Anzugsdrehmoment Radschrauben?

Technische Fragen und Probleme...

Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Toaster » 4. Mai 2015, 14:03

jawoll,

reifen-/räderwechsel steht an. hat mal jemand das anzugmoment der radschrauben parat?
mit 90 -110 Nm liege ich richtig, oder?

danke!

holger
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von past_petrol » 4. Mai 2015, 15:20

Bedienungsanleitung Model S / S. 179:

"...

Anzugsmoment der Radmuttern 175 Nm

..."

Mein Benz hatte 130 Nm !!!

Viel VW / Skoda haben z.B. 120 Nm...

90-110 ist für einen Radbolzen nicht sehr viel...

Am Besten im SeC nachfragen - das ist sicher !!! Steht das nicht auch in der Bedienungsanleitung - auch wenn die alt ist, hat das ja noch Gültigkeit...

;)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von volker » 4. Mai 2015, 15:28

Das Model S hat ne ganz andere Radlast wie der Roadster.

Toaster, das TFF sehe ich nicht als Ersatz für das owners manual.
http://maben.homeip.net/static/auto/tes ... manual.pdf

Tesla Roadster 2 owners manual hat geschrieben:Using a torque wrench, fully tighten the bolts in the sequence shown to 77 lbft (105 Nm).
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9277
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Toaster » 4. Mai 2015, 15:32

besten dank!

ist aber ein roadster.

habe schon viel geschraubt, aber 175 Nm sind mir noch nie untergekommen. hat der S 4 verschraubungen? der roadster hat 5.

h.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Toaster » 4. Mai 2015, 15:34

ps: danke volker! mit 105 Nm liege ich ja goldrichtig :D

pps: wenn ich das manual gehabt hätte, hätte ich nicht gefragt! ;)
Zuletzt geändert von Toaster am 4. Mai 2015, 15:37, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Volker.Berlin » 4. Mai 2015, 15:34

past_petrol hat geschrieben:Bedienungsanleitung Model S / S. 179:

:mrgreen: Ich wusste es! Ich hätte wetten können, dass sich die erste Antwort in diesem Roadster(!) Thread auf das Model S bezieht...! :lol:
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12947
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von past_petrol » 4. Mai 2015, 16:22

War ja nicht wirklich der Fall...

Nur das Beispiel, daß man immer sicher ist, wenn man im Handbuch nachschaut, und mir 90 Nm als etwas zu gering vorkamen...

Und in der Werkstatt nachfragen ist noch sicherer, die würde auch den aktuellen Stand der Dinge wissen, falls das der Hersteller mal korrigiert haben sollte...

Am Besten immer mit VIN vorstellig werden...

Es ist aber ein Unterscheid, ob man einen Bolzen mit 90 Nm oder 105 oder 110 Nm anzieht. Das sind sicherheitsrelevante Teile, da würde ich einen feinen Drehmonentschlüssel empfehlen, denn man auch auf das Nm genau einstellen kann.

Deshalb die Biege zu machen, ist es einfach nicht wert - sollte man öfter selber die Räder wechseln, so sollte so ein Ding zu Hause in der Werkstatt lungern...

;)
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Volker.Berlin » 4. Mai 2015, 16:31

past_petrol hat geschrieben:War ja nicht wirklich der Fall...
Nur das Beispiel, daß man immer sicher ist, wenn man im Handbuch nachschaut, und mir 90 Nm als etwas zu gering vorkamen...

Verstehe. Wette verloren... :(
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12947
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von Toaster » 4. Mai 2015, 17:58

keine sorge, past_petrol!

ich habe mehrere von den dingern in der schublade. aber auf den Nm genau? das halte ich ich doch für sehr ambitioniert. ist ja kein uhrmacherwerkzeug oder werden gar raumsonden damit zusammengeschraubt.
du darfst sicher sein, dass im anzugsmoment sicherheiten eingepreist sind und die bolzen wohl selbst mit 80 Nm wohl nicht verlustig gehen würden - schon lange nicht 5 auf einmal. auch "dank" der korrosion (rost) im gewinde...

h.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1251
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben?

von past_petrol » 4. Mai 2015, 20:52

:-)

Bin früher Motorradrennen gefahren. Hatte für jeden Drehmomentbereich eigene Schlüssel. Vorderrad wechseln - da müssen die Bremssättel runter - Achsmutter ist immer dabei...80 - 110 Nm Schlüssel.

Hinten Zentralmutter bei Einarmschwinge - 150 Nm..Magnesiumfelgen...da will man auch nicht um 10 Nm daneben liegen.

Die Bolzen für die Bremszangen waren in ALU-Aufnahmen der Öhlins-Vorderradgabel - 5 Nm mehr und das Gewinde war weg - das will man dann weniger bezahlen - Gabelfuß mit Aufnahme wechseln - das geht auf der Renne nur, wenn der Öhlins Truck mit da ist - vor lauter Peinlichkeit wäre man da aber nicht hingegangen...glaube ich...daher wehte der Wind vorhin...

Ich gebe Dir allerdings recht - beim Serien-Auto ist es etwas grobschlächtiger :-)...

Ich habe nur gelernt, in diesen Bereichen extrem präzise zu arbeiten - war ja mein eigenes Leben...aber auch alles mit Schraubenkleber und Drahtsicherungen gesichert - also Bolzen verlieren war sehr unwahrscheinlich...

Beim Model S zerrt da schon ganz schön was am Bolzen - das ist mal sicher und bei den wirklich schönen Roadsters ist das umgerechnet auch nicht wenig...

Vermutlich reichen da 5 Nm Toleranzen aus...

Ich war mit Gedore unterwegs - die konnte man auf 1 bzw. 2 Nm einstellen - hing immer davon ab, wieviel Geld man ausgeben wollte...

Jaja - das waren noch Zeiten...
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3339
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast