Super GAU eingetreten - Batterie defekt

Technische Fragen und Probleme...

Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von dplus2000 » 28. Jul 2015, 16:33

Jetzt brauche ich mal eure Meinung bzw. Hilfe. Gestern Abend sagt mir mein Roadster: Battery Problem, Service Required; VMS/PEM key mismatch; BSM: Sheet Alarm. Er lässt sich dementsprechend nicht mehr starten.
Tesla Frankfurt hat jetzt die Daten ausgelesen und die Diagnose gestellt: Einige Nietverbindungen seien defekt. Die Batterie muss getauscht werden. Kosten: ca 30.000 EUR. Einzige Alternative: man könne die Batterie ausbauen, die 2 oder 3 Sheets entnehmen und gegen Neue tauschen und alles wieder einbauen. Würde ca. 25.000 EUR kosten und wäre aber nicht empfehlenswert, weil dann die alten Sheets die Neuen "herunterziehen".
Um erst mal wieder mobil zu sein könne man den Fehler resetten und ich darf dann nur noch bis ca. 70% voll laden. Dann sollte nichts mehr passieren, und ich könne den Wagen mit dieser Einschränkung zunächst weiter fahren bis irgendwann die neue Akku Generation verfügbar ist.

Das war ein Schlag in die Magengrube. Das so schnell die Freude am Tesla Roadster verpufft, hätte ich nicht gedacht. Ich habe ihn erst seit März.

Was würdet ihr machen? Gibt es eigentlich niemanden der diese Akkus wieder instand setzen kann?? Wenn Nietverbindungen defekt sind, können doch rein prinzipiell nicht 25.000 EUR Kosten entstehen!?!?
Blog: http://ein-jahr-tesla-roadster.blogspot.de

Tesla Fahrer der ersten Stunde:
- Tesla Roadster 2.5 very orange - 2015
- Tesla Model S 70 D weiß - Anfang 2016
- Tesla Model S 85 blau - 2016
- Tesla Model 3 Long Range black/white - seit 4/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 50
Registriert: 3. Feb 2015, 17:21
Wohnort: Großostheim
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von segwayi2 » 28. Jul 2015, 16:36

Ich würde auf jedenfall auf das Batterieupdate warten bevor ich so viel Geld in die Hand nehmen würde. Dann könntest du dich wenigstens mit der höheren Kapazität trösten
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8331
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von Eberhard » 28. Jul 2015, 16:43

was hat den nietverbindungen mit dem SOC zu tun.
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5367
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von RibbertD » 28. Jul 2015, 16:50

Mein aufrichtiges Beileid,
erinnert mich an meinen Supergau mit meinem Lycomingmotor nach 400 Std für meinen Flieger Cessna 182T, Reparatur ca. 40 Teur, Austausch ca. 60 TEur -Späne weg defekter Nockenwelle, Scheiss Material.
Mich würde interessieren, wieviele km die Batterie drauf hat. Scheint ja eher ein mechanisches Problem zu sein, so nach dem Prinzig Kontakte losgerappelt. Hast Du den Wagen von Privat erworben? Vom Händler ist ja evtl. Garantie zu erlangen?
Dirk aus Ahaus in Westfalen
------------------------------------------------------------
S85D graumetallic 0,23 kWh/km
Model3 Performance blau
Benutzeravatar
 
Beiträge: 153
Registriert: 13. Aug 2013, 12:06
Wohnort: Ahaus (Münsterland)
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von Mathie » 28. Jul 2015, 16:55

dplus2000 hat geschrieben:Um erst mal wieder mobil zu sein könne man den Fehler resetten und ich darf dann nur noch bis ca. 70% voll laden. Dann sollte nichts mehr passieren, und ich könne den Wagen mit dieser Einschränkung zunächst weiter fahren bis irgendwann die neue Akku Generation verfügbar ist.


Na, das klingt doch erstmal nach einer sinnvollen Option. Der Tausch wird zwar bestimmt auch teuer, aber verspricht auch einen Mehrwert ggü. dem früheren Zustand, wohingegen jetzt eine Reparatur ja nur wieder den vorherigen Zustand wiederherstellen würde.

Wie alt war denn die Batterie? Und wenn eine Nietverbindung bei der Batterie beschädigt ist frage ich mich, ob der Wagen einen Unfall gehabt haben könnte oder ob es sich um einen Verarbeitungsfehler handelt. Defekte Nietverbindungen klingen für mich jedenfalls erstmal nicht nach üblichem Verschleiß.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8505
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von dplus2000 » 28. Jul 2015, 18:12

Mein Roadster hat die Erstzulassung 10/2010. Gekauft von privat. Der Blick auf's CAC letztens hatte mich beruhigt, dass die Akkus mit 149 Ah noch genügend Kapazität haben. Und auch die Reichweite habe ich schon mit getesteten 220 km und 37 km noch geschätzter Restreichweite als sehr gut empfunden. Dann plötzlich: Schlüssel rum drehen, Warnung, alles vorbei!
Kilometer Laufleistung liegt bei ca. 68.000 km. Aber durch das gemütliche Abspulen von Kilometern gehen ja Akkus nicht kaputt. Einen Unfall hatte ich auch nicht.

Dieser Fehlerfall "Nietverbindung defekt" mit Empfehlung "Akku tauschen" würde das ganze Thema Elektromobilität erschüttern. Parallel zum Verbrenner-Auto wäre das in etwa so, wie wenn bei der Diagnose "Zündkerze defekt" für 12.000 EUR der gesamte Motor getauscht werden müsse weil die Reparatur des einzelnen defekten Teils ca. genau so teuer käme, also sagen wir, 10.000 EUR um die Zündkerze zu tauschen.

Es fährt also eine tickende Zeitbombe mit, die ohne Fremdeinwirkung von jetzt auf gleich einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellen kann. Das kann's ja nicht sein!

Gibt es eigentlich keine Elektro Firma die solche e-Auto Akkus instandsetzt?
Und wer hat dieses Ereignis schon mal erlebt und was war die Entscheidung und die Reaktion von Tesla?
Blog: http://ein-jahr-tesla-roadster.blogspot.de

Tesla Fahrer der ersten Stunde:
- Tesla Roadster 2.5 very orange - 2015
- Tesla Model S 70 D weiß - Anfang 2016
- Tesla Model S 85 blau - 2016
- Tesla Model 3 Long Range black/white - seit 4/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 50
Registriert: 3. Feb 2015, 17:21
Wohnort: Großostheim
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von Gizmo » 28. Jul 2015, 18:33

http://www.teslamotorsclub.com/showthre ... tery-sheet

Gibt noch zwei threads, auch da reden sie über rund $ 5k. Warum das hier so viel mehr kosten soll verstehe ich nicht. Umd was der Ladezustand mit den Nieten zu tun hat auch nicht. Ausser es ist "nur" irgendwas das die Messungen des BMS behindert, aber halt 70% noch zulässt.
 
Beiträge: 402
Registriert: 17. Okt 2014, 14:49
Land: Schweiz

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von Trabbisachse » 28. Jul 2015, 18:37

Stell die Frage nach einer bezahlbaren Rep.-Anleitung doch mal in das amerikanische Tesla Forum rein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 18. Mär 2013, 01:16
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von Measureman » 28. Jul 2015, 18:42

.., und bei einem Verbrenner gibt es zig Gründe, warum der wegen einer Kleinigkeit zum Totalschaden wird, die oben genannten Späne wegen Abrieb sind nur eine Möglichkeit, also nicht immer gleich der E-Mobilität die Schuld geben ;)

Man merkt daran aber schon, dass die 8 Jahre Garantie beim MS eine echt tolle Sache ist. So ein Schaden wäre dort gedeckt gewesen.
85D seit 28.03.15 und immer noch begeistert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3419
Registriert: 3. Nov 2014, 10:37
Wohnort: Aschheim-Dornach bei München
Land: Deutschland

Re: Super GAU eingetreten - Batterie defekt

von frank.pigge » 28. Jul 2015, 19:04

Ist der Roadster tatsächlich von privat? Oder gehörte das Fahrzeug gegebenenfalls einem Geschäftsinhaber der das Fahrzeug privat veräußerte? Oder war das Fahrzeug nur kurzfristig über eine weitere Person für den anstehenden Verkauf zugelassen und war es direkt vorher das Eigentum einer Firma oder dessen Eigentümer? Hier würde ich genau recherchieren. Geschäftsinhaber, wie viele hier im Forum, und auch ich, sind ggf. 1 Jahr haftbar wenn wir privat einen Wagen verkaufen... Liebe Grüße, Frank
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1828
Registriert: 28. Sep 2014, 00:59
Wohnort: Wehrheim
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast