Ausbau der Lamelle nicht notwendig,

alternativ.... Sichtcarbonfolie auf beide Lamellen ziehen lassen? Schützt gleichzeitig den Rest vom Lack ;)
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 18:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein
Land: Deutschland

Re: Lackreparatur Carbon

von Schwarzer Ritter » 14. Mai 2013, 12:55

Hallo Jörg,
so einen kleinen Steinschlag repariert Dir in der Regel jeder Lackierer. Da die Motorhaube ja eh nur mit vier Schrauben befestigt ist macht es auch wenig Sinn die Lamelle aus zu bauen.
Bei einem lackierten Carbonteil wird nur die Oberfläche mit einem feinen Schleifpapier glatt geschliffen, um dann mit einem Polyester-Feinspachtel die Unebenheiten und Vertiefungen auf zu füllen und noch mal zu schleifen. Danach wird die Ganze Rippe nur ganz fein angeschliffen (400 er reicht) und Lackiert.
Smart Repair macht bei einem so kleinen Teil nicht all zu viel Sinn, es kann leichte Farbschattierungen geben.
Bei Sichtcarbon sollte man jemand fragen der sich damit auskennt. Wenn die Faser nicht beschädigt ist, wird die Stelle angeschliffen und mit Epoxydharz aufgefüllt , stufenweise bis 1500er nass geschliffen und dann mit Klarlack lackiert.
In deinem Fall solltest Du dein Schätzchen nach einem Tag wieder zu Hause haben.
Gruß Gert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2013, 11:11
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste