Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

Technische Fragen und Probleme...

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Ombre2k6 » 6. Jun 2012, 23:28

@Martin

Da kann man sich ja glatt die Frage stellen was bringt jemandem tolle Verarbeitungsqualität wenn man dann doch noch sehr oft außer Plan die Werkstatt aufsuchen muss. Von den höheren Wartungskosten mal ganz abgesehen.
Reich sind die, die wahre Freunde haben.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 106
Registriert: 29. Apr 2012, 00:19
Wohnort: Mechernich / Obergartzem

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Mischa » 9. Jun 2012, 11:16

ich bin vorher jahrelang Audi gefahren A3, A4 und zweimal A6. Der A4 war für Audiverhältnisse damals innovativ (erstes Model mit Bussystem) was mir in Summe direkt 20 Wochen Standzeit in Werkstätten einbrachte - und das im ersten Jahr!! :!:
An einigen Stellen merkt man natürlich das es eine englische Kleinserie von einem jungen Hersteller ist. Da knarrt mal eine Türe, das Verdeck schließt nicht richtig, ein paar Schrauben rosten. die besagten Scheinwerfer... Aber mal ehrlich: Toyota/Lexus oder Mazda MX5 Qualität und Ingenieursleistung muss mann sich erarbeiten und die Deutschen Automobilbauer wollen keinen Qualität sondern Rendite. Mit dem A6 bin ich unter 1200,- EUR für ne Inspektion nicht weggekommen. Ein A6 Hinterreifen 320EUR - Ein Tesla Hinterreifen 120EUR.

Mein Fazit zur Verarbeitungsqualität: Lexus gibt die Richtung vor, Tesla Motors baut was sie können - Audi, Mercedes, BMW und Co was sie müssen....
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Tesla TÜV-Gebühren

von volker » 4. Jul 2012, 13:26

Hallo alle,

Google-Suche hat mich hierher gebracht - der einzige Thread in dem TÜV genannt wird. Meine Frage:

Da der Roadster ja drastisch einfacher aufgebaut ist als ein Benzinexplodierer, schlägt sich das auch in den Gebühren für TÜV/Dekra/Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung nieder? Letztere kann man ja gar nicht durchführen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9537
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Tesla TÜV-Gebühren

von Talkredius » 4. Jul 2012, 18:32

volker hat geschrieben:Hallo alle,

Google-Suche hat mich hierher gebracht - der einzige Thread in dem TÜV genannt wird. Meine Frage:

Da der Roadster ja drastisch einfacher aufgebaut ist als ein Benzinexplodierer, schlägt sich das auch in den Gebühren für TÜV/Dekra/Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung nieder? Letztere kann man ja gar nicht durchführen.


http://www.greentech-germany.com/dekra- ... os-a123865

Wenn es nach dieser Meldung geht, müssten die uns eigentlich noch Geld zahlen, damit wir prüfen lassen. Ansonsten glaube ich nicht an weniger Gebühren sondern eher an höhere Gebühren, " müssen ja neue Geräte anschaffen, Schulung der Mitarbeiter etc. " Was mich überrascht, dass sich das Elektrohandwerk hier so einfach weg drängen lässt.

Ansonsten sind aber viele Dinge gleich : Bremse, Licht , Fahrwerk. Spannend wird es bei den elektrischen Sachen, ich denke nicht, dass Tesla denen Schaltpläne gibt. Aber spätestens im September dürften wir das genauer wissen, dann ist der erste mir bekannte Teslafahrer mit der HU dran :)
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von volker » 6. Jul 2012, 15:33

Dann warte ich das mal mit Spannung ab. Heute war mein Dieselpferd beim TüV Süd. Hauptuntersuchung 53,50 Abgasuntersuchung 36,- macht zusammen 89,50. Ich hoffe mal, die AU fällt beim Elektrofahrzeug weg.
http://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/ ... g/4_preise
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9537
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von ManuaX » 6. Jul 2012, 17:24

jetz aber mal ehlich zu klein lich sollte man auch nicht sein.

Was währen die 90€ (7,5€/monat) schon gegen die eigentlichen Kaufpreiße?
Ebenso die Steuer, die sich nach gewicht richtet. 5 jahre die 39€ gespaart ~ 195€.
Die Versicherung der EV ist in der regel auch günstiger wie die der Verbrenner...

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Chris » 6. Jul 2012, 20:04

volker hat geschrieben:Ich hoffe mal, die AU fällt beim Elektrofahrzeug weg.


Also wenn dir irgendjemand bei einem reinen Elektroauto (ohne Verbrenner als RangeExtender) versucht eine AbgasUntersuchung zu verkaufen, schieße ihn zum Mond^^ Wo keine Abgase aus dem Auto kommen, kann auch keine AU gemacht werden. Außer du hast keinen Stromanbieter der ausschließlich regenerativen Strom anbietet, dann kannst du den TÜV-Prüfer ja für die Abgas Untersuchung zum nächsten (Kohle)Kraftwerk schicken. Dann kann er dort mal seinen Abgastester an den Schornstein halten :D :D :D

Gruß Chris
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 20:45

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Talkredius » 6. Jul 2012, 20:49

Chris hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Ich hoffe mal, die AU fällt beim Elektrofahrzeug weg.


Also wenn dir irgendjemand bei einem reinen Elektroauto (ohne Verbrenner als RangeExtender) versucht eine AbgasUntersuchung zu verkaufen, schieße ihn zum Mond^^
Gruß Chris


??? Wieso ? Man kann ja den Fahrer testen, wenn Du vorher Bohnen oder was scharfes gegessen hast, könnte es Schwierigkeiten geben..,. :mrgreen:
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Chris » 6. Jul 2012, 22:31

Talkredius hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Ich hoffe mal, die AU fällt beim Elektrofahrzeug weg.


Also wenn dir irgendjemand bei einem reinen Elektroauto (ohne Verbrenner als RangeExtender) versucht eine AbgasUntersuchung zu verkaufen, schieße ihn zum Mond^^
Gruß Chris


??? Wieso ? Man kann ja den Fahrer testen, wenn Du vorher Bohnen oder was scharfes gegessen hast, könnte es Schwierigkeiten geben..,. :mrgreen:


Es geht doch um das Auto und nicht den Fahrer.^^ Wobei, wenn ihr mit dem Roadster vorher all zu sportlich unterwegs war könnte es auch schwierig werden. Verbranntes Gummi von den Reifen ist glaube ich auch nicht so gesund :D

Gruß Chris
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 20:45

Re: Tesla Verarbeitungsqualität + Wartung

von Mischa » 19. Jul 2012, 00:11

Es wird Städte geben bei denen fällt die AU alleine wegen der allg. luftverschmutzung durch.
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste